alt="Notes of Love. Sinfonie unserer Herzen"
Young Adult

NOTES OF LOVE. Sinfonie unserer Herzen

***Rezensionsexemplar***

NOTES OF LOVE. Sinfonie unserer Herzen …. ein Titel, der so musikalisch und traumhaft klingt, wie auch ein Cover, das romantisch und verträumt rüberkommt… das kann nur eine traumhafte, schöne und zauberhafte Liebesgeschichte sein oder? Ich war neugierig… und die Kombination mit der Liebe und der Musik, die hat mir sofort gefallen. Schnell war klar, dass ich hier um das Buch nicht drum herumkomme und mir mein Bild dazu machen musste. Was und wie ich es empfunden habe, das könnt ihr nun in meiner Rezension nachlesen.

alt="Notes of Love. Sinfonie unserer Herzen"

NOTES OF LOVE
Sinfonie unserer Herzen

von Nadja Raiser

**Spüre die Melodie deines Herzens**
Anna hat es geschafft: Endlich darf sie an der weltbesten Universität für klassische Musik ihr Studium beginnen. Doch seit der Zusage sind inzwischen zwei Jahre vergangen – Jahre, in denen Anna den Tod ihrer Mutter und die Verhaftung ihres Vaters verschmerzen musste. Jegliche Euphorie und Freude sind längst verschwunden, die Liebe zum Klavierspiel ist allerdings geblieben und Anna fest entschlossen, auf Schloss Luisenburg einen neuen Anfang zu wagen. Dieser verläuft jedoch alles andere als reibungslos, denn als sie auf den arroganten Pianisten Noel trifft, fliegen die Funken. Und obwohl sie den Finnen mit den stahlblauen Augen am liebsten erwürgen würde, ist es doch die Musik, die sie einander langsam näherbringt …  

Musik überwindet alle Grenzen! 
Zwei vom Schicksal zerrissene Herzen, die nur im Einklang mit der Musik zueinanderfinden können. Gefühlvoll und bewegend vom ersten bis zum letzten Ton.

Quelle: Carlsen

Das Buch beim Verlag

NOTES OF LOVE. Sinfonie unserer Herzen

Hier wird sofort klar, dass die Musik hier nicht nur eine poetische Rolle spielt… sondern einen Schwerpunkt in der Geschichte einnimmt. Was auch sehr schnell beim Lesen des Klappentextes klar wird. Und da Musik was wunderschönes ist und die Liebe sowieso .. so erwartete ich schon vorab einfach eine rührende, melodische und einfach nur zauberhafte Liebesgeschichte mit den entsprechenden Turbolenzen und Drama. Ob ich das erhalten sollte… das galt es auf den Grund zu gehen. Rein optisch und vom Titel her ist es schon eine wunderschöne Kombination, die auch den passenden Lesestoff bereithielt.

Ein musikalisch schöner Lesespaß

Sehr leicht und locker kam ich hier in die Geschichte rein. Der Schreibstil von Nadja Raiser hat mich sanft und gefühlvoll durch die Geschichte geführt, was mir großen Spaß bereitete. Man wird hier in eine musikalisch, traumhafte Story entführt. Das Setting war hier wunderschön in Szene gesetzt, die Charaktere konnten mich überzeugen und ich hab mich gefreut, sie so nah zu erleben. Das war durch die verschiedenen Handlungsstränge verstärkt möglich. Auch wenn die Geschichte komplett aus Annas Sicht erzählt wird, kann man sich super hineinversetzen. Als Schmankerl gibt es am Ende sogar ein Kapitel aus Noels Sicht … das Sahnehäubchen obendrauf, wie ich finde.
Nadja Raiser stellt hier alles sehr bildhaft aber auch emotional sehr toll dar. Es war eine Freude hier in das Drama einzutauchen – zumal es auch an Spannungsbögen nicht fehlte. Da hätte ich ewig weiterlesen können.

Das einzige, was ich hier vielleicht was kritischer anbringen möchte ist, dass hier die Hauptcharaktere mehr als nur einen schweren Brocken mit sich zu tragen haben … was ich ein bisschen viel fand. Da wäre weniger glaub mehr gewesen … aber ansonsten alles super. Das ist dann schon Nörgeln auf hohem Level… denn letztendlich zählt bei Geschichten ja auch die künstlerische Freiheit 😉

Musik in Worten

Ich hatte am Anfang so meine Bedenken, ob das musikalische hier in der Geschichte überhaupt so rüberkommt. Aber ich war überrascht und begeistert, wie Nadja Raiser das hier in der Geschichte umgesetzt hat. Eine musikalische Sinfonie an Worten, die das musikalische Feeling durchaus auf den Leser überschwappen lies. Geht nicht ??? Oh doch … hier in der Story hab ich es so empfunden, dass ich die Musik auf meine Art auch fühlen und hören konnte… so irgendwie *lach*
Ich war auf jeden Fall so drin versunken … das war genial und einfach nur romantisch schön.

Musik verbindet – und zwar nicht nur in der Liebe

Der Titel sagt hier einfach alles …. und bringt den Inhalt der Story einfach perfekt rüber. “NOTES OF LOVE. Sinfonie unserer Herzen” … da gibt es nicht viel hinzuzufügen. Außer der Anmerkung, dass Musik verbindet … und zwar nicht nur in der Liebe … auch unter Freunden 😉
Wer also gerne mal einen musikalischen Lesespaß erleben möchte, mit Drama, Spannung über Themen wie Freundschaft, Liebe und Musik … der sollte dieses Buch sich merken … oder noch besser, gleich schnappen.
Es macht auf jeden Fall viel Spaß hier einzutauchen – so erging es mir zumindest.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *