[Buchpost] “Der Räuber Hotzenplotz” – Kindheitserinnerungen

 

alt="Der Räuber Hotzenplotz ist wieder da"

Ach hab ich mich am Samstag gefreut,

Der Räuber Hotzenplotz

hat meine Bude gestürmt und ich bin begeistert.

 

Kindheitserinnerungen werden wach!!!

Der Räuber Hotzenplotz ist aus meiner Kindheit nicht wegzudenken. Was hab ich die Geschichten um den Räuber Hotzenplotz geliebt und liebe sie immer noch.
Diesen Kerl möchte ich einfach nicht missen, dafür sind seine Abenteuer einfach zu legendär, einfach nur klasse, und gehören einfach in jedes Kinderzimmer.

Kasperl, Seppl, Wachtmeister Dimpfelmoser und die Großmutter

Diese 4 Personen fallen mir immer als erstes ein, wenn ich an den Räuber Hotzenplotz denke Immer auf der Hut vor Hotzenplotz, der es doch immer wieder schaffte alle auszutricksen und wenn er dabei nur die Kaffeemühle der Großmutter geklaut hat *hahahaha* einfach nur herrlich.
Aber mit mir dürfte er es sich, was die Kaffeemaschine heutzutage angeht, es auch nicht vergeigen.
Irgendwo hört der Spaß ja auch auf, gerade wenns um Kaffee geht.

Kinderbücher, Kindertheater und später die Filme…

… der Räuber Hotzenplotz war immer dabei. In der Schule haben wir mal ein Theaterstück vom Räuber Hotzenplotz angeschaut und die Bücher, ja, die muss man kennen und lesen. Meine Tochter kennt den Räuber Hotzenplotz eher von den Verfilmungen, die auch nicht schlecht waren – aber halt nicht an die tollen Bücher von Otfried Preußler rankommen.

Der Räuber Hotzenplotz in den Sozialen Netzwerken

Wusstet ihr, dass der Räuber Hotzenplotz Autor – Otfried Preußler (1923 -2013) in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag gefeiert hätte? Anlässlich dieser Sache, hat sich der Thienemann Verlag den Hotzenplotz geschnappt um ihn in die heutige Zeit zu befördern und ihm einen besonderen Auftritt zu gewähren.
Otfried Preußler nutzte den Räuber Hotzenplotz als Alter Ego, beantwortete damals unter seinem Namen Kinderbriefe und – das wusste ich bisher noch nicht – er schrieb auch Behörden an, was ich mir lustig vorstelle.
Sehr gerne hätte ich das heute noch erlebt, aber das ist nun mal nicht möglich. Der Räuber Hotzenplotz hat es trotzdem geschafft weiterzuleben und macht nun die sozialen Medien unsicher.

Der Räuber online: http://www.hotzenplotz.de
Der Räuber auf Facebook: https://www.facebook.com/preussler.hotzenplotz/
Der Räuber auf Twitter: https://twitter.com/achtung_raeuber
Der Räuber auf Instagram: #achtungräuber

 

Doch zurück zur Buchpost.
Vom Thienemann-Esslinger Verlag hab ich das Kinderbuch

Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete

zum rezensieren erhalten,
ein neues Hotzenplotz Abenteuer, auf das ich mich schon riesig freue.

alt="Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete"

erschienen: Mai 2018
Seiten: 64
ISBN: 978-3-522-18510-3
Gebundene Ausgabe: 12,00 €
Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Mehr Infos zum Buch

 

Ein neues Abenteuer vom Hotzenplotz aus den Anfängen seiner Räuberkarriere, für Kinder ab 6 Jahren. Ursprünglich von Otfried Preußler als Puppenspiel geschrieben, wiederentdeckt und zur Vorlesegeschichte ergänzt von Susanne Preußler-Bitsch. Üppig und in Farbe illustriert.

Wachtmeister Dimpfelmoser steht der Schweiß auf der Stirn. Grund dafür: Der berüchtigte Räuber Hotzenplotz ist mal wieder ausgebrochen. Was für eine Katastrophe! Denn jeder weiß: Der Räuber Hotzenplotz ist der gefährlichste Räuber im ganzen Landkreis. Seppel und Kasperl sind fest entschlossen, den Räuber wieder einzufangen – und haben eine grandiose Idee. Sie wollen ihn ein für allemal auf den Mond schießen!

Quelle: thienemann-esslinger.de

 

Ich freu mich schon so,
es die Tage zu lesen und mich in ein neues Abenteuer
mit Räuber Hotzenplotz zur stürzen.
Ihr dürft euch dann schon auf eine Rezension dazu gefasst machen.

Wie ist das bei euch eigentlich so?
Liebt ihr den Räuber Hotzenplotz auch so und werden Erinnerungen bei euch wach?

Oder war es bei euch eher das kleine Schlossgespenst und die kleine Hexe ??? 

Eure Bibilotta

 

Kommentare 2

  • Hallo liebe Bianca,

    nun ich persönlich bin ja so ein Nostaliger-Fan….meine Kids wurden mit Märchen aller Art, Klassiker wie Max und Moritz, dem Struppelpeter und klar auch mit der Augsburger Puppenkiste…Urmel…groß.

    Speziell von Otfried Preußler mag ich den…kleinen Wassermann…meine Kids eher die kleine Hexe oder das Schlossgespenst.

    Hm und klar früher gab es noch das Kasper-Theater das in die Schule kam …….schöne Zeit…grins….

    LG..Karin..

    • Oh ja, der kleine Wassermann, der ist auch toll… den mag meine Tochter auch sehr. Vor allem die Hörspiele ;)
      Oh ja … das war damals eine tolle Zeit … wir werden alt *hahahaha*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *