College Princess. Bürgerlich verliebt – romantisch und royal geht es weiter

alt="College Princess. Bürgerlich verliebt"
Cover © Impress
College Princess. Bürgerlich verliebt / Annie Laine / Impress / erschienen: Oktober 2018 / ISBN:
978-3-646-60453-5 / 324 Seiten / ab 14 Jahre

College Princess. Bürgerlich verliebt

Nach “Highschool Princess” geht es nun mit “College Princess” weiter. Ich war gespannt – und möchte hier auch gleich noch hervorheben, dass es sich hierbei nicht um eine Reihe handelt, die man hintereinander lesen MUSS. Die Bände sind in sich abgeschlossen – geht es in jedem Teil um eine andere Person – und das ist etwas, was ich einfach nur immer wieder sehr gerne habe. Doch auch wenn dem so ist – wollt ich nach “Highschool Princess” nun auch diesen Teil lesen.

Worum geht’s in “College Princess. Bürgerlich verliebt”?

**Eine Prinzessin zum Verlieben**
Nichts verabscheut Isabella mehr, als sich dem strengen Hofprotokoll ihres Königreichs zu beugen. Vor allem die ständigen Versuche ihrer Eltern, sie mit einem adligen Mann zu verheiraten, lassen die Prinzessin alles daransetzen, jeden Heiratsanwärter zu vergraulen. Umso glücklicher ist sie, dass das College in England auf sie wartet. Doch das Königspaar stellt Isabella ein Ultimatum: Findet sie während ihres Studiums keinen Adligen zum Heiraten, wird sie enterbt. Entschlossen das College trotzdem zu genießen, lernt sie den charmanten Tom kennen, der für sie das Potenzial zum Traumprinzen hat. Doch der Student ist keineswegs von Adel, sondern leider sehr bürgerlich…

Mehr Infos zum Buch

 

Es geht royal weiter …

… doch diesmal steht Isabella (Izzy) im Mittelpunkt. Izzy kennen wir schon ein wenig aus dem 1. Teil der Geschichte … doch hier in Highschool Princess lernen wir sie so richtig kennen. Was ganz klar ist – royal hin oder her … Izzy will nur aus Liebe heiraten – da können ihre Eltern machen was sie wollen. Auch wenn ihre Eltern so einiges gerne hätten – was Izzy nicht unbedingt in den Kram passt – Fakt ist letztendlich – sie ist eine Princess, ob sie mag oder nicht.

Izzy – ein starker Charakter, der es in sich hat

Ich muss ja gleich mal zugeben, dass mir Izzy als Figur viel besser gefallen hat als Sara. Ihr Charakter ist einfach nur super und sehr temperamentvoll. Eine starker Charakter, der auch gerne mal aneckt, bevorzugt mit den Eltern – aber weiß, was sie will. Bis der Tag kam – an dem sie sich verliebt …

Ja, da kann die Welt dann schon mal Kopf stehen – und sich für Izzy auch einiges ändern. Zumal wenn die Liebe sich nicht so einfach gestaltet – und einige Hindernisse bewältigt werden müssen. Es war unterhaltsam und lustig aber auch sehr gefühlvoll.

Schreibstil und Story

Annie Laine hat einen sehr spritzigen, lockeren, erfrischenden Schreibstil – gespickt mit der richtigen Portion Humor und Kessheit, die sie ihren Charakteren hier einhaucht. Das ist genau das, was Spaß an der Story macht. Ich finde auch, dass sich Annie Laine sogar noch was gesteigert hat. Mir persönlich gefiel die Story um Izzy um einiges besser, wie die von Sara … aber das ist wohl Geschmacksache. Izzy ist einfach ein Charakter der es in sich hat und man mag ihn oder auch nicht.
Spritzig , humorvoll und mit einer Menge jugendlicher Charme wird man hier wieder in eine tolle Liebesgeschichte entführt …
Royal kann alles sein – nur nicht langweilig ;)

Das Ebook wurde mir vom Verlag über netgalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt!

Mehr Bücher von Annie Laine, die ich gelesen habe:

Highschool Princess. Verlobt wider Willen

Mehr über Annie Laine

Annie Laine wurde im schönen Osthessen geboren. Nach dem Realschulabschluss führt sie ihr Leben zunächst in ganz verschiedene Richtungen. Sie schließt eine Ausbildung ab und arbeitet ein halbes Jahr auf der Kanareninsel Teneriffa, findet aber nicht ihre Passion darin. Das zieht sie schließlich zurück zu den Büchern. Während sie tagsüber Buchhandel/Verlagswirtschaft studiert, verbringt sie ihre Nächte mit dem Schreiben eigener Texte und betreibt einen Bücherblog. 

Kommentare 4

  • Schönen guten Morgen :)
    Das Buch wäre wieder so ein Klassiker für uns Zuhause, welches meine Tochter und ich uns gegenseitig vorlesen würden.

  • Hallo Bianca,

    der 1.Teil ist noch auf meinen Reader ungelesen, aber Deine Info das man es auch gut einzel lesen kann, weil in sich um eine abgeschlossene Geschichte handelt, gefällt mir sehr gut und habe ich nicht gewusst.

    Werde in nächster Zeit dann doch gerne mit dem Roman beginnen.

    Danke für die Info…LG..Karin…

    • Ja, das geht sehr gut, da es sich um eine andere Figur dann handelt – es ist natürlich toll, wenn man der Reihe nach gelesen hat, da man alte Bekannte dann trifft – aber im wesentlichen ist es in sich abgeschlossen und einzeln klasse lesbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *