alt="#aufnachedingard"
Allgemein

Fantastische Tierwesen und ihre Besonderheiten: #AufNachEdingaard:

***Werbung***
#AufNachEdingaard - Gewinnspiel

Fantastische Tierwesen: Das ist das Thema meines Beitrag heute zur Aktion: #AufNachEdingaard .
Das Motto rund um die Aktion entführt euch in die Welt von Edingaard
der Fantasy-Buchreihe von Elvira Zeißler. Unter diesem Hashtag findet ihr also alle Beiträge dieser Aktion.
Kennt ihr diese Fantasiereihe schon? Oder habt ihr die Aktion schon die Tage was verfolgt und euch Einblicke verschafft?
Ich selber hatte den ersten Band der Edingaard-Reihe “Edingaard: Der Pfad der Träume” schon eine lange Zeit auf meinem SUB liegen – und es wurde Zeit, dass ich jetzt zu Beginn des Jahres endlich mal in die Reihe eingestiegen bin.
Ja was soll ich sagen … meine Rezension zu “Edingaard 1: Der Pfad der Träume” könnt ihr auf meinem Blog schon finden 😉 Ich war begeistert – und auch wieder mal erstaunt, was doch für Schätze noch in meinem SUB schlummern.
An “Edingaard 2: Der Klang der Magie” bin ich momentan noch dran, nur leider fehlt es mir momentan was an Lesezeit, was sich die Tage aber hoffentlich ändern, denn auch der 3. Teil wartet noch auf mich UND Elvira Zeißler ist da schon wieder an was Neuem dran … was ich dann natürlich nicht verpassen will … aber dazu ein andermal mehr.

Heute soll es bei unserer Aktion #AufNachEdingaard um folgendes Thema gehen:

alt="pegasus"

Fantastische Tierwesen
und ihre Besonderheiten

Was wäre eine Fantasygeschichte ohne fantastische Elemente, Magie und ja – dem gewissen Zauber und der Andersartigkeit, die man sich in einer Fantasiestory doch immer wünscht.

Egal ob magische Fähigkeiten, besondere Welten oder eben eine Story, die einen regelrecht in eine andere Welt entführt und uns dem Alltag entfliehen lässt. Was wenn dann auch noch fantastische Tierwesen eine Rolle spielen?

Fantastische Tierwesen in Edingaard

Hier in Edingaard erwarten den Leser so einige fantastische Tierwesen – und diese haben natürlich auch besondere Fähigkeiten – was ja jetzt nichts neues ist oder? Die einen sind faszinierend und lieblich – die anderen garstig, gefährlich und ja – nichts, was man unbedingt begegnen möchte.

Was vielleicht ganz wichtig ist zu wissen, um die Arten der Tierwesen besser zuordnen zu können, ist folgendes:

Bluthunde und Griffins kamen vor langer Zeit (über 800 Jahren) durch einen Riss zwischen den Welten aus einer dämonischen Dimension. Um sie zu bekömpfen schufen die Magier der damaligen Zeit die Berlocks (für die Bluthunde) und der Pegasus (gegen die Griffins). Da die “bösen” Wesen daraufhin fast ausgerottet wurden und die Magier mehr und mehr ausstarben, weiß heutzutage kaum noch jemand Bescheid. Deshalb werden die Berlocks und der Pegasus, die für sich ja auch gefährlich sein können, gejagt. Seit ungefähr zwanzig Jahren dringen allerdings wieder die dämonischen Wesen nach Edingaard.

Ich möchte euch heute diese Tierwesen gerne was näher noch vorstellen.

alt="pegasus"

“Böse” fantastische Tierwesen

Bluthunde

Sie sehen aus wie Wölfe, heulen wie Wölfe und haben rote leuchtende Augen. Eine sehr gruselige Vorstellung, wie ich finde. Sie werden Bluthunde genannt – Geschöpfe der Finsternis sozusagen. Sie sind halb Wolf, halb Hund. Am liebsten jagen sie bei Vollmond oder bei Sturm. Nur die wenigsten entkommen solch einem Angriff der Bluthunde…

Sie sahen aus wie Wölfe, waren aber so groß, dass sie ihr beinah bis zur Hüfte reichten. Geifer tropfte aus den Mäulern, die mit daumenlangen Reißzähnen bestückt waren, und pure Mordlust stand in ihren unheimlichen Augen, die wie glühende Kohlen leuchteten.

Zitat aus: Edingaard 1. Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler
alt="Vollmond"
Bildquelle: pixabay.com

Bluthunde sind übrigens erbarmungslose Jäger. Sie werden Bluthunde genannt, weil sie niemals von deiner Fährte abkommen, wenn sie einmal dein Blut gekostet haben. Wenn dich einer beißt, musst du ihn also unbedingt zuerst töten, weglaufen kannst du nämlich nicht.

Man ist vor ihnen nur auf heiligem Boden sicher , denn diesen können die Geschöpfe der Finsternis nicht betreten.

Griffin

Sie sehen aus wie Riesenadler, kreischen schrill und laut und fliegen durch die Lüfte – immer irgendwie auf der Jagd. Ich würde sie als Raubvögel beschreiben, denn sie stürzen sich gerne auf fleischige Beute auf freier Fläche. So müssen auch die Menschen sich vor ihnen in acht nehmen. Woher die Griffins kommen, das weiß keiner so genau. Sie sind vor Jahren einfach aufgetaucht.

Plötzlich ertönte ein markerschütternder, schriller Schrei irgendwo über ihr. Und sie erstarrte. Diesen Laut hatte sie schon einmal gehört, er stammte von einem dieser Riesenadler.
Bitte nicht!, dachte sie verzweifelt. Bitte nicht!, während sie das Schlagen riesiger Flügel über sich zu hören glaubte. Cassy schloss die Augen.

Zitat aus: Edingaard 1. Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler
alt="pegasus"

“Gute” fantastische Tierwesen

Berlocks

Bei den Berlocks handelt es sich um gewaltige Raubtiere. Eine Mischung aus einem Bären und einer riesigen Eidechse. Eine sehr außergewöhnliche Vorstellung wie ich finde … aber auch wahnsinnig spannend oder nicht?
Wobei sich mir das Aussehen eines Berlocks nur schwer einprägen wollte… war es doch sehr außergewöhnlich für mich.

In den meisten Gebieten Edingaards sind die Berlocks inzwischen fast ausgerottet, da die Menschen Jagd auf sie gemacht haben. Sie leben aber vereinzelt noch in Höhlen, suchen sich allerdings jedes Jahr einen neuen Bau.

Ein gewaltiges Tier brach in diesem Moment durch die Büsche. Auf den ersten Blick sah es aus wie ein großer Bär, doch dann entdeckte sie einen schuppigen, stachelbesetzten Schwanz, der wütend von Seite zu Seite schlug. Das Wesen brüllte erneut, als es das kleine tote Tier sah, und offenbarte ein Maul voll langer, spitzer Zähne.

Zitat aus: Edingaard 1. Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler

Berlocks wurden damals erschaffen um gegen die bösen Machenschaften vorzugehen. Berlocks können nämlich angeblich dunkle Magie aufspüren. Sie sollen ein richtig gutes Gespür dafür haben. So machten sich die Menschen das zu eigen … das machte es ihnen leicht ihre dämonischen Feinde (z.B. Bluthunde und Griffins) ausfindig zu machen und zu vernichten. Doch leider ist das nicht mehr allen Menschen bekannt … und sie werden inzwischen gejagt.

Berlocks können allerdings nicht nur dunkle Magie aufspüren, ihre verlassenen Höhlen tragen auch meist noch so viel der eigenen Magie der Wesen in sich, dass sie hervorragenden Schutz vor fremder Magie bieten. Wer sich in einer Berlock-Höhle versteckt, kann magisch nicht aufgespürt werden (etwa als würde der Geruch des Wesens, den eigenen Duft überlagern). – klingt spannend oder was meint ihr ???

Pegasus

Ja, es gibt sie – hier in Edingaard. Eines der Wesen, die ich besonders mag und eigentlich als friedliebende Tierwesen einordnen würde. Allein schon durch ihr Auftreten. Ein weißes Pferd mit langen, fedrigen Schwingen, die in der Sonne glitzern. *Hach* .. was soll ich dazu sagen.

Ein wunderschönes, strahlend weißes Pferd flog mit langsamen Schlägen seiner großen, fedrigen Schwingen elegant über ihren Kopf hinweg. Die Vorderbeine leicht angewinkelt, die Hinterläufe nach hinten gestreckt, beschrieb es einen perfekten Halbkreis in der Luft, bevor es zur Landung ansetzte. Fasziniert beobachtete Cassy das Tier, sah Schweif und Mähne in der Sonne glitzern, bevor es zwischen den Bäumen verschwand.

Zitat aus: Edingaard 1. Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler
alt="Pegasus"
Bildquelle: pixabay.com

Der Pegasus wurde ebenfalls erschaffen, um gegen die Wesen der Finsternis vorzugehen. Sie wurden als Kampfrösser gezüchtet. Doch sehr schnell wurde klar, dass sie sich kaum zähmen ließen.
Angeblich gehört der Pegasus zu den Raubtieren, sogar zu den besonders schweren Raubtieren. Keine Kuschelponys also, wie man im ersten Moment glauben möchte. Könnt ihr euch das vorstellen? Mir fiel das erstmal schwer.

Man muss also folgendes über den Pegasus wissen:
Er lässt sich nur “kontrollieren”, – das kann nur gelingen, wenn man bereit ist, ihm ein Blutopfer zu bringen und somit sich selbst mit dem Wesen auf eine gewisse Art zu “verbinden”. Ansonsten können sie wirklich gefährlich werden
Gleichzeitig sind sie aber auch sehr fürsorgliche Eltern und binden sich fürs Leben. Ein Pegasus, dessen Respekt und Freundschaft man errungen hat, kann zu einem treuen Begleiter werden. Überdies sind die Tiere sehr intelligent.

Bergkobold

Der Bergkobold ist das einzige Wesen seiner Gattung.
Der Bergkobold hat spitze Ohren, (stell ich mir lustig vor) hat intelligent funkelnde grüne Augen und war über und über mit einem kurzen, rotbraunen Fell bedeckt. Nur im Gesicht ist das Fell was heller. Auf den ersten Blick fast wie eine Katze. Nur was größer. Ein Bergkobold geht dem Menschen in etwa bis an die Hüfte, von der Größe her – damit ihr euch ein Bild von machen könnt.
Außerdem sind Bergkobolde bestechlich und süße kleine Schlemmermäulchen. Bergkobolde haben übrigens auch magische Fähigkeiten – sie können heilen.

Erwartungsvoll reichte Cassy ihm ihre Hand. Seine Pfoten fühlten sich erstaunlich weich und sanft an. Und allein schon durch die Berührung ging es ihr schon ein wenig besser.
Ibertus schloss die Augen und stimmte leise einen fremdartigen Singsang an. Cassy konnte förmlich zusehen, wie ihre Haut eilte und der Schmerz verklang.

Zitat aus: Edingaard 1. Der Pfad der Träume von Elvira Zeißler

Wenn man sich einen Bergkobold also zum Freund machen möchte, muss man ihn nur mit Süßspeisen ködern … da dürfte er nur schwerlich NEIN sagen – und könnte somit zu eurem besten Freund werden *lach*
Ich hätte ja auch gerne so einen Bergkobold zum Freund… würden wir uns gemeinsam über den Süßkram hermachen *lach*

alt="pegasus"

Ich hoffe, ich konnte euch die Fantastische Tierwesen aus Edingaard was näher bringen – und eure Neugier ist nun geweckt.
Wer es also kaum aushalten kann .. und gleich am liebsten in die Story eintauchen möchte, der sollte folgendes wissen:

Bis Anfang März könnt ihr „Edingaard – Der Pfad der Träume“ mit Prime Reading kostenlos lesen.
Also nutzt die Chance doch am besten gleich !!!


Gewinnspiel

Beantwortet mir im Kommentar einfach gleich folgende
Gewinnspielfrage für folgenden Gewinn.

Sollte die Kommentarfunktion nicht gehen (warum auch immer),
dürft ihr mir auch gerne per Mail eure
Antwort auf die Gewinnspielfrage
zukommen lassen.
Mail: bibilotta@bibilotta.de
Betreff: #AufNachEdingaard

Gewinn

alt="Edingaard Gewinnspiel"

Einer von euch darf sich über
ein TB “Edingaard. Geschichten
von Gefahr und Magie” freuen,
sowie Lesezeichen und einer schönen
Edingaard Karte.

Gewinnspielfrage

Welches der fantastischen Tierwesen macht euch besonders neugierig?
Wem würdet ihr mal so gar nicht begegnen wollen?

Ich bin auf eure Kommentare gespannt!!!

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel läuft vom 18. – 22.02.2020 um 23:59 Uhr

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 23.02.2020 im Laufe des Tages HIER auf der Gewinnerseite .
Die Gewinner haben 3 Tage Zeit sich nach der Gewinnerbekanntgabe
zu melden, ansonsten wird neu ausgelost.
Der Gewinn wird von Elvira Zeißler verschickt.

Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedinungen!


Wer jetzt noch Lust hat an der großen

#AufNachEdingaard

Challenge teilzunehmen, der sollte unbedingt auf meinen
Social Media Kanälen auf Facebook und Instagram vorbeischauen,
dort gibt es noch einen großen Gewinn zu gewinnen!!!
Ich freu mich auf euch !!!

Und nun wünsche ich euch viel Glück !!!


Hier findet ihr übrigens alle Stationen der Aktion:


Wer übrigens nichts mehr auf www.bibilotta.de
verpassen möchte, der darf sich liebend
gerne hier in meinen Newsletter
eintragen!!!

alt="Newsletter Bibilotta quer"

14 Kommentare

  • Dani Schwimmer

    Uuuund zufällig in diesen Blog gepurzelt, weil ich Edingaard (Band 1) schon ebenso toll fand wie du!
    Am liebsten hätte ich auch gern so nen kleinen Bergkobold als Kumpel, bei den Süßigkeiten würden wir uns schon irgendwie einig…😁
    Gar nicht begegnen möchte ich einem Griffin oder einem Bluthund, die sind mir zu gefährlich, zu laut und zu aggressiv.😂
    Eine sehr schöne Figuren-Vorstellung, fand ich echt gelungen!

    • Bibilotta

      Oh wie schön … das freut mich, dass du zufällig hier reingepurzelt bist 😉
      Und noch schöner, dass von Edingaard Band 1 auch so begeistert bist.
      DANKE dir für dein Feedback… und ja – denke auch, dass man sich mit dem Bergkobold was die Süßigkeiten angeht, einig werden könnte *lach*
      Schön dass du hier vorbeigeschaut und mitgemacht hast 😉

      • Franci hat

        Ouh. Ich würde gerne Pegasus, ganz klischeehaft, begegnen & vielleicht mit ihm durch die Luft fliegen. 💕 Mit Sicherheitsabstand wäre ich auch extrem neugierig auf die Bluthunde. Falls man sie zähmen kann, wären das bestimmt treue Begleiter.

        Ich glaube Berlocks & die adlerähnlichen Wesen möchte ich ungern… persönlich kennenlernen.

        Danke für den Ausflug in die magische Welt.

        • Bibilotta

          Huhu Franci … ja … hihihihihi… ja, das hat was … fliegen auf einem Pegasus… 😉 Das könnte ich mir auch gut vorstellen
          Aber bist du bereit ihm ein Blutopfer zu geben, damit er dich auch reiten lässt ??? *kicher*

          Das ist alles gar nicht so einfach in Edingaard … und ich glaube die Bluthunde und zähmen … +uff*… da muss viel passieren würde ich mal behaupten 😉
          Aber man darf es sich ja vorstellen und wünschen 😉

    • Bibilotta

      ….. ist ja mal echt lustig hier … .;)
      Griffins im Vormarsch – ich merks schon *lol*
      Ich hätte ja echt gewettet, dass der Pegasus hier das Rennen macht … nach dem Bergkobold *lach*
      Aber ok 😉

  • Karin

    Hallo liebe Bianca,

    so nun macht die Blogtour also bei Dir halt.

    Interessante Wesen die in dem Roman vorkommen…….ich persönlich bin da ein Vogel-Freundin…stehe auch besonders auf Greifvögel….Adler..Falken…Habichte, Milane.. usw.

    Deshalb nehme ich auch den Griffin…wahrscheinlich so ähnlich wie bei Harry Potter…der Hippogreif oder?
    Bißchen gefährlich, aber egal…

    Bluthunde…nee muss jetzt nicht sein… Geifer tropfte aus den Mäulern..nee da schüttelt es mich einfach…und es kommen Ekelgefühle auf, deshalb bitte nicht.

    Zum Gewinnspiel…ich besitze …“Edingaard. Geschichten von Gefahr und Magie” schon als Ebook ..klar auch schon gelesen, deshalb keine Teilnahme am Gewinnspiel.

    Aber trotzdem schreibe ich gerne einem Kommentar zur gestellten Frage.

    LG..Karin..

    • Angelique Wahl-Verzay

      Hallo ich finde ja die griffin am interessantesten wäre bestimmt ein Abenteuer mit Ihnen.

      Zum freund möchte ich gerne einen bergkobold

      Und gar nicht treffen möchte ich die bluthunde

    • Bibilotta

      Karin Ja – jetzt ist die Tour endlich bei mir 😉 und du hast auch was davon 😉
      Interessant dass dir die Griffins zusagen 😉 Find ich gut …
      Und du kannst ja trotzdem in den Lostopf hüpfen für das Print – auch wenn das E-Book schon hast 😉

  • Sandra Behle

    Die Griffins finde ich richtig toll 🙂

    sogar nicht begegnen möchte ich den Bluthunden weil die sind echt zu gefährlich 🙂

    • Bibilotta

      Ihr macht mich sprachlos …. noch einer der die Griffins interessant findet?
      Hätte ich so ja nicht vermutet .. aber interessant 😉
      Und ja – die Bluthunde, denen muss man nicht wirklich über den WEg laufen 😉

  • Michel

    Welches der fantastischen Tierwesen macht euch besonders neugierig?
    -> Mich mach Pegasus besonders neugierig, einfach weil ich Pferde liebe. Und ein Pferd mit Flügeln muss doch traumhaft sein!

    Wem würdet ihr mal so gar nicht begegnen wollen?
    -> Dem Griffin würde ich nicht unbedingt über den Weg laufen wollen. Hört sich zwar interessant an, aber eine Begegnung mit ihm stelle ich mir nicht so lustig vor.

    • Bibilotta

      Das denk ich doch auch, dass ein Pferd mit Flügeln traumhaft sein muss … *hiihihihi*
      Und ich glaube auch nicht, dass eine Begegnung eines Griffin lustig wäre…
      Danke dir fürs mitmachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *