[Rezension] “125 Tage Leben” von Tina Köpke

125 Tage Leben

von Tina Köpke

erschienen: Februar 2018
Verlag: Romance Edition
Seiten: 330
ISBN: 978-3-903130-44-9
Broschiert: 13,99 €
E-Book:
3,99 €
Genre: New Adult

Buch beim Verlag
Buch bei Amazon

 

Kurzbeschreibung

Wie schafft man es, das erste Jahr auf dem College zu überleben? Man legt sich die richtigen Geheimnisse zu …

125 Tage hat Harper Zeit, um ihren Eltern zu beweisen, dass sie sich in einer fremden Stadt ein neues Leben aufbauen kann. 125 Tage, in denen sie sich von Problemen jeder Art fernhalten muss, bis Gras über ein paar sehr persönliche Angelegenheiten gewachsen ist. Doch ihr Vorsatz droht bereits am ersten Tag zu scheitern, als sie vor dem Wohnheim des Little Springs Colleges Liam begegnet. Er sieht mörderisch gut aus, ist ziemlich scharfsinnig, setzt sich für den Tierschutz ein und ist alles, was Harper im Moment nicht gebrauchen kann. Liam scheint das anders zu sehen, denn ihre Wege kreuzen sich auf mysteriöse Weise immer wieder, und bald muss sich Harper eingestehen, ihr altes Leben vor dem neuen nicht ewig verstecken zu können …

Quelle: romance-edition.com

 

Autor

Tina Köpke, 1989 geboren, lebt zusammen mit ihrem Verlobten und dem besten Vierbeiner der Welt in Berlin. Als wandelndes kreatives Chaos schreibt sie seit ihrem 8. Lebensjahr immer an irgendeinem Abenteuer. Egal ob es der unbeendete Kreuzfahrtkrimi zum Muttertag war oder die aufregenden Fantasiewelten in Schreibrollenspielen. Wenn sie ihre Nase nicht gerade in Buchseiten steckt, schröpft sie ihren Netflix-Account und plündert die heimischen Teevorräte.
Im Dezember 2016 veröffentlichte Tina im Selfpublishing die erste Episode ihrer Buchserie „Royal Me“, 2017 gewann sie damit den Indie Autor Community Preis.

Quelle: romance-edition.com

 

Meine Meinung

Ich bin berührt – begeistert – fasziniert und traurig – dass es schon zu Ende ist.
125 Tage Leben …
125 Tage, die es in sich haben …
125 Tage die mich berührten, begeisterten, emotional packten und die mich mehr als einmal zum Lachen brachten.
125 Tage – die viel zu schnell für mich als Leser vorbei waren – und die ich gerne noch verlängert hätte.

Ein Weg – der klar strukturiert für Harper war – aber den man auch mal verlassen muss – und das hat sie auch getan. – um sich selbst nicht zu verlieren…
125 Tage – die ein Leben total verändern – und die ans Herz gehen und berühren.

Wenn man im ersten Moment auch meint – typisch Klischee und so – kitschig, herzergreifend und romantisch genial – so toppt es das alles – denn vom Klischee merkt man schnell nichts mehr.
Harper und Liam – die zwei sind wie für einander geschaffen – so gegensätzlich und doch so gleich von ihrer Art – und beide haben ein schweres Paket aus der Vergangenheit mit sich zu tragen – ein Ereignis, das beide veränderte und prägte – und irgendwie auch zusammen brachte.

Wenn man anfangs von Liam auch meint, was für ein A… (so betitelt Harper ihn ja auch gerne mal *lach*) … so entpuppt er sich als absolut liebevoll, stark und vor allem sehr gefühlvoll – gerade was Harper angeht. Ich hab die Szenen, den Schlagabtausch der beiden geliebt – und war traurig, als das Buch vorbei war. Ich hätte noch ewig die Geschichte – die Liebe der beiden – weiterverfolgen können.

Harper hat hier in 125 Tagen einen großen Schritt für sich gewagt – und sich wahnsinnig toll weiterentwickelt – nicht ganz ohne Mithilfe durch Liam und ihre beiden megatollen Freunde Riley und Grace – und auch nicht Jacob zu vergessen.  Es war einfach nur erquickend und locker – aber auch überraschend anders – sich hier durch diesen New Adult zu lesen. So erfrischend, prickelnd, abenteuerlich und gefühlvoll gestaltet sich das – und ich konnte es alles regelrecht mitfühlen und miterleben…. so genial und echt war das beschrieben.

Wenn hier im ersten Moment die typischen New Adult Probleme aufzutreten scheinen – so hat Tina Köpke hier noch viel mehr verpackt – als man vermutet hätte. Sehr einfühlsam, spannend und erfrischend hat sie mich hier regelrecht in den Bann gezogen und mit ihrem lockeren und flüssigen sowie frischen Schreibstil an der Geschichte gefesselt.

Ich musste Lachen, Schniefen, schwer Schlucken und am Ende sogar noch ein paar Tranchen verdrücken – so emotional konnte mich die Geschichte packen – und ich hätte sie alle noch gerne was länger auf ihrem Weg begleitet. Liam und Harper muss man mögen – aber auch Jacob, Riley und Grace konnten mich total überzeugen. Vor allem Grace – so eine tolle Freundin – die wünscht sich glaub jeder – gerade weil sie selber so ihre Macken und Kanten hat – die zwar nicht so in den Fokus hier rücken – aber doch sichtbar werden. Was kann das Mädel penetrant und fordernd sein *lach*… herrlich ….

Die Probleme der Vergangenheit von Liam und Harper haben mich geschockt, gefesselt und überrascht – denn diese war von Anfang an nicht so ersichtlich. Erst ganz langsam – im laufe der Geschichte, gewährte Tina Köpke dem Leser da einen genaueren Einblick – und somit gab es auch ein sehr starkes, emotionales und berührendes Ende dieser Geschichte.

Eines ist sicher …. ICH WILL MEHR … ich will Weiterlesen … und so wie ich schon mitbekommen habe – wird es da auch noch weitergehen – wenn vielleicht auch anders als ich vermute… aber lassen wir uns überraschen.

 

Fazit

125 Tage Leben” von Tina Köpke ist ein genialer, wunderschöner und überraschend anderer New Adult, wie man auf den ersten Blick meint. Ich war gefangen in der Geschichte – und ich fand, diese 125 Tage waren viel zu schnell vorbei. Schlagfertig, humorvoll, romantisch, spannend und mit sehr viel Herz wird man hier rührend unterhalten – und mag gar nicht, dass es aufhört.
Liam und Harper – ich liebe die beiden und hoffe, dass es da noch mehr zu lesen geben wird.

erfrischende, rührende und humorvolle Leseempfehlung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *