[Rezension] “Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete”

 

alt="Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete"

Der Räuber Hotzenplotz
und die Mondrakete

von Otfried Preußler

erschienen: Mai 2018
Verlag: Thienemann-Esslinger
Seiten: 64
ISBN: 978-3-522-18510-3
Gebundene Ausgabe: 12,00 €
Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Mehr Infos zum Buch

 

Inhalt

Ein neues Abenteuer vom Hotzenplotz aus den Anfängen seiner Räuberkarriere, für Kinder ab 6 Jahren. Ursprünglich von Otfried Preußler als Puppenspiel geschrieben, wiederentdeckt und zur Vorlesegeschichte ergänzt von Susanne Preußler-Bitsch. Üppig und in Farbe illustriert.

Wachtmeister Dimpfelmoser steht der Schweiß auf der Stirn. Grund dafür: Der berüchtigte Räuber Hotzenplotz ist mal wieder ausgebrochen. Was für eine Katastrophe! Denn jeder weiß: Der Räuber Hotzenplotz ist der gefährlichste Räuber im ganzen Landkreis. Seppel und Kasperl sind fest entschlossen, den Räuber wieder einzufangen – und haben eine grandiose Idee. Sie wollen ihn ein für allemal auf den Mond schießen!

Quelle: thienemann-esslinger.de

 

Meine Meinung

Oh welch ein Kindheitsereignis – der Räuber Hotzenplotz und ich – das war schon eine tolle Zeit. Ich mochte die Geschichten und Abenteuer von Kasperl, Seppl, der Großmutter und Wachtmeister Dimpflmoser sehr.
Als ich mit bekam, dass der Räuber Hotzenplotz nun mit einer neuen Geschichte erscheint – da war ich Feuer und Flamme. Prompt kam auch letztes Wochenende Der Räuber Hotzenplotz bei mir eingetrudelt, was ich euch die Tage ja schon berichtet hatte. Nun hab ich es inzwischen auch gelesen – und was ich davon halte, das erfahrt ihr jetzt.

Räuber Hotzenplotz der gefährlichste Räuber im Landkreis

Ja, so wurde er schon damals genannt und alle lebten in Angst und Schrecken *hust* … fast alle zumindest. Denn Kasperl und Seppl ließen sich damals schon nichts vormachen … sei es Kasperls Intelligenz oder Seppls Naivität .. irgendwie kamen sie gegen den Räuber letztendlich doch immer an. Doch der Räuber Hotzenplotz war nicht ohne .. mit seinem Vollbart, dem Räuberhut, der langen Feder und dann noch bewaffnet mit sieben Messern, einem Säbel und einer Pfefferpistole. Das hat sich bis heute nicht geändert – außer dass ihm die Waffen abgenommen wurden, er es aber trotzdem mal wieder geschafft hat aus dem Gefängnis abzuhauen.

Große Aufregung

Die herrschte nach dem Ausbruch allemal – und gerade Wachtmeister Dimpflmoser schafft es doch auch heute noch immer alle was irre zu machen. Doch für Kasperl und Seppl ist das die Gelegenheit – sich einen Plan auszudenken um den Räuber Hotzenplotz zu überlisten … ob das auch wieder gelingt?

Anders wie damals

Wer den Räuber Hotzenplotz schon was länger kennt, gerade vielleicht auch aus eigener Kindheitserinnerungen, oder eben von den bisherigen Büchern, die es von ihm gibt, der wird sich wundern. Es gestaltet sich hier anders … anders, als man es von ihm kennt.
Als erstes ist die Geschichte viel kürzer und dafür aber viel bunter und farbenfroher illustriert. Die Geschichte ist nett, eine schöne Idee – aber kann mit den ursprünglichen Räuber Hotzenplotz Geschichten nicht mithalten, meiner Meinung nach.

Es kommt halt nichts an das Original ran – auch wenn noch alte Geschichten von dem Räuber auftauchen, es kann keiner sie so umschreiben und ausgehfeinmachen, wie der leider verstorbene Otfried Preußler.
Das merkt man auch schon am Aufbau und der gesamten Geschichte an sich … es ist halt anders wie damals. ABER es ist und bleibt trotzdem der Räuber Hotzenplotz.

Räuber Hotzenplotz für die Kleinen Leser

Wer den Räuber Hotzenplotz jetzt erst so langsam kennenlernt, für den ist das ein tolles Abenteuer zum reinschnuppern und einfach mal gucken, was da so los ist.
Es ist sehr altersgerecht und leicht nachvollziehbar umgesetzt und ein besonderes Schmankerl sind die farbenfrohen Illustrationen, die wunderschön zur Geschichte passen.
Gerade junge Leser, können hier sehr schön alleine sich schon ins Leseabenteuer stürzen – oder eben sich vorlesen lassen. Es ist auf jeden Fall ein toller Räubermäßiger Lesespaß – gerade für die Kleinen.

Räuber Hotzenplotz für die Oldies

Da muss ich leider sagen, dass wir Oldies hier glaub nicht ganz auf unsere Kosten kommen. Wir kennen das anders – und ja, nach Macht der Gewohnheit, wollen wir es auch weiterhin so, wie wir es halt kennen. Ich bin der Meinung, dass die Geschichte um die Mondrakete da leider nicht mithalten kann … aber hey .. wer will schon meine Oldie-Meinung hören, wenn die Kleinen damit ganz viel Spaß haben werden.

Spaß, Witz und naja – eigene Doofheit

Daran mangelt es bei Räuber Hotzenplotz auch heute nicht … denn wenn er eines ist, dann dumm. Damit tu ich glaub niemandem weh, wenn ich die Wahrheit hier so schonungslos ausspreche. Damit sorgt er aber für einige lustige Szenen, naive Handlungsweisen und ja-  den ein oder anderen lauten Lacher. Man kann über Räuber Hotzenplotz nämlich heute noch sehr gut lachen .. wie ich finde. Was wäre der Räuber Hotzenplotz, wenn er nicht so ist, wie er ist?

 

Fazit

“Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete” von Otfried Preußler – ist anders, wie das, was wir von ihm früher kennen. Räuber Hotzenplotz, der gefährliche Räuber, startet auch hier einen erneuten Fluchtversuch – doch ob das lange gut für ihn geht?
Sehr altersgerecht und in einer kurzen Länge, zum Einstieg und Kennenlernen von Räuber Hotzenplotz eine tolle Sache.
Für die Kleinen TOP – Für die Oldies NAJA

Trotzdem eine wunderschöne kindgerechte Leseempfehlung.
Räuber Hotzenplotz darf schließlich nicht aussterben.

alt="Bewertung4"

Kommentare 4

  • Hallo liebe Bianca,

    ein hoch auf die gute alte Zeit…..gell!!

    Und wirklich schön, dass man solch einen Schatz für alle Öffentlich macht…der Räuber Hotzenplotz…darf nicht sterben…

    LG..Karin..

    • Oh ja … manchmal geht nichts über die gute alte Zeit *lach*
      Und ja – Räuber Hotzenplotz muss einfach in aller Munde bleiben … wie all die anderen Bücher von Otfried Preußler auch, wie ich finde ;)

  • Liebe Bianca,

    wir durften den Hotzenplotz ebenfalls auf seinem letzten Abenteuer begleiten. Aus unserer Sicht ist dieser Band eigentlich der perfekte Einstieg für die jüngsten Leser, denen eine der anderen Geschichten mit dem Räuber noch zu lang wären. Hier waren die Marketingversprechen als 4. Band etwas hoch gegriffen.

    Liebe Grüße
    Anna

    • Liebe Anna, da kann ich dir voll zustimmen … habe es so in etwa in einer Rezi ja auch angegeben.
      Als Band 4 geht es defintiv nicht durch – aber für die Kleinen ein wirklich toller Einstieg.
      Die Erwartungen wurden glaub wirklich sehr hoch angesetzt – was ich nicht so mitbekommen hatte … daher ging ich da relativ unbefangen dran.

      LG Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *