alt="Das Gestern von Morgen"
Jugendbuch

DAS GESTERN VON MORGEN. Fight… Fail … Repeat…

***Rezensionsexemplar***

DAS GESTERN VON MORGEN … auf diesen Jugendthriller… oder besser gesagt Zeitloop-Thriller war ich sehr gespannt. Ich hab vor ein paar Jahren von Heidrun Wagner eiene tolle Romance-Thrill Trilogie gelesen ( Wenn du vergisst (1), Brennt die Schuld (2), In deinem Herz (3) ) und ich weiß, dass die Geschichten von ihr nicht ohne sind – und mit viel Spannung, Thrill und ja – geheimnisvollen Machenschaften zu tun haben. Schon damals war ich begeistert – und das erhoffte ich mir von ihrem neuesten Werk natürlich auch.
Wie es mir gefallen hat – was ich für eine Meinung dazu habe, das könnt ihr nun in meiner Rezension nachlesen.

alt="Das Gestern von Morgen"

DAS GESTERN VON MORGEN
Fight … Fail … Repeat…

von Heidrun Wagner

Für die 15-jährige Tomke bricht die Welt zusammen. Ihr zwei Jahre älterer Bruder Jannes wurde mit einer Hirnverletzung im Wald gefunden, und es ist nicht klar, ob und wie er diese Nacht überlebt. Tomke kann sich nicht vorstellen, in einer Welt zu leben, in der Jannes nicht mehr existiert. Als hätte das Schicksal Mitleid mit ihr, gerät sie in eine Zeitschleife und hat die Chance, diesen Tag noch einmal von vorne zu starten. Doch wie lange hältst du es aus, wenn alles, was du tust, am Ende vergessen ist und du wieder und wieder am Anfang stehst? Wie oft kannst du einen der wichtigsten Menschen in deinem Leben sterben sehen, ohne den Verstand zu verlieren? Wer wirst du sein in dieser Welt, in der nichts Bestand hat? Ein Zeitloopthriller ab 14 Jahren

Quelle: Amazon

Das Buch bei Amazon

Das Gestern von Morgen

WAS eine Geschichte … ich bin immer noch ganz aufgewühlt, vom Inhalt, vom Ablauf von der Storyline an sich. Doch dazu gleich mehr. Vorab möchte ich einfach darauf hinweisen, dass das Cover nicht alles ist. Ja – es hat mich auch nicht sofort packen können. EINES VORAB … man sollte sich hier wirklich nicht vom Cover abhalten lassen, denn letztendlich ist das, was zwischen den Seiten steckt, der geniale Lesestoff, der mich hier begeistern konnte.
Das ganze wird mit tollen Kapitelbildern ausgeschmückt (einem Controller mit kurzer Inhaltsbeschreibung) und mit einer Chatunterhaltung, die optisch auflockert, und zu einem tollen Lesespaß führt. Ich kann hier nur empfehlen auf das Print zu greifen, da im Ebook (das ich mir auch geholt habe) die Chatunterhaltung so winzig geschrieben ist, dass es das Lesen wahnsinnig erschwert. Aber das nur mal so am Rande und vorab. Letztendlich geht es ja nun um die Story.

Spannung, Thrill, Zeitloop

Ich war gespannt von der ersten bis zur letzten Seite, wie das ganze hier wohl verläuft. Es war sooo spannend, dass es mir manchmal nicht schnell genug ging, aber es auch soviel zu erfahren gab. WAS WÄRE WENN … hab ich mich öfters mal gefragt… denn als Leser ist man hier genauso am rötseln und überlegen, was Tomke tun kann um das Schlimmste zu verhindern. Über 16 mal startet Tomke einen Tag immer wieder neu – und versucht die Sache zu retten, damit ihr Bruder nicht sterben muss. Aber das ist nicht so einfach wie gedacht. Jede Veränderung, jedes Gespräch, jede Machenschaft, lässt den Tag anders ablaufen – und der Zeitloop hat seine eigene Regeln, mit denen Tomke klar kommen muss. WAS EIN SPANNENDES ABENTEUER; das mir die ein oder andere Gänsehaut bereitete. An Thrillerelementen mangelte es hier mal überhaupt nicht … soviel kann ich euch verraten.

Starke Charaktere, interessante Entwicklung

Man lernt hier vordergründig Tomke kennen, die hier den Zeitloop immer und immer wieder mitmachen muss. Sie ist eine sehr starke, Figur, die mir gut gefallen hat. Es war spannend ihre Geschichte, ihre Sichtweise und ihre Handlungen zu verfolgen. Manchmal tat sie mir richtig leid – in anderen Momenten hätte ich sie gerne geschüttelt. Aber allein schon die Vorstellung, das mitzumachen, was sie hier gemeistert hat, das hätte ich mir nicht vorstellen wollen.
Tomke entwickelt sich in der Geschichte immer weiter – was sehr authentisch und nachvollziehbar hier dargestellt wurde. Ich mag sie sehr … und war am Ende bestürzt, was sie hier meisterte und in Kauf nahm.
All ihre Freunde und ihren Bruder, die man nach und nach immer besser kennenlernt, machten die ganze Geschichte einfach nur rund und perfekt.

Interessante Thematik, spannende Umsetzung

Heidrun Wagner konnte mich mit ihrem Zeitloopthriller richtig fesseln. Es ist Wahnsinn, was hier alles drin steckt. Da werden Themen wie Drogen, Liebeskummer und Games, Freundschaften und ja – die Familie mit eingeflochten. Immer wieder brandaktuelle Themen, die hier auch ihren Platz erhalten. Auch Schlägereien, Messerspielereien und eben Mord bzw. Totschlag … das lässt den Atem anhalten.

Das Schicksal,, das Tomke mit ihrem Bruder aber zu umgehen versuchte, das hat mich am meisten beschäftigt. Einen Weg zu finden, den Tod des Bruders zu verhindern … und das immer wieder – diesen einen Tag neu zu starten und keiner kann sich an die anderen Tage erinnern ausser Tomke, das ist harter Tobak, der unter die Haut geht.


Wer Zeitloop Geschichten mag – wer auf Thriller steht – und wer einfach Spannung gerne hat, der ist hier genau richtig. Heidrun Wagner konnte mich hier mit ihrem Schreibstil,, den tollen Charakteren und der Handlung an sich absolut überzeugen. So ein spannend, genialer Lesespaß – denn kann ich einfach nur weiterempfehlen.
Also wagt euch … und lasst euch auf das Abenteuer ein. Es lohnt sich.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *