alt="Ich im Glück - Mein Glückstagebuch zum Selbstausfüllen"
Sachbücher

Ich im Glück – Mein Glückstagebuch zum Selbstausfüllen

***Rezensionsexemplar***
Das Buch wurde mir von der Kommunikationsagentur ehrlich & anders 
als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt.

ICH im Glück – klingt gut und ja – man tut was man kann oder? *lach*
Nein … “Ich im Glück” ist das dazugehörige “Glückstagebuch” zu dem Buch “Frau im Glück – Erprobte Tipps und Tricks zum Nachahmen” von Anja Saskia Beyer und Charly von Feyerabend, das ich euch gestern vorgestellt habe. Die Kombination find ich so passend und ja – da kann man schon mal im Glückstaumel versinken. Was es mit dem Glückstagebuch auf sich hat – das möchte ich euch heute in meiner Rezension aufführen.

alt="Ich im Glück"

Ich im Glück
Mein Glückstagebuch zum Selbstausfüllen

von Anja Saskia Beyer & Charly von Feyerabend

Deine Glücksfee scheint heute wirklich einen guten Tag zu haben!

Du kannst aufhören, über allen möglichen Kram in deinem Leben zu grübeln und vor lauter Bäumen nicht das Schöne zu sehen. Denn mit diesem Tagebuch schaffst du es, zufriedener zu werden und den Focus auf die positiven Dinge und die lieben Menschen um dich herum zu setzen.

Und das Tolle an diesem Tagebuch, ist: Es wirkt LANGFRISTIG!

Die beiden Autorinnen Anja Saskia Beyer und Charly von Feyerabend haben im Vorfeld zu ihrem Buch „Frau im Glück“ über 2 Jahre recherchiert und sind tief in die Wissensgebiete der Glücksforschung, Hirnforschung sowie erprobten Konzepten zum Glücklichwerden abgetaucht. Auf der Basis von wissenschaftlich getesteten Methoden haben sie selbst eine Struktur für dieses Glückstagebuch ausgearbeitet, die sich wesentlich von anderen Glückstagebüchern abhebt:

* Hier wiederholen sich NICHT jede Woche die gleichen Fragen, sondern der Leser wird immer wieder mit abwechselnden Themen überrascht. Und das über einen Zeitraum von drei Monaten. Das macht 12 Wochen Abwechslung!

* Das Buch ist lustig geschrieben, liebevoll gestaltet und mit humorigen Illustrationen verziert, so dass es Spaß macht, das Glückstagebuch jeden Tag von Neuem aufzuschlagen.

* Jeder Woche ist ein Motto vorangestellt, wie „Lachfältchen generieren“ oder „Endlich Zeit für mich“. Darüber hinaus gibt es noch jeden Tag eine eigene sogenannte Gedankenwolke, die Dich inspirieren darf, zum Nachdenken bringen oder einfach nur zum Schmunzeln.

* Du beantwortest jeden Abend lediglich drei Fragen, was nur ein paar Minuten dauert, und trainierst damit Deinen Glückszustand. Denn durch regelmäßige Beschäftigung mit den positiven Dingen, kannst Du Dein Denken beeinflussen, wie du im Fitnessstudio auch durch Training die Muskeln zum Sprießen bringen kannst.

Kurz gesagt: Es ist ein tolles Geschenkebuch für dich selbst oder deine Familie, deine Freundinnen und Freunde.

Also, Schluss mit der Warterei auf ein Glück, das mit Paukenschlag und weißem Schimmel um die Ecke hopst! Jetzt hast du es selbst in der Hand.

Und wenn Du Dich für ein Ebook entscheidest, lege Dir einfach ein hübsches Notizbüchlein oder einen Block daneben, und schreibe Deine Antworten dort hinein.Wichtig ist nur eines: Fange am besten heute an, oder sobald das Taschenbuch bei dir zuhause ist. Sich zu entscheiden und etwas einfach zu tun, macht nämlich auch schon ziemlich glücklich und sofort hast du ein schönes Wohlfühlgefühl im Bauch. Probier es aus!

Quelle: Amazon

Mehr Infos zum Buch

Ein Glückstagebuch – das seinem Namen alle Ehre macht

Ich bin ja echt ein chaotischer und hektischer Mensch – weiß manchmal nicht wo mir der Kopf steht – und so übersehe ich gerne mal das, was wirklich wichtig ist. Glaubt ihr nicht? Ist aber so …. doch das Ritual, das ich seitdem ich das Glückstagebuch besitze täglich führe, das tut mir richtig gut.

Jeden Abend nehm ich mir 10 Minuten – und mach es mir mit dem Glückstagebuch gemütlich. Täglich stell ich mir den Aufgaben bzw. Fragen, die hier sehr abwechslungsreich und simple gestaltet sind – aber für mich tiefgründige Wirkung erzielen. Denn ich setze mich mit dem was am Tag war – in Ruhe auseinander – und picke mir die Glücksmomente raus … und mit dem Gedanken gehe ich letztendlich dann ins Bett … ein tolles Glücksgefühl – und somit macht das Glückstagebuch seinem Namen alle Ehre!

Glücklich sein ist eigentlich ganz einfach

Man muss nicht immer lange nach dem Glück suchen – wir haben es fast täglich um uns … das wurde mir in der Zeit, in der ich mich mit dem Glückstagebuch beschäftigt habe, mehr als deutlich.
Täglich 3 Fragen – täglich ein paar Minuten den Tag nochmal durchgehen – und somit runterzufahren – das ist ein tolles Feeling. Und ich war erstaunt, was mich im ersten Moment oftmals nicht bewusst war … aber ich hatte eigentlich jeden Tag einen kleinen Glücksmoment am Tag – und der fiel mir oftmals erst gar nicht auf. Bis ich mir abends so meine Gedanken dazu machte.

3 Monate – 3 Fragen täglich

Für genau 3 Monate – sprich 12 Wochen ist dieses Glückstagebuch ausgelegt – und kann jederzeit gestartet werden. Zu Beginn gibt es einen Wochencheck, mit immer 2 Fragen die man mit Bewertungen von 1-5 beantworten kann. Dann folgen die einzelnen Tage (Datum und Wochentag trägt man selbst ein – so kann jederzeit gestartet werden) mit je 3 Fragen, die es zu beantworten gilt. Außerdem findet sich immer eine Glückswolke und eine Glücksaufgabe bei jedem Tag.

Die Aufmachung ist so herrlich erfrischend und mit wunderschönen herzlichen Illustrationen ausgeschmückt. Mit diesem Glückstagebuch kann man sich eigentlich nur wohl fühlen.
Ich bin noch mittendrin – und ja- frag mich schon, was ich nach den 12 Wochen mache. Aber es wird empfohlen, dann einfach von vorne Anzufangen. Dazu kann man sich auch einfach ein Heft oder Büchlein schnappen und dort die jeweiligen ANtworten dann machen. Ist bestimmt ganz interessant, wenn man das später dann vergleicht- was man vor 3 Monaten auf genau diese Frage geantwortet hat. Na ich werde es sehen, wenn es soweit ist.

Simpler Ablauf – abwechslungsreiche Themen

In der Einleitung wird empfohlen sich abends ein paar Minuten ENTSPANNT Zeit zu nehmen und sich den 3 Fragen (es gibt immer 3 Stück pro Tag) zu widmen.
Jede Woche steht unter einem Motto wie z.B. gleich das erste Wochenmotto “LACHFÄLTCHEN GENERIEREN”. Aber es kommen auch Themen wie “Endlich Zeit für mich” ,”Entrümple dein Leben” oder “Die Kunst vom einfach machen- just do it!”.

Das schöne an der Sache – es ist ein Ritual, das man NUR FÜR SICH SELBST durchführen darf. Es gibt kein richtig oder falsch – kein gut oder schlecht ….
Das Glückstagebuch ist einfach nur für einen Selbst und ich denke, je nach Verfassung, würde man die selbe Frage täglich anders beantworten.

Eine einfache Sache für jedermann – und das Ritual wird ganz schnell zu einer wunderschönen Gewohnheit.

Tolle Geschenkidee – Glück braucht jeder

So wie ich das Buch “Frau im Glück” & “Ich im Glück” als Glückspaket erhalten haben – genauso kann man diese beiden Bücher als eine wunderschöne Geschenkidee nutzen. Beide Bücher gehören hier perfekt zusammen und ich bin der Meinung, dass sie auch in diesem Duo verschenkt werden sollten … ob an sich selbst oder lieben Freunden und Bekannten.
Bei der nächsten Möglichkeit – werde ich das definitiv tun.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *