alt="Warum bin ich Buchblogger"
Allgemein

Warum bin ich Buchblogger???

... na ganz einfach - WEIL ICH ES LIEBE !!!!

Warum bin ich Buchblogger???? Die Frage hat mich in letzter Zeit schon sehr beschäftigt. Aber wenn ich mich so umschaue, bin ich damit nicht alleine. Mit dieser Thematik setzen sich in letzter Zeit einige Buchblogger auseinander hab ich das Gefühl. Der ein oder andere Post ging mir schon über den Bildschirm, dass manche zum Jahresende aufhören, ihren Blog einstampfen und sich aus dem Buchbloggerleben zurückziehen. Oder eben, dass der ein oder andere Blogger mehr als unzufrieden ist, wie gerade so alles läuft und dementsprechend auch Luft ablässt.

Aber warum???

Das scheint die verschiedensten Gründe zu haben – ja – es läuft nicht immer alles rund – und ja – es gibt dunkle Zeiten und Momente, die jeden auf seine Art und Weise beschäftigen. Das will ich jetzt auch nicht weiter vertiefen, denn das muss letztendlich ja jeder für sich selbst entscheiden. Denn letztendlich geht es darum – so finde ich, dass man sich mit der Sache, der Position, dem Hobby als Buchblogger gut fühlt oder nicht?

Es soll doch Spaß machen!!!

Im Moment hab ich das Gefühl, dass es dauernd Mecker- und Motzposts im Netz gibt – und der Spaß eher auf der Strecke bleibt. Hier läuft also gewaltig was schief: Mal ist es, da ein Autor sich angegriffen fühlt (weil ein Buch nicht so gefällt oder so?) und unfair reagiert oder es laufen Aktionen nicht so, wie sie sollten, weil die Motivation nicht bei allen Bloggern vorhanden ist.
Dann gibt es natürlich die Neider und Gegner- da wird dann gestachelt und gehetzt und, und, und …
Aber hey… will ich mich davon runterziehen lassen?
Mir den Spaß an der Freude nehmen und ja – mir das Leben schwer machen?

NÖÖÖÖÖÖÖÖÖ… nicht mit der Bibi !!!!

Wo kämen wir denn da hin????

Aber mal ehrlich ….

habt ihr euch mal Gedanken gemacht, warum ihr damals (egal wie lange das her ist) ihr euch in die Buchbloggerwelt gestürzt habt?
Was hat euch gereizt euch dieses Hobby anzueignen?
Welche Ziele, Vorstellungen und Wünsche habt ihr euch ausgemalt?
NEIN ??? Habt ihr euch nicht daran zurückerinnert?
Dann fragt euch doch jetzt mal ….

WARUM BIN ICH BUCHBLOGGER???

Ich für mich, kann diese Frage ganz einfach beantworten …..
WEIL ICH ES LIEBE!!!!

Denn nur wenn es mir Spaß und Freude bereitet, kann ich diese Liebe austoben, mich ihr hingeben und mich in tolle buchige Aktionen stürzen. Sonst bringt das alles nichts.

Was will ich als Buchblogger erleben und erreichen?

Da hab ich einige Gründe und Ziele ….

  • ich will Autoren und ihre Bücher kennenlernen (liebe ich den Austausch, wenn mich ein Buch überzeugt hat und ich mich mit dem Autor darüber unterhalten kann und gemeinsame Aktionen stemmen darf – auch wenn ich mir dabei die Haare raufe und Achterbahnfahrten in Kauf nehmen muss.
  • NEUES entdecken, danach steht mir der Sinn – und das geht in der Buchwelt doch ganz einfach, wie ich finde (neue Geschichten, mir unbekannte Autoren aufstöbern und vor allem neue Erfahrungen dabei sammeln – auch wenn diese nicht immer positiv sind)
  • Ich will mich austoben mit meiner Buchleidenschaft (ja – die reale Welt versteht mich nicht immer – aber unter Buchsuchtis , da ist das doch gleich viel besser oder nicht?) Dieses Austoben kann ich wunderschöne alleine oder eben im Zusammenschluss mit anderen noch spaßigen und irren Buchverrückten.
  • Ich möchte mich austauschen mit anderen Leseratten – mich über Bücher und Geschichten auslassen – (gemeinsam sich verlieben, sich die Haare raufen, neue Ideen entwickeln, Aktionen stemmen, Lachen, Heulen – ach da gibts soviel … und das unter lauter Buchverrückten??? Was will man mehr!!!)
  • Ich möchte meine eigene Website – mein Blog – mit all meiner Buchliebe gestalten – auch wenn da manchmal einiges abverlangt wird.
    Doch egal wie – mein Blog ist mein Herzblut, mein Baby – und das pflege und hege ich mit ganz viel Hingabe (meistens zumindest *lach*)
  • Ich möchte mich auch mal von meiner kindlichen, verrückten und durchgedrehten Art zeigen – im Zusammenhang mit Büchern und Geschichten (Ja – da ist Abwechslung geboten und jeglicher Unfug auf einmal möglich).
  • Und vor allem möchte ich MEINE MEINUNG, MEINE LESEEINDRÜCKE offen und ehrlich präsentieren, ohne mich verstellen zu müssen.

…. UND das ist nur ein Bruchteil

von dem was ich so alles als Buchblogger erreichen will. Das tolle daran – man wächst mit. Auch wenn ich schon 44 Jahre jung bin und schon 10 Jahre blogge – man lernt nie aus. und so steigert und verbessert man sich. Es kommt immer mehr die eigene Note und Würze zum Vorschein (im Vergleich zu den Anfängen *hust * da hat Bibilotta meistens nach anderer Leute Nase funktioniert… aber inzwischen – ja – da lässt sie auch mal Rumpelstilzchen raus und danach geht es ihr besser…. Ich mach mir die Welt… so wie sie mir gefällt… das passt hier wieder wunderbar oder nicht??? )

Vielseitig, bunt und abwechslungsreich – so ist das Buchbloggerleben

Egal ob beim Lesen oder beim Organisieren von Aktionen – ich bin manchmal in einem reinen Gefühlskarussell gefangen:
von himmelhochjauchzend zu Tode betrübt…
Es ist alles möglich … und ja – so seh ich dann manchmal auch recht bescheuert aus ….. aber hey… letztendlich bin das ICH und meine Buchsucht… und das ist auch gut so. UND es macht mir Spaß mich auch mal so darzustellen *lach*

alt="Feelings mit Büchern"

Ich lass mir den Spaß nicht nehmen …

…. auch wenn ich manchmal keine Lust mehr habe, einen Tiefschlag erleben musste ODER einfach die Schnauze voll habe und mich frage: WARUM????

Viel wichtiger und besser ist es doch, sich Gedanken zu machen,
WAS kann ich tun, damit ich mich gut fühle?
Was muss ich ändern, damit es mir wieder gut geht als Buchblogger!!!

Ein Tritt in den eigenen Hintern – die Krone gerichtet – und weiter gehts … und zwar mit Dingen- die mir SPASS UND FREUDE bereiten …

DENN MOTZEN HILFT NICHT VIEL – WIR SELBST MÜSSEN WAS ÄNDERN !!!!

Das heißt…

  • auch mal NEIN sagen, wenn Anfragen kommen.
  • Nein sagen, wenn etwas nicht 100 % überzeugt und anspricht
  • NEIN sagen, weil man nicht Zeit für alles hat.
  • sich eine AUSZEIT nehmen – und Luft holen, wenn es mal zu viel wird….
  • und das wichtigste … ehrlich zu sich selbst und zu den Autoren sein.. (auch wenns nicht immer einfach ist – aber hey… es kann nicht alles gefallen – und unsere Glaubwürdigkeit lassen wir uns auch nicht nehmen oder? )
  • und das ALLER-Wichtigste… sich den Spaß und die Freude nicht nehmen lassen – denn das wäre übel und nicht schön.

Denn nur dann …. wenn man sich das alles immer wieder vor Augen hält, dann ist man als Buchblogger mit Herz – mit Liebe und ja mit einer Offenheit und Ehrlichkeit am Start – die ankommt… oder nicht? (zumindest seh ich das so – und ich fahr damit ganz gut )

ICH BIN ICH – und das ist gut so …

Oh ja – ich weiß – man kann es nie allen recht machen… aber ganz ehrlich … das ist mir auch Schnuppe… denn letztendlich will ich es NUR MIR SELBST recht machen, hier auf meinem Blog und meinen Social Media Kanälen – und dann kann ich auch mit Freude ans Werk gehen – und auch täglich in den Spiegel sehen, ohne Bauchweh zu bekommen.
Ja ok… klar… manch ein Anblick im Spiegel würde ich mir gerne ersparen … aber hey… So ist das Leben eben !!!!! *lach*
ODER WARUM BIN ICH BUCHBLOGGER?

Ich kann und will nicht allen gefallen, es allen Recht machen und mich dementsprechend verbiegen und Bauchweh bekommen.
Mich ausprobieren, Neues wagen- da kann es dann auch mal Verrückt und Fantasiereich sein – das hält mich bei Laune. Einfach mal aus Bahnen ausbrechen, wenn es mir danach ist – und gut. Oh Top oder Flop – das ist dann erstmal egal.
ICH will MEINEN SPASS .- MEINE FREUDE und meine VERRÜCKTHEIT behalten und mit Spaß und Freude und vor allem mit viel Herz als Buchblogger aktiv sein !!!

alt="Buchblogger mit Herz"

Also ihr Lieben, was ich letztendlich damit sagen möchte…..

HABT SPASS
HABT FREUDE
TUT EUCH SELBST WAS GUTES ….

und lasst euch nicht runterziehen….
sondern ruft euch immer wieder in Erinnerung:
WARUM BIN ICH BUCHBLOGGER???

In diesem Sinne…. HAVE FUN und genießt das Leben – auch als Buchblogger !!!

ODER Was meint ihr dazu ???

2 Kommentare

  • karin

    Hallo liebe Bianka,

    auch Buchbloggen ist keine heile Welt und das fällt, glaube ich manchen Buchblogger echt schwer sich an diesen Gedanken zu gewöhnen…….
    Ist wie im echten Leben…nur das Frau/Mann anderen möglichweise nie begegnen muss, wenn es mal blöd läuft.
    Denn auch in der Bloggerwelt gibt es Neid/Streit und Ärger…..

    So sehe ich das zumindest als nur Leserin…bin da keine Bloggerin also eher als außenstehende Betrachterin der Sache ….augenzwickern.

    Sonst Du bist halt ne rheinische Frohnatur und da finde ich schlägt/hat das Kölle Gen abgefärbt, auch wenn Du eigentlich aus einer, anderen Gegend unseres Landes/Schwaben kommst und Dich die Liebe nach Kölln verschlagen hat.

    Ich mag Dich und Deinen Blog…..LG…Karin…

    • Bibilotta

      Da sagst du was – die heile Welt gibt es nicht – das wissen wir ja.
      Im Netz ist sowieso alles mehr Schein als Sein – leider… aber ok… wenn man sich das vor Augen hält, dann kann man dementsprechend mit umgehen.
      Das fiese am www ist eben auch das, was du schon erwähnt hast – man steht sich nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber – deswegen ist es schnell mal ausgeartet.. leider (siehe Shitstorms und Co… was das für Wellen schlagen kann):
      ABER Wir wollen hier ja nicht das negative hervorheben … sondern den Spaß an der Freude….
      Und deine lieben Worte haben mir soeben ein Schmunzeln entlockt… DANKE dafür <3
      Eine Rheinische Frohnatur mit schwäbischer Abstammung *lach*.... das muss ich mir merken 😉
      Ja - das Kölle Gen hat vielleicht ein bisschen abgefärbt... aber ich war auch vorher schon ein eher positiver und lebensfröhlicher Mensch 😉
      Und das wird auch hoffentlich so bleiben 😉

      SCHÖN dass ich dich als Leser hier habe - freu mich immer wieder drüber !!!!!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *