alt="Sie sind nichts wert"
Thriller

Sie sind nichts wert: Cran Canaria Thriller Teil 1

Die Tage bin ich auf die Autorin Drea Summer gestoßen. Sie schreibt Thriller – und das nicht den ersten. Sie hat schon eine Trilogie veröffentlicht – die Cran Canaria Reihe.
Beim Lesen des Klappentextes zum ersten Band war meine Neugier sowas von geweckt – und mein Verlangen nach Thrill groß.
So hab ich mir den ersten Band gleich mal geschnappt und ihn regelrecht verschlungen.

alt="Sie sind nichts wert"

Sie sind nichts wert

Cran Canaria Thriller 1

von Drea Summer

Sie sind nichts wert ist der erste Teil der Gran-Canaria-Thriller-Trilogie. Er hat eine abgeschlossene Handlung und kann unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden.

Ein packender und spannender Thriller auf der schönen Kanareninsel Gran Canaria.

WO IST KATHARINA?

Katharina möchte mit ihrer besten Freundin einen entspannten Urlaub auf Gran Canaria verbringen. Bei einem Ausflug in die Berge mit zwei jungen Männern verschwindet sie spurlos.
Inspektor Carlos Muñoz Díaz, leitender Beamter vor Ort, erhält durch ein Ermittlerteam aus Deutschland Unterstützung. Doch bereits kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse: Katharinas Freunde verstricken sich in Widersprüche, eine düstere Spur führt bis zurück in die Kindertage der jungen Frau, und an den Dünenstränden von Maspalomas findet man eine weibliche Leiche.

“Sie sind nichts wert” ist der erste Teil der Thrillertrilogie. Bisher sind folgende Teile erschienen:

Band 2: Tu, was ich dir sage
Band 3: Du bist mein Besitz

Quelle: Amazon.de

Mehr Infos zum Buch

Mörderisch gut – hier geht’s brutal zur Sache

Ich hab mich von meinem ersten Eindruck leiten lassen – Klappentext gelesen und meine Thriller-Lust war geweckt. Ich war gespannt, denn von der Autorin Drea Summer hatte ich bisher noch nichts gehört und gelesen. Aber immer wieder schön, wenn man neues entdeckt.

Gleich hier im ersten Teil ging es sofort zur Sache – da wird nicht lange gefackelt, bis es einem das erste Mal die Haare zu Berge stellt. Die Spannung beläuft sich auch auf das ganze Buch – so dass ich es regelrecht in ein paar Stunden verschlungen hatte. Ich konnte es nicht sein lassen – musste doch wissen, wer letztendlich dahinter steckt, denn das war nicht immer ganz klar.

Irreführungen inbegriffen – Spannende Thematik

Einen guten Thriller macht es ja aus, dass man nicht gleich alles durchschaut. Das hat hier nicht immer so geklappt – doch die ein oder andere Irreführung hat mich hier doch erwischt. Bis zuletzt war ich immer noch auf den falschen fixiert – wer hätte das gedacht.

Besonders viel Nervenkitzel und Gänsehautfeeling hatte ich mit der Thematik, die dieser Thriller aufgreift. “Sie sind nichts wert” – worum es da genau geht – das müsst ihr selbst erfahren. Es ging mir auf jeden Fall unter die Haut. Genau das, was ich an Thrillern so liebe.

Steigerungen nach oben offen

Ich bin der Meinung, dass hier aber noch einiges nach oben hin offen ist. Teilweise waren mir die Sätze zu kurz und zu abgehackt, die Sprünge zu schnell – und ich vermisste es, dass zu Kapitelbeginn der Name steht, aus wessen Sicht jetzt erzählt wird. Das wäre noch toll gewesen und würde das Lesen nochmals vereinfachen.

Ansonsten war es wirklich spannend, düster und grausam – wie es sich für einen Thriller gehört. Die ein oder andere Lücke oder wie soll ich sagen, leichte Fehlplanung bleibt nicht ganz aus, aber die sind minimal und man kann damit bestens klarkommen.

Die Charaktere um das Ermittlerteam hätte ich gerne noch was intensiver kennengelernt – aber vielleicht kommt das ja im 2. Teil. Die Liebesgeschichte, die sich hier anbahnt – ja – die war für mich hier im ersten Teil noch zu unglaubwürdig. Das wirkte auf mich eher erzwungen und noch nicht ganz authentisch. Aber wer weiß, was da noch kommt.

Alle Bände in sich abgeschlossen – Inspektor Carlos Muñoz Díaz ermittelt

Das tolle an der Reihe finde ich, dass sie alle in sich abgeschlossen sind. Das lässt dem Leser die Möglichkeit einfach eines sich zu schnappen – oder eben die ganze Reihe zu lesen. Immerhin taucht Inspektor Carlos Munoz Diaz in jedem der Bände auf – gibt es ja allerhand zu ermitteln – und dem Leser wird hier das Leben dieses Inspektors auch was aufgeführt. So macht es Sinn – ist aber nicht zwingend erforderlich – alle Bände der Reihe nach zu lesen.

Ich freue mich jetzt schon auf den 2. Teil – denn auch wenn Teil 1 “Sie sind nichts wert” ein paar Schwächen aufweist – so bin ich mir sicher, dass es immer besser wird.
Man kommt hier als Thriller Fan auf jeden Fall auf seine Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *