alt="Apocalyptic Lovers. Reiter der Hölle"
Fantasy

APOCALYPTIC LOVERS. Reiter der Hölle

***Rezensionsexemplar***

APOCALYPTIC LOVERS: Reiter der Hölle – ein Titel der mich auf Anhieb neugierig machte. Es ist mein erstes Buch von Ulrike Koch – und ich war gespannt was mich hier erwartete. Ich war hier defintiv überrascht, wie sich hier alles gestaltete, denn das hätte ich so jetzt nicht vermutet. Aber bin ja für Überraschungen immer offen. Auch wenn ich eigentlich auf sehr bildhafte und tiefgründige Geschichten eher stehe … so konnte mich Ulrike Koch mit ihren Apocalyptic Lovers durchaus in den Bann ziehen. Mehr dazu könnt ihr in meiner Rezension nachlesen.

alt="Apocalyptic Lovers. Reiter der Hölle"

APOCALYPTIC LOVERS
Reiter der Hölle

von Ulrike Koch

**Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt**
Kelyan ist einer der vier apokalyptischen Reiter, einst dazu bestimmt, das Grauen des Kriegs über die Menschen zu bringen. Aber die Welt hat sich verändert. Ein neues, göttliches Spiel der Macht hat begonnen und nun durchstreift er die Dunkelheit auf der Jagd nach den Kreaturen der Nacht. Bis zu jenem Tag, der alles verändert. Als er IHR begegnet …
Trintje und Dating – ein absoluter Reinfall. Daher kann die junge Studentin kaum glauben, dass der gut aussehende Fremde, den sie beinahe mit ihrem Volleyball massakriert hätte, tatsächlich Interesse an ihr zeigt. Doch seit ihrem »Zusammenstoß« weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Trintje ahnt nicht, dass ein magisches Erbe in ihr schlummert, das sie unweigerlich mit diesem geheimnisvollen Mann verbindet und sie in die Untiefen der Hölle führen wird.

Dieser Roman ist eine Sünde wert – süffig, knisternd und teuflisch gut!

//»Apocalyptic Lovers. Die vier Reiter« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Quelle: Carlsen

Das Buch beim Verlag

APOCALYPTIC LOVERS. Die Reiter der Hölle

Wenn das mal nicht nach einem düsteren, teuflischen und fantasievollen Lesestoff klingt, dann weiß ich auch nicht. Eine Love-Story, die prickelnd heiß und gefährlich sein könnte …. das klingt vielversprechend und abenteuerlich, so dass ich mit großer Freude ans Lesen ging. Sehr schnell war ich hier in der Geschichte auch gefangen, konnte mich Ulrike Koch hier mit ihrem Schreibstil blendend unterhalten und fließend am Lesen halten. Mit dem flotten Erzählstil, der mich rasant durch die Geschichte führte, war ein weglegen kaum möglich … und ich hing gespannt an den Zeilen.

Rasant und höllisch gut

Auf einen entspannten Lesespaß sollte man hier nicht hoffen, denn es geht alles sehr rasant und schnell voran. Stellenweise hatte ich hier das Gefühl, dass der Teufel mit der Peitsche im Hintergrund stand und die Autorin vorantrieb *lach*. Was ich jetzt nicht schlecht fand (die Vorstellung, als auch das Tempo der Story), doch hätte ich mir manchmal mehr Zeit gewünscht. Hier wendet und dreht sich alles sehr schnell .. die Hauptprotagonistin gibt sich der Sache immer sehr schnell hin … und die Liebe kommt hier auch in einem rasanten Tempo zum Einsatz. Passt so alles zwar zusammen – fand ich im Gesamtpaket auch gut … doch hätte ich mir alles auch, mit ein wenig mehr Ruhe und vor allem Tiefgang gewünscht. Wer also auf bildhaft ausgeschmückte Beschreibungen steht, der wird hier was enttäuscht sein …. aber es lohnt sich hier mal drauf einzulassen.

Höllisch gut war es definitiv, denn es war ein regelrechtes wegsuchten der Story für mich. Dabei ging das Prickeln der Love-Story nicht unter – das hat ich trotz flottem Erzähltempo gespürt und wahrgenommen. Die Autorin sorgte aber nicht nur für das nötige Prickeln – nein – sie sorgte auch für allerhand Überraschungen, die ich so nicht vermutet hätte. So macht Lesen Spaß – und es war defintiv mal wieder was anderes … was mir sehr gut gefallen hat.

Ein flotter Lesespaß – der super unterhält

Wenn man einfach mal eine große Portion Abenteuer, Spannung und Action haben möchte, dann ist man hier mit “APOCALYPTIC LOVERS Reiter der Hölle” blendend unterhalten. Ausschweifende Beschreibungen und Tiefgang findet man hier allerdings nicht – dafür läuft hier alles viel zu rasant und abenteuerlich ab. Man hat hier nicht viel Zeit einen engen Kontakt zu den Charakteren aufzubauen, weil eben alles sehr oberflächlich und rasant voran schreitet… aber letztendlich war es ein wegsuchten dieser Story. Die Action, die Spannung und das Abenteuer nehmen hier den größten Platz ein . Anders als gedacht – aber nicht weniger gut.
Wer also auf rasanten Lesespaß steht . der sollte hier zugreifen. Die Idee die Ulrike Koch hier zu Papier gebracht hat – ist definitiv höllisch, prickelnd und mega spannend.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *