Handlettering Anleitungsbuch: Grundlagen, Anregungen, Ideen – so macht der Einstieg Spaß

 

alt="Handlettering Anleitungsbuch"
Cover © arsEdition
Handlettering Anleitungsbuch / Illustrationen: Petra Wöhrmann / arsEdition / erschienen März 2018 / 80 Seiten / ISBN: 978-3-8458-2539-7 /

Handlettering Anleitungsbuch

Schon vor Kurzem hab ich erzählt gehabt, dass wir Handlettering für Kinder in den Sommerferien angetestet haben – und meine Tochter sowie auch ich waren sehr angetan (HIER mehr darüber).
Nun wollte ich es genauer wissen – meine Neugier und Lust war geweckt, weshalb ich auch auf das Handlettering Anleitungsbuch aus dem arsEdition Verlag aufmerksam geworden bin.
Dieses Buch stelle ich euch heute mal was näher vor ..

Worum geht’s hier:

Dieses Buch führt sanft in die Welt des Trendthemas Handlettering ein. Neben Basiswissen zu den verschiedenen Schriftarten und Schreibtechniken wird in anschaulichen Schritt-für-Schritt-Erklärungen aufgezeigt, wie sich aus Sprüchen und Zitaten im Nu fantastische Kunstwerke zaubern lassen. Ein unbedingtes Muss für alle Kreativfans!

Mehr Infos zum Buch

 

Informativer Einstieg, tolle Übersicht, wissenswerte Fakten

Handlettering ist ja der Trend schlechthin momentan, von dem wir uns haben anstecken lassen. Es macht sehr viel Spaß und Freude sich damit auseinanderzusetzen.
Doch klar – auch die Fakten und die gewisse Übersicht sollte man kennen – um reibungslos und mit Freude hier auch ans Werk zu gehen. Sehr schnell wird man sonst ungeduldig und schmeißt es auch wieder hin. Wie wir auch schon erlebt haben, gerade wenn man was neues ausprobiert.

Hier in diesem Buch wird einem ein informativer und einfacher Einstieg in das Handlettering geboten. Von den Grundbegriffen, über die Materialkunde und die wahnsinnig unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten und ihre Feinheiten, wird man hier informiert und kann sich ein Bild von der ganzen Sache machen.
Viele Begriffe waren mir nicht geläufig, weswegen ich auch bei Videos nicht immer alles so verstanden hatte *lach*… aber das hat nun ein Ende. Oder wusstet ihr was “Doodles, Dangles oder Blocking” sind ??? Ich bisher nicht. Aber anhand dieses Buches über die Grundlagen des Handletterings sind wir nun was schlauer und können die Begriffe auch ganz cool um uns werfen *lach*

Aller Anfang muss nicht schwer sein …

… mit diesem Satz geht es auf den ersten Seiten los. Und das bestärkte mich sehr, mich als Laie, mit dieser Sache intensiver auseinander zu setzen. Es ist auch nicht schwer, wenn man sich Schritt für Schritt vorarbeitet und eine Menge Geduld mit bringt….

Doch auch ich stieß sehr schnell an Grenzen – die mir den Anfang doch was schwerer machten. Man muss sich klar machen, dass man hier nur mit dem richtigen Werkzeug auch die richtig schönen Ergebnisse hinbekommt. Das musste ich sehr schnell merken – denn wir hatten uns zu Beginn nur mit den einfachsten und günstigsten Materialien ausgestattet. Aber hier ein kleiner Tipp: Lieber was teureres sich zulegen (gerade was Kaligraphiestifte angeht), aber dafür auch tolles damit umsetzen können. Denn nichts zieht mehr runter, als mieses Material.

Meistern kann den Einstieg jeder – würde ich jetzt mal so behaupten. Mit den Anleitungen in diesem tollen Buch, wird hier allerhand vermittelt und der Kreativität sind somit keine Grenzen gesteckt. Man bracht nur selbst eine Menge Geduld und Ruhe – es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

alt="Handlettering Anleitungsbuch Innenansicht"
©2018 arsEdition, München, Illustrator: Petra Wöhrmann

Schriftenarten, Umsetzungsideen und DIY-Vorschläge

In diesem Anleitungsbuch für Handlettering bekommt man einen kleinen, aber für den Einstieg ausführlichen Einblick in die verschiedensten Schriftarten, Design- und Umsetzungsideen bis hin zu DIY Vorschlägen . Das geht von den unterschiedlichen Schriften wie Serif, Schreibschrift und Schmuckschriften über Inlays, Doodles, Dangles und Banner sowie Verzierungen jeglicher Art. Auch die Farbgestaltung wird hier zum Thema.

Letztendlich bietet es allerhand Ideen und Anregungen, die man gezielt auch ausprobieren möchte, weswegen ein Übungsbuch dieser Reihe angehört – was ich euch im nächsten Post dann vorstellen werde.
Nichtsdestotrotz kann man nach dem Anleitungsbuch für Handlettering auch getrost alles auf Papier antesten und sich ausprobieren.

Ich fand für den Einstieg ist das eine tolle Grundlage- die Wissenswertes, Kreatives und Informatives hier vermittelt, was den Einstieg deutlich erleichtert und auch schöner gestaltet.

Aufmachung und Gestaltung

Dieses Buch eignet sich nicht nur zum Einstieg für einen selbst – sondern macht sich auch als Geschenkidee für kreative Menschen, sehr gut.
Allein schon die Aufmachung ist ein Hingucker und übermittelt einem sofort das Bedürfnis, loslegen zu wollen.
In einfachen Schritten und Erklärungen mit sehr viel Illustrationen und sehr anschaulichen Elementen wird man hier sehr leicht und nachvollziehbar in das Thema Handlettering eingeführt.
Die Aufmachung des Buches: Es handelt sich hier um eine Softcoverausgabe, mit Klappen vorne und hinten, auf denen sich Spickzettel für das Alphabet und Spickzettel für Doodles befinden. Das gesamte Anleitungsbuch ist mit bunten und anregenden Illustrationen ausgeschmückt – ein Hingucker schlechthin. Es besteht übrigens aus festerem Papier, keine dünnen Seiten, so dass es griffig in der Hand liegt – aber auch vieles und oftmaliges durchblättern und nachschlagen keine schnelle Abnutzungen mit sich bringt.

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt!

 

Mehr über Petra Wöhrmann

Petra Wöhrmann ist Kommunikationsdesignerin und Schriftkünstlerin. Sie studierte an der FH in Nürnberg und an der Ecole Supérieure d’Art de Cambrai Kommunikationsdesign. Danach arbeitete sie als Intermedia Artdirektorin und gründete ihr eigenes Atelier in München. 2013 klopften die Anfragen nach handgeschriebenen Buchstaben immer öfter an die Tür und seitdem wurde ihre Liebe zum Handlettering so groß, dass ihre eigenen Projekte sich meist nur noch um gezeichnete und geschriebene Buchstaben drehen. Seit 2014 arbeitet Petra zudem als freie Mitarbeiterin im Designatelier TGG Hafen Senn Stieger in St.Gallen und arbeitet für Kunden wie DIE ZEIT, Louis Vuitton und Siemens. Seit 2016 gibt sie Workshops zu Handlettering in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Zudem ist sie Botschafterin der Typographischen Gesellschaft München.

 

Mehr Beiträge zum Thema Handlettering:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *