[Rezension] “Dem Horizont so nah” von Jessica Koch

 

alt="Dem Horizont so nah"Mehr Infos zum Buch

 

Ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll. ich weiß nur, dass ich total gelitten habe … bei diesem Buch.
Es handelt sich hier um die Geschichte von Jessica und Danny. Jessica Koch, die Autorin, hat hier ihre eigene Geschichte zu Papier gebracht hat und nun veröffentlicht.

Eine Geschichte, die mich sehr stark berührt und bewegt hat. Ich musste mehrmals während es Lesens gegen einen dicken Kloss im Hals ankämpfen, der sich nicht so einfach wegschlucken lies.  Ich hing da richtig tief drin in der Geschichte und habe mit Jessica und Danny mitgelitten … aber auch mitgelebt, mitgelacht und vor allem mitgefühlt. (‚Taschentücher durften nicht weit weg liegen … das wäre übel gewesen)

Jessica Koch hat in einem lockeren, fließenden und absolut warmen und gefühlvollen Schreibstil mich mitten in ihre Geschichte hineingezogen. Zum Inhalt werd ich euch nichts verraten … da muss euch die Kurzbeschreibung oben ausreichen. Denn in dieser Geschichte steckt sooooooo viel. Von Freundschaft, Liebe, Trauer, Trennung und Schmerz und einer Menge an Tabuthemen, die mich zutiefst berührt haben.

In manchen Momenten ging es mir wie Jessica selber auch. Man ist mit manchen Themen leicht überfordert und reagiert oftmals erstmal falsch … doch dann kommt die Einsicht und wenn man sich ein weiteres mal Gedanken darüber macht. Dann kann man nur mit dem Kopf schütteln, wie oberflächlich und unüberlegt man doch erstmal reagiert hat. Auch das musste Jessica erleben und hat somit offenbart, dass wir alle nur menschlich reagieren und manchmal vorschnell etwas sagen und somit auch übereilt handeln, bevor man sich mehr Gedanken darüber gemacht hat. Aber wenn mann dann länger drüber nachdenkt, besteht Handlungsbedarf und man muss sich seinen Fehlern auch mal stellen können und Einsicht zeigen.

Das und noch viel mehr hat Jessica in dieser Geschichte zum Thema gebracht … und eben selbst so erlebt und erfahren müssen.

Mit sehr viel Gefühl und glaubhaft  realistischer Schilderung hat sie Danny mir als Leser nahe gebracht … und einen Platz in meinem Herzen gesichert. Danny ist eine Person (mag hier nicht von Protagonisten reden) , vor der man nur den Hut ziehen kann. Soviel Stärke und Ausdauer in seiner Situation … das kann nicht jeder. Er hatte eine Art an sich, die man nur sehr selten erlebt und kennt. Er setzte das Wohl der anderen immer an erster Stelle … geprägt durch seine Kindheitserlebnisse und sein Schicksal. Dafür hat er meinen ganzen Respekt und meine Achtung. Und ich denke, er hat alles genau richtig gemacht …

Es ist wichtig und toll, dass Jessica Koch diesen Schritt gewagt hat und ihre und Dannys Geschichte nun an die Öffentlichkeit bringt … nur so kann uns allen das Herz und die Augen geöffnet werden und wir können unser Handeln somit auch in einigen Dingen mal überdenken und uns mit dem Thema selbst auch befassen. DANKE dafür !!!
Auch wenn es für Jessica bestimmt nicht einfach war ….und ist … denn immerhin ist alles sehr emotional und es wird jedesmal alles wieder neu aufgerissen und aufgewühlt.

Fazit

„Dem Horizont so nah“ von Jessica Koch ist ein aufwühlender, emotionaler und wahnsinnig gefühlvoller Roman. Nein … eigentlich falsch … es ist die emotionale, berührende und sehr traurige Geschichte von Jessica Koch und Danny. Eine Geschichte, die das Herz berührt, die einen nachdenklich stimmt und die einerseits sehr unterhaltsam und lustig ist … aber mir als Leser immer wieder vor Augen hielt, dass es eine reale, echte Geschichte mehrerer Personen ist, die so verlief. Ein Drama, das hart, grausam und schockierend… aber auch mit sehr viel Liebe, Geduld und einer Menge Emotionen bestückt ist. Eine Geschichte, die mich noch lange Zeit beschäftigen wird.

LEST DAS BUCH … lasst euch auf die Geschichte von Jessica und Danny ein … und öffnet eure Herzen!!!

Absolute Leseempfehlung von mir für diesen aufwühlenden, emotionalen und dramatischen Schicksalsroman um ein paar wundervolle, interessante und bezaubernde Personen, die sich einen Platz in meinem Herzen ergattern konnten (auch wenn ich sie nicht persönlich kannte und kenne).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *