[Rezension] “Dreamkeeper Akademie der Träume Bd. 1”

alt="dreamkeeper akademie der Träume"

Dreamkeeper Akademie der Träume Bd. 1

von Joyce Winter

erschienen: 1. Februar 2018
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Seiten: 320
ISBN: 978-3841504999
Taschenbuch: 13 €
Altersempfehlung: 14 – 17 Jahre
Genre: Jugendbuch, Fantasy

Mehr Infos zum Buch

 

Inhalt

Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Quelle: Oetinger.de

Meine Meinung

 

Mit Dreamkeeper Akademie der Träume Bd. 1 ist Joyce Winter ein toller Reihenauftakt gelungen. Schon der spannende Klappentext konnte mich packen – und das ging im Buch auch so weiter.

Spannung am Anfang und am Ende …

Da hat die Autorin es ganz schön krachen lassen … zu Beginn war ich schnell gebannt und konnte mich kaum vom Buch trennen … auch im hinteren Teil kam es zu großen spannenden Szenen, die mich begeistern konnten … nur fehlte es in der mitte etwas daran.

Mittelteil lässt locker …

hier war ich zwar gut unterhalten, hätte mir aber mehr an Spannung gewünscht, die es zu Beginn und zum Ende hin gab. Der Spannungsbogen lies hier leider was locker … das hätte ich mir was anders gewünscht … aber hey … man muss ja auch mal Luft holen oder nicht? Dafür konnte man die Traumakademie super kennenlernen … und einiges über Traumagenten erfahren.

Schreibstil

Joyce Winter konnte mich hier fließend mitnehmen, wenn es von der Sichtweise her auch leicht gewöhnungsbedürftig anfangs war, so war es dann nach der Angewöhnungsphase ein toller Lesespaß, der Lust macht auf mehr.

Charaktere der unterschiedlichsten Art

Es konnten mich nicht alle Charaktere überzeugen – aber hey, man kann ja auch nicht immer alle mögen. Teilweise wäre es schöner gewesen, wenn mir der ein oder andere was näher gekommen wäre. Vielleicht klappt es ja in der Fortsetzung. Ansonsten sind sie tolle beschrieben und dargestellt und sie sind sehr interessant und unterschiedlich … sowas mag ich ja.

Was ein Setting

Hier hat mich die Autorin total packen können … es war ein tolles Setting und man konnte es sich super bildlich vorstellen. Ich bin gespannt, was uns noch alles erwartet in den Folgebänden. Freue mich auf jeden FAll wenn ich mich wieder an den Handlungsort begeben darf.

Träume …

Ein Thema, das hier super genial zum Mittelpunkt der Geschichte gemacht wird. Die Grundidee ist spannend und genial – und ich hatte sehr viel Spaß dabei. Eine Traumakademie hier ins Leben zu rufen – das hat schon was, und bietet allerhand Möglichkeiten. Im Mittelteil lernt man diese auch sehr genau kennen … was für den Spannungsabbau auch leider sorgte. Der Einblick war ein bisschen zu ausgeprägt … bzw. es hätte mehr passieren können. Aber klasse Einblick wurde mir als Leser somit in diese Akademie geboten.

 

Fazit

“Dreamkeeper. Die Akademie der Träume” von Joyce Winter ist ein gelungener Reihenauftakt mit kleinen Schwächen. Die Grundidee ist klasse, das Setting faszinierend – und die Thematik was neues …
Der Sichtweise war leicht gewöhnungsbedürftig, aber nach der Anfangsphase ein was anderer Lesespaß. Die Spannung konnte sich nicht durch das ganze Buch halten , dafür war der Mittelteil zu langatmig und ruhig .. aber trotzdem auch interessant.

Ein gelungener und empfehlungswürdiger Reihenauftakt!!!

Das Taschenbuch wurde mir als Rezensionsexeplar vom Verlag zur Verfügung gestellt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *