alt="Das Hotel der Erinnerung"
Jugendbuch

Das Hotel der Erinnerung

***Rezensionsexemplar***
“Das Hotel der Erinnerung” wurde mir
vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt

Ein imposantes Anwesen, das Grand Winslow Hotel, ein großes, dunkles Geheimnis und Erinnerungen an andere Zeiten … Stoff, der fasziniert und neugierig mach auf mehr. Mein Interesse war bei “Das Hotel der Erinnerung” sofort geweckt, als ich es in den Neuerscheinungen gesichtet hatte. Das war genau das, was ich lesen wollte – und JA – es ist der Knaller… hätte noch ewig weiterlesen können.

alt="Das Hotel der Erinnerung"

Das Hotel der Erinnerung

von Chelsea Bobulski

Als die 16-jährige Nell mit ihrem Vater in das Grand Winslow Hotel zieht, hofft sie die dunklen Jahre nach dem Tod ihrer Mutter endlich hinter sich lassen zu können. Das opulente Resort scheint der perfekte Ort für einen Neuanfang zu sein. Doch dann tauchen an den Wänden plötzlich mysteriöse Nachrichten auf. Und Nell wird von Albträumen geplagt, die schlimmer sind als je zuvor. Alles deutet auf eine Tragödie hin, die sich vor Jahrzehnten an diesem Ort ereignet hat. Kann Nell mit Hilfe des Hotelangestellten Alec verhindern, dass sich die schrecklichen Ereignisse wiederholen?

Quelle: Carlsen

Mehr Infos zum Buch

Ein großes Rätsel – ein gigantischer Lesespaß

Das Buch konnte mich von der ersten Seite an packen. Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend, sehr gefühlvoll, bildhaft und spannend zugleich. Er passt sich wunderschön den Zeiten, den Handlungen und den Situationen an. Es war mir kaum möglich das Buch wegzulegen, so spannend und mysteriös ging es hier rasant zur Sache. Es ist einfach nur faszinierend, wie ich mich von der Geschichte hab fangen lassen – und am Ende traurig war, dass es schon vorbei ist.

Lea im Jahre 1905

Die Geschichte wird aus zwei Sichten erzählt. Einmal lernen wir Aurelea kennen, auch Lea genannt. Sie reist mit ihrer Familie im Jahre 1905 an um ihre Zeit vor der Hochzeit im Grand Wilson Hotel zu verbringen und ihren Verlobten besser kennenzulernen. Das alles geschieht nicht ganz aus freien Stücken, doch Lea sind die Hände gebunden und sie soll nach ihrem 17. Geburtstag diesen Schritt tun. Doch dann läuft ihr Alec über den Weg. Ein junger Mann, oder auch Angestellter des Hotels – also aus einer anderen Ebene, wie Lea und ihre Familie. Hier entwickelt sich eine Liebe, die so nicht sein soll – denn gefangen in ihrem goldenen Käfig ist Lea schon einem anderen versprochen – um die Familie zu retten. Was es genau damit auf sich hat – das verrate ich hier nicht.

Nell – im Jahr 2017

Auf der anderen Seite lernen wir Nell kennen. Sie reist im Jahr 2007 ins Grand Wilson Hotel. Aber aus anderen Gründen. Ihr Vater hat dort eine neue Anstellung und soll im Hotel diese Stelle antreten. Doch als Nell mit ihrem Vater das Hotel betritt, spürt sie schon, dass alles irgendwie nicht so sein soll. Warum hat sie Halluzinationen? Hört Musik wo sie sonst keiner hört und wird in ihren Träumen von einem toten Jungen heimgesucht, der sie warnen will? Bei der Recherche stößt sie auf eine Tragödie um ein Mädchen namens Lea. Zwischen ihnen gibt es eine Verbindung und die führt Lea auch noch in die Arme von Alec. Was hat es mit all dem auf sich? Was ist wahr und was sind Träume? Sind es überhaupt Träume oder doch Erinnerungen? Fragen über Fragen – die es hier aufzuklären gilt.

Zwei Zeiten, zwei starke junge Frauen

Der Wechsel der Zeiten, der Wechsel zwischen Lea und Nell – der hat mich sehr neugierig gemacht. Lernt man im einen Moment Lea und ihre Familie kennen, merkt dass sie mit der Unterdrückung, gefangen im goldenen Käfig, ihre Probleme hat – und lernt ihre Liebe zu Alec kennen, die so nicht sein darf. Das alles wird nach und nach dem Leser hier aufgeführt,

Im Wechsel dazu landet man wieder bei Nell, die sich genau in dem Ballsaal befindet, in dem Lea eben noch ihre Geschichte hatte – oder eben das ein oder andere Geheimnis sich auf Nell überträgt, was total spannend und abenteuerlich hier dargestellt wird. Mysteriös und spannend, gefühlvoll und erschreckend geheimnisvoll – all das ist es, und das macht es nochmal so genial, wie es so schon ist. Die Frage, die man sich hier ständig stellt – wird Nell verrückt? Was geschieht hier? Und was haben beide junge Frauen mit Alec zu tun? Schnell wird klar – dass es hier um eine große Tragödie geht – die sich über die Jahre nicht verdrängen lässt.

Eine große Liebe und ein noch größeres Geheimnis

Die Liebe steht hier natürlich im Mittelpunkt – einmal in der Zeit von Lea im Jahre 1905 und das andere mal …. ja, dazu will ich eigentlich gar nicht viel verraten. Es ist mysteriös und wahnsinnig spannend, wie sich hier alles entwickelt und wie die Autorin die Geschichte aufgebaut hat. Dazu gilt es natürlich ein großes Geheimnis aufzudecken. Sehr interessant und spannend auch oder gerade für den Leser. Man kann gar nicht anders, wie einfach immer weiterzulesen um das alles irgendwann aufzuklären.

Ein geniales Setting, eine Handlung die fasziniert

Das Setting ist bombastisch. Chelsea Bobulski hat es hier wahnsinnig bildhaft und ja – gigantisch in Szene gesetzt, das Grand Winslow Hotel, in dem sich alles abspielt. Ich war märchenhaft fasziniert über den Aufbau, die Szenen an sich und ja – wie sich hier alles perfekt verstrickt und absolut stimmig zu einer perfekt durchdachten Sache zusammenschließt. Ich war sowas von gefangen, in dieser Story, da gab es einfach kein entrinnen.

Magisch, Spannend und sehr gefühlvoll

Die ganze Geschichte “Das Hotel der Erinnerung” von Chelsea Bobulski ist so spannend, gefühlvoll und magisch – sowie mysteriös, geheimnisvoll und einfach absolut genial. Der Wechsel der Zeiten, die Geschichte um Lea und Nell und dann immer wieder Alec – und eine Tragödie, die geschockt und gefühlvoll hier im Mittelpunkt steht, das ist die gelungene Mischung für starken Lesestoff. Dabei werden Spürnasen gefordert, die Liebe spielt eine große Rolle, sehr gefühlvoll und herzzerreißend – und eine Tragödie, die mich fesseln konnte, hält den Leser regelrecht gefangen.

Ich bin immer noch hin und weg – diese Story ist einfach nur WOW!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *