alt="GÖTTERFLÜSTERN. Gefundene Liebe"
Fantasy

GÖTTERFLÜSTERN. Gefundene Liebe

***Rezensionsexemplar***

GÖTTERFLÜSTERN. Gefundene Liebe …. das ist der Auftakt der neuen Trilogie aus der Feder von Jenny Völker. Eine Geschichte über Götter, Griechenland, und über Archäologie und alles was dazu gehört. Was hab ich mich auf diesen neuen Lesestoff gefreut und mich am Wochenende mit großer Freude in die Story gestürzt. Ja – was soll ich sagen … schneller als ich gucken konnte war ich durch und warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Mehr dazu könnt ihr nun in meiner Rezension nachlesen.

alt="GÖTTERFLÜSTERN. Gefundene Liebe"

GÖTTERFLÜSTERN. Gefundene Liebe
Griechische Götter-Trilogie 1

von Jenny Völker

Stell dir vor, die Götter spielen ein Spiel und du gerätst zwischen die Fronten.

Elli ist Archäologin und gräbt wie jeden Sommer in Delphi aus. Im Zuge dessen findet sie eine kleine Statue der griechischen Göttin Athena, die sich seltsam leicht anfühlt. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Ein geheimnisvoller Gutachter taucht auf, der eigene Interessen zu verfolgen scheint, seltsame Stimmen sind zu hören und plötzlich steckt Elli mitten in einem unerklärlichen Abenteuer.
Kann sie dem fremden Mann trauen? Wo ist sie hineingeraten? Und was haben die griechischen Götter damit zu tun?

Die antike Götter-Trilogie voller Magie, Liebe und Sehnsucht vor der malerischen Kulisse Griechenlands. Begleite Elli auf ihrem mysteriösen Abenteuer und finde heraus, was es mit dem rätselhaften Gutachter, dem außergewöhnlichen Fund und den überlieferten Mythen auf sich hat.

Götterflüstern – Die Griechische Götter-Saga:

Band 1: Gefundene Liebe
Band 2: Verlorene Liebe (erscheint am 5. März)
Band 3: Verfluchte Liebe (erscheint am 5. Mai)

Quelle: Amazon

Das E-Book bei Amazon

Götterflüstern. Gefundene Liebe

Griechenland, Götter und Archäologie…. da wurde ich sofort hellhörig und meine Neugier war sowas von geweckt. Göttergeschichten gehen doch immer… und so war ich mega gespannt. Das Cover ist verspielt und romantisch gestaltet…und die Kurzbeschreibung, die konnte mich restlos packen. So war klar, dass ich mir diese Trilogie von Jenny Völker nicht entgehen lassen kann. Kaum mit Lesen angefangen war ich auch schon fertig… so ist die Zeit dahingeflogen. Jenny Völker konnte mich mit ihrem bildhaften, flüssigen und lockeren Schreibstil wieder wahnsinnig mitreißen.

Griechische Mythologie vom Feinsten

Griechische Götter, die Geschichten dazu und allerhand Fakten, sprich die griechische Mythologie, das hat mich hier erwartet und mich restlos begeistert. Wenn ich selbst nicht so bewandt bin mit der Thematik , so dafür aber Jenny Völker. Sie hat allerhand Wissen, Fakten und Einblicke hier in die Geschichte einfließen lassen- das war einfach nur WOW. Geschichtsunterricht vom Feinsten … sehr bildhaft, anschaulich, spannend und göttlich zugleich und absolut nicht langweilig, trocken und öde.
Und dazu die Einblicke in die Arbeit eines Archäologen … WOW…. das hat mich absolut überzeugt, begeistert und fasziniert… so dass ich jetzt am liebsten sofort weiterlesen möchte.
Aber all das war noch nichts im Vergleich zur eigentlichen Story und ihren Protagonisten.

Magisch, göttlich, gefühlvoll und spannend

Es ist immer wieder überwältigend, wie Jenny Völker eine wahnsinnig bildhafte, faszinierende und magische Welt erschafft. Es haut mich jedes Mal aufs Neue um und ich bin immer mittendrin im Geschehen. Alles ist so greifbar, bildhaft und vor allem mit so viel Gefühlsgewalt am überschwappen auf mich … das geht förmlich unter die Haut. So auch hier. Ich hab mich sofort mitten in den Ausgrabungsarbeiten gesehen … und ich war den Göttern sehr nah… und einer Person (von der ich noch nicht so genau was wo sie einzuordnen ist) kam ich besonders nahe *seufz*
Dabei mangelt es nicht an magischen Elementen, Gefühlsexplosionen und einer Menge spannender und abenteuerlicher Einblicke in die Griechische Mythologie.

Protagonisten die man persönlich kennenlernen möchte

Mit Elli und Stephanos sind hier zwei ausdrucksstarke Protagonisten am Werk … die mir einiges abverlangen. Elli ist eine absolut leidenschaftliche Archäologin und man spürt regelrecht ihre Liebe zur Arbeit und zur griechischen Mythologie – nein – man lebt sie mit, beim Lesen – so ist es auf mich übergesprungen. Es war so erfrischend, wahnsinnig spannend und interessant mit Elli all das hier zu erleben. Ihre Neugier und Begeisterungsfähigkeit schwappte regelrecht auf mich über und ich wäre liebend gerne mit dabei gewesen.
Und dann gibt es noch Stephanos. WOW… was ein Kerl… von dem man noch nicht viel weiß, nur erahnen oder vermuten kann und der wahrscheinlich noch allerhand Überraschungen mit sich bringt und mich noch das ein oder andere WAHNSINNIG machen wird. Aber ich liebe ihn jetzt schon mit seiner Art und Weise… *seufz*… wo das alles noch hinführt? Ich bin gespannt.

Spannender, magischer und göttlicher Auftakt

Was war das ein spannender, mitreißender und magischer sowie göttlicher Auftakt. So ein extremer Sog … ich konnte gar nicht anders wie die Story in einem Rutsch wegzulesen. Der erfrischende, bildhafte Schreibstil… das traumhafte, faszinierende Setting und die wundervollen Protagonisten konnten mich einfach nicht loslassen. Dazu all die interessanten Fakten, Einblicke und Ereignisse… ich weiß gar nicht was ich am Besten fand. Jenny Völker hat hier eines sicher geschafft… sie hat eine gewaltige Schippe drauf gelegt… und ich hab schon einige Geschichten von ihr gelesen. Von allen war ich bisher angetan und begeistert… aber der Auftakt der Götterflüstern-Trilogie, der hat alles bisherige meiner Meinung nach getoppt. Ich bin gespannt wie es weitergeht … und froh, dass man nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss.

“Götterlüstern. Gefundene Liebe” ist EIN GÖTTLICHER LESEGENUSS…. anders kann man es gar nicht beschreiben.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *