alt="Das Fundbüro der verlorenen Träume"
Roman

DAS FUNDBÜRO DER VERLORENEN TRÄUME

***Rezensionsexemplar***

DAS FUNDBÜRO DER VERLORENEN TRÄUME: Nachdem ich bei der Bloggeraktion rund um das Buch teilnehmen durfte (dazu hab ich 6 Exemplare in Köln “verloren” – und hoffe doch auch 6 Finder damit glücklich gemacht) hab ich mich selbst natürlich auch auf die Geschichte gefreut. Allein schon der Titel klang so vielversprechend – denn verlorene Träume, das haben wir ja alle immer wieder mal oder nicht? So war ich gespannt, was mich hier in der Geschichte erwartet.

alt="Das Fundbüro der verlorenen Träume"

DAS FUNDBÜRO DER VERLORENEN TRÄUME

von Helen Frances Paris

Seit dem bitteren Verlust, der ihr Leben erschütterte, hat sich Dot von der Welt zurückgezogen. Sie vergräbt sich in ihrer Arbeit im Londoner Fundbüro und geht ganz in ihrem Job als Hüterin verlorener Dinge auf. Ihre größte Freude ist es, wenn sie jemandem einen vermissten Gegenstand wiedergeben kann. Denn hinter ihrer stachligen Fassade schlägt ein sehr großes Herz. Als ein bekümmerter älterer Herr in ihr Fundbüro kommt, der eine Tasche mit einem Andenken an seine verstorbene Frau darin verloren hat, setzt Dot alles daran, Mr. Applebys Tasche wiederzufinden. Dabei findet sie schließlich auch etwas, womit sie gar nicht gerechnet hätte: Sich selbst und ihr wirkliches Leben.

Quelle: dtv

Das Buch beim Verlag
Das Buch bei Amazon

Das Fundbüro der verlorenen Träume

Was ein berührender Titel … und eine wunderschöne romantische Coveraufmachung. Ein Traum in meinen Lieblingsfarben, der mich sofort mitnahm. Dabei kam mir auch schon gleich die ein oder andere Idee, was sich wohl hinter dem Buchdeckel verbirgt… aber was letztendlich zum Vorschein kam war soviel mehr. Der Klappentext lässt es erahnen – tiefgründig, Themen wie Verlust und Wiederfinden – und das auf unterschiedlichste Art und Weise … das erhoffte ich mir. Besonders toll fand ich übrigens noch, dass es bei jedem Kapitel eine Notiz gibt, über die Gegenstände die so im Fundbüro landen. Da sind dann der Gegenstand, eine Beschreibung und der Ort, an dem es gefunden wurde vermerkt. Eine tolle Idee.

Berührend, tiefgründig und vieles mehr

Es ist mein erstes Buch aus der Feder von Helen Frances Paris gewesen – aber bestimmt nicht mein letztes. Mit einem sehr ruhigen und angenehmen Schreibstil hat mich Helen Frances Paris durch die Geschichte geführt. Es ist kein Buch, das man einfach so weg liest… dafür ist es viel zu berührend, tiefgründig und so vieles mehr und hat mich mehr als einmal nachdenklich gestimmt. Themen wie Trauer, Verlust und Verlorensein finden sich hier … aber auch das Wiederfinden und zwar auf unterschiedliche Art und Weise.

Ein Londoner Fundbüro…

dort fängt die Geschichte an. Dort arbeitet Dot seit vielen Jahren mit sehr viel Herz. Dot als Charakter ist eine sehr fantastische Figur, die eher unauffällig wirkt mit ihrer Art und Weise. Doch Helen Frances Paris hat sie wunderschön in Szene gesetzt, so dass ich sie nach und nach kennenlernen durfte. Das war mir eine Freude, denn Dot hat mit einem tragischen Verlust in ihrem Leben zu kämpfen. Doch nach und nach schafft sie es nicht nur anderen Menschen ihre verlorenen Gegenstände wieder zurückzugeben … nein … sie schafft es auch ihr Leben wieder besser in den Griff zu bekommen, Nicht ganz unschuldig daran ist ein älterer Mann, der eine Tasche mit wichtigem Erinnerungen seiner verstorbenen Frau als verloren meldet.

So darf man sich als Leser auf eine Reise in die Vergangenheit von Dot gefasst machen … und noch so vieles mehr.

Eine Geschichte die nachdenklich stimmt

Ich habe das Buch geliebt… und es über längere Zeit in kleinen Etappen gelesen. Das war auch ganz gut so. Manche Bücher DARF man nicht einfach nur so wegsuchten, sondern muss sie wirken lassen – und das Buch “Das Fundbüro der verlorenen Träume” gehört da auf jeden Fall dazu. Es konnte mich tief berühren und nachdenklich stimmen.
Ein Buch, das mich nicht kalt gelassen hat … auch wenn es zwischendrin einiges an Längen aufweist. Doch letztendlich ist es eine sehr berührende und zauberhafte Geschichte, die ich hier wärmstens weiterempfehlen kann.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *