alt="Der Zwillingscode"
Jugendthriller

Der Zwillingscode

***Rezensionsexemplar***

Der Zwillingscode … auf diesen Buchtitel aus dem Loewe Verlag war ich sehr gespannt und hab mich riesig gefreut, als zum Jahreswechsel das Rezensionsexemplar schon bei mir einflatterte.
Die Thematik, die klingt schon so spannend, und mal ehrlich ,… so abwegig ist das ja alles irgendwie ja auch nicht mehr … oder? Naja… wie auch immer… ich hab mich sehr auf dieses Buch gefreut und natürlich auch nicht lange gewartet, bis ich in die Geschichte eingetaucht bin- UND DAS WAR GENIAL!!!

alt="Der Zwillingscode"

Der Zwillingscode

Thriller über künstliche Intelligenz und digitale Zwillinge

von Margit Ruile

Was passiert, wenn die Dinge, die wir erschaffen, uns gar nicht mehr brauchen?

Vincent ist siebzehn und eine Doppel-C-Seele. Sein Sozialpunktestand ist so niedrig, dass an ein Studium nicht zu denken ist. Stattdessen repariert er heimlich die mechanischen Haustiere der Firma Copypet.
Eines Tages bringt eine alte Frau eine Katze zur Reparatur. Und die führt Vincent geradewegs in die Simulation – eine virtuelle Welt, in der alle unsere Gegenstände ihr digitales Leben führen. Verborgen in dieser Zwillingswelt aber liegt ein Code. Vincent muss ihn finden, denn davon hängt die Zukunft der Menschheit ab.

Margit Ruile erzählt vom Internet der Dinge, einer Welt, in der die digitalen Zwillinge unserer Maschinen und Alltagsgegenstände miteinander vernetzt sind zu einer gigantischen K.I. Ein Thriller mit einem außergewöhnlichen Zukunftsszenario im Stil von Black Mirror.

Quelle: Loewe Verlag

Das Buch beim Verlag

Der Zwillingscode

Bei dem Titel, mit der Covergestaltung… da merkt man gleich, dass es sehr futuristisch und technisch zur Sache geht. Dabei handelt es sich um eine Dystopie (für Leser ab 12 Jahre) die gar nicht so abwegig und unrealistisch sich hier darstellt – sondern mich als Leser hier gespannt an den Seiten hängen lies. WOW… ich bin mehr als überrascht gewesen und muss sagen, das ist mal was total anderes … einfach genial.

Erschreckend realistisch und spannend

JA – man soll es nicht glauben … aber es ist alles so realistisch hier dargestellt und aufgeführt, da wird einem ganz anders beim Lesen. Margit Ruile konnte mich hier sowas von packen. Ich wollte das Buch gar nicht mehr weglegen, so hing ich hier dran. Und spannend war das … WOW… ich war so weggetreten, dass mich meine Tochter hier regelrecht rausreißen musste, als sie was von mir wollte. Die Spannung hält sich hier durchweg … und ja – da erwartet den Leser einiges.
Erschreckend war für mich, dass vieles sich hier so wahnsinnig glaubwürdig und real darstellte.

Künstliche Intelligenz, mechanische Haustiere

Damit wird man hier konfrontiert – und zwar so real und bildhaft. Gemeinsam mit Vincent darf der Leser hier in eine Welt mit künstlicher Intelligenz abtauchen, die hier auch noch den Ton angibt. DAs ist alles so spannend und mitreißend erzählt… ich bin begeistert. Margit Ruile hat es da richtig drauf und präsentiert dem Leser eine spannende, mitreißende Dystopie, die alles andere als Langweilig ist.
Die Sache mit den mechanischen Haustieren, und die virtuelle Welt, die hat mich ja besonders geschockt… aber auch begeistert. Wie schräg und unreal in der eigenen Vorstellung, so glaubwürdig und normal wird es hier in der Story erzählt und ja – es war etwas, das ich so noch nicht gelesen habe.

Was die dystopische Gesellschaft – und die Sache mit dem Social Credit System angeht… da hat es mir die Haare zu Berge gestellt… denn auch diese Sache ist gar nicht so fern der Realität. Aber egal was – die ganze Story war so spannend, mitreißend, erschreckend und faszinierend zugleich.

Überraschender Lesestoff….

Ich weiß gar nicht, wie ich das hier zusammenfassen soll. “Der Zwillingscode” von Margit Ruile hat mich mehr als überrascht und konnte mich durchweg, durch seine Spannung und Thematik gebannt am Lesen halten. Wer es gerne spannend mag -futuristischen, dystopischen Geschichten, mit einer gar nicht so abwegigen Thematik sich gerne mal widmet, der ist hier bestens aufgehoben.

Der Zwillingscode konnte mich vom Anfang bis zum Ende überzeugen. Es war spannend, sehr glaubwürdig und bildhaft … und ja – es war erschreckend, was und wie sich hier so einiges gestaltet. Ein absoluter genialer Lesestoff.

2 Kommentare

  • karin

    Hallo liebe Bianca,

    hihi…schön, dass Dich dieser Lesestoff so begeistern konnte…..besonders da er etwas Abseits Deiner Lesewege liegt.

    Für mich genau das Richtige und wird daher gerne vorgemerkt….Danke für das Vorstellen..

    LG…Karin..

    • Bibilotta

      Na was heißt hier ABSEITS meiner LEsewege… du weißt doch, dass ich gerne mal auch nebenraushusche und anderes Lese als nur meine Liebesgeschichten 😉 Bin doch da sehr vielseitig unterwegs… klar… mit einem Hauptschwerpunkt *lach*

      Aber schön, dass es in deine Richtung geht – und du es dir schon vorgemerkt hast 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *