[Rezension] “Yohna Erdenkind” von Asta Müller

81bNE2gH-dL

Titel: Yohna Erdenkind
Autorin: Asta Müller
erschienen am: 25.02.2016
Verlag: feelings
Seiten: 468
ISBN: 978-3-426-21547-0  Taschenbuch – 12,99 €
ASIN: B018WRDLSU  E-Book – 4,99 €
Genre: Romance, Fantasy

Leseprobe
Asta Müller auf Facebook
Website von Asta Müller

Infos zum Buch

 

Kurzbeschreibung

Der Kampf zwischen Herz und Verstand – Yohnas spannendes Abenteuer zwischen zwei Welten und inmitten von unzähligen Gefahren.
Yohna, eine Studentin aus Hamburg, traut keinem Mann mehr, seitdem sie von ihrem Exfreund betrogen wurde. Als der geheimnisvolle Creihdos in ihr Leben tritt, gibt es keinen Grund, ausgerechnet ihm zu glauben. Zumal seine Geschichte noch abenteuerlicher ist als all die Lügen zuvor. Creihdos behauptet ihr Beschützer zu sein, ein Mittler zwischen der Welt der Sterblichen und den leichtlebigen Göttern. Er warnt sie vor den Nexuss, einer fremden und brutalen Spezies, die heimlich unter den Menschen lebt und nach den verborgenen Töchtern der Götter sucht. Frauen wie Yohna. Alles Unsinn, sagt ihr Verstand, doch ihr Instinkt zweifelt. Als Creihdos durch ihre Schuld in einen Hinterhalt gerät, entschließt sie sich, den Köder für den Anführer der Nexuss zu spielen, um ihn zu rächen. Aber die Götter haben ihre eigenen, undurchsichtigen Pläne.
Romantisch-fantastische Spannung von Asta Müller!

Quelle: droemer-knaur.de

 

Autorin

Asta Müller wurde in Hamburg geboren. Während ihres Designstudiums lebte sie in einer von der Hamburger Kulturbehörde geförderten Künstlervilla mit sechs anderen Künstlern zusammen. Dieses kreative Zusammenleben hat sie bis heute geprägt. Als Creative Director entwickelte sie viele Jahre lang für Hamburger Werbeagenturen Kampagnen und bereiste in dieser Zeit die halbe Welt. Als ihre Tochter 1998 geboren wurde, wandte sie sich langsam von der Werbung ab und arbeitet bis heute als freie Designerin, um sich mehr ihrem zweiten Lebenstraum zu widmen – dem Schreiben von Romanen. Noch heute wohnt sie in Hamburg mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrer Katze.

Quelle: droemer-knaur.de

 

Meine Meinung

Was für Götter … *seufz*. Asta Müller hat hier eine Götterwelt geschaffen, mit wahnsinnig interessanten, himmlischen und heißen Göttern und einer Menge anderer unglaublicher Charaktere … *seufz*… ich bin immer noch im Götterrausch und komme nur sehr schwerfällig in die Realtiät zurück ;)

Doch von Anfang an …. Yohna, um die es an erster Stelle hier geht, ist eine Studentin, die in Hamburg lebt. Ihr Herz wurde ihr gebrochen, so dass sie sich geschworen hat, sich so schnell nicht wieder zu verlieben und ihre Finger von der Männerwelt zu lassen. Dementsprechend stürzt sie sich in ihr Studium und ihren Job. Doch wie es immer so ist … kommt alles anders als geplant. Creihdos taucht in ihrem Leben auf … und der hat es gewaltig in sich. Nicht nur, dass seine Geschichten mehr als abstrakt und total unglaubwürdig klingen … nein .. irgednwas stellt er mit ihr und ihren Gefühlen an …

Doch bevor Yohna recht klar wird, was eigentlich gerade in ihrem Leben vor sich geht, ist sie auch schon in Gefahr und wird von Chreidos gerettet. Er soll also wirklich ihr Beschützer sein? Und was sollen die Nexuss sein? Warum sind sie hinter Yohna her? Und was hat es mit Göttern auf sich? Es wird spannend, abenteuerlich und einfach nur göttlich ;)

Asta Müller hat hier eine wirklich tolle göttliche, spannende, romantische und auch prickelnde Geschichte geschrieben. Das Abtauchen in die Welt der Götter .. der Kampf zwischen Gut und Böse …. das alles hat mir wahnsinnig gut gefallen.

Die Charaktere sind alle sehr interessant, mal mehr und mal weniger göttlich … und vor allem kommen allerhand Dinge im Laufe der Geschichte ans Licht. die mehr als überraschend sind.

Es ist abenteuerlich, erotisch, prickelnd, spannend, gefühlvoll und mit einer Menge Fantasy verbunden. Die Götter sind Geschöpfe für sich, die es mit der Monogamie nicht so genau nehmen … immerhin haben sie ein Leben auf ewig (eine lange Zeit) … und eigentlich verlieben Götter sich auch nicht, sondern geben nur ihren Trieben nach. Naja … hier erlebt man aber auch anderes … und das ist interessant. Voller Spannung darf man hier die innerlichen Kämpfe der Protagonisten begleiten. Man darf tief in ihre Vergangenheit blicken und man darf allerhand Gefühlsausbrüche, unerklärliche Reaktionen und auch eine Menge göttlicher Hingabe und Gefühle erleben.

Aber man darf auch ein spannendes Abenteuer zwischen verschiedenen göttlichen Welten und vor allem verschiedener Kulturen erleben. Ein absolut abenteuerliches und wahnsinnig spannendes Erlebnis.  Es findet hier auch eine sehr interessante Wandlung der Charaktere statt …

Auch Yohna muss einiges erfahren und erleben, was ihr nicht immer gefallen hat. Aber auch sie wächst mit der Sache … sogar über sich hinaus. Sie hat mit Entscheidungen zwischen Herz und Verstand zu kämpfen … und es ist nicht immer einfach und auch richtig, welchen Weg sie einschlägt. Aber nicht nur sie alleine muss sich zwischen Herz und Verstand entscheiden … auch ein paar andere Charaktere dieser Geschichte sind diesem Kampf ausgesetzt … es ist spannend.

Ich habe mich mit dieser Geschichte super unterhalten gefühlt. Es war eine absolut göttliche, geniale und spannende Geschichte rund um Yohna Erdenkind und die Götter … aber auch vielen anderen Wesensgruppen.

In keiner Minute hab ich mich gelangweilt gefühlt… im Gegenteil. Teilweise dachte ich, im komm nicht mehr so richtig zum Durchatmen, so spannend und abenteuerlich ging es zur Sache. Durch den fliessenden, bildhaften und göttlich ausschmückenden Schreibstil der Autorin war es auch ein leichtes, der Handlung in einem rasanten Lesetempo zu folgen.

Ich liebe diese Geschichte… und die Welt der Götter. *seufz*

 

Fazit:

“Yohna Erdenkind ” von Asta Müller ist eine  spannungsgeladene, romantische aber auch prickelnde und göttliche Story, die mich in eine andere Welt abtauchen lies. Eine Geschichte, der es an Spannung, Gefühl, Kämpfe, Angst und auch einer Menge Abenteuer nicht gemangelt hat. Ich fühlte mich regelrecht in diese Göttergeschichte hineingezogen und war voller Spannung nicht mehr davon loszubekommen.  Herz oder Verstand …. diese Entscheidung muss mehr als einmal getroffen werden … und das war nicht immer einfach … aber genau das, machte die Geschichte aus.

Ich hab mich wunderbar unterhalten gefühlt und mich in der Welt der Götter und dem göttlichen Abenteuer sehr gefangen gefühlt, vor lauter Spannung, Hingabe und Sehnsucht nach mehr.

Absolute göttliche Leseempfehlung von mir !!!

5 Bewertung

 

Kommentare 4

  • Oh, was für eine schöne Rezension, liebe Bibilotta. <3
    Da hüpft das Autorenherz! :) Ich komme gerade von der Buchmesse und entdecke diese tolle Überraschung. Danke, für die wunderschöne Rezension. Liebe Grüße von Asta!

    • Gerne doch … ich hab das Buch auch von Samstag Abend bis Sonntag Mittag verschlungen .. das sagt doch schon alles oder ??? ;)
      Hoffe du hattest viel Spaß auf der Buchmesse ;)
      LG Bianca

  • :) Das sagt allerdings alles … Wie toll! Die Buchmesse war super, aber auch “Fussaua-Technisch” heftig. Aber ich habe wieder ganz viele liebe Leute kennengelernt. <3 Das war fantastisch! LG Asta

    • hihihihi.. ja, auf so einer Messe müssen die Füße schwer dran glauben. Aber solange es Spaß gemacht hat, kann man damit glaub ganz gut Leben oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *