Jugendbuch

MIT DIR BIN ICH UNENDLICH

***Rezensionsexemplar***

MIT DIR BIN ICH UNENDLICH …. was hab ich mich gefreut, als ich die Zusage von der Lesejury erhalten habe und schon vorab in einer Leserunde hier in das Buch reinlesen konnte. Mila Summers kenne ich schon von ihren Liebesromanen her … aber ein Jugendbuch hatte ich von ihr noch nicht gelesen, und somit war ich ganz schön neugierig, wie sich das hier so gestaltet… und das verrate ich euch nun in meiner Rezension.

MIT DIR BIN ICH UNENDLICH

von Mila Summers

Die 17-jährige Olivia hat alles, was man mit Geld kaufen kann. Doch glücklich ist sie nicht. Seit sie denken kann, kämpft sie mit Versagensängsten. Als sie von der Privatschule fliegt und an eine öffentliche Highschool wechselt, wird Olivia dort schnell abgestempelt. Ihre Unsicherheit deuten die anderen als Arroganz. So auch Nathan, dem es eigentlich gar nicht ähnlich sieht, Menschen in Schubladen zu stecken. Doch als die beiden gemeinsam an einem Schulprojekt arbeiten müssen, blickt er hinter Olivias Fassade und entdeckt dort so viel mehr …

Quelle: Luebbe

Das Buch beim Verlag

Mit dir bin ich unendlich

Der Titel ist schon so poetisch angehaucht … das ging mir schon unter die Haut und ich war gespannt, was mich hier erwartete. Zuerst dachte ich ok… eine der üblichen Liebesgeschichten für Jugendliche, mit den dazugehörigen Problemen… aber nein … es ist soviel mehr. Es ging mir stellenweise ganz schön unter die Haut
Es finden sich wundervolle und wichtige Themen in dieser Story. Von Freundschaft, Familie, Vorurteilen, Mobbing, der ersten Liebe, Missverständnisse … und ja – dem Weg und die Entwicklung zu sich selbst zu finden und seine Ziele zu verfolgen, bis hin zum Schwerpunkt Versagensängste ist hier alles vertreten. All das bekommt man aus der Sicht von Olivia und Nathan hier erzählt.

Schwere Thematik, die unter die Haut geht.

Die Themen sind nicht einfach so abzuhaken … das merkt man hier sehr schnell und man fiebert mit Olivia und Nathan wahnsinnig mit. Man fühlt und empfindet mit ihnen, möchte ihnen aber auch immer wieder einen Schubs in die richtige Richtung geben … so packt es einen bei dieser Story. Ich war teilweise geschockt, wie die Themen hier aufgeführt wurden, und ich konnte es mir nur schwer vorstellen, wie sich das so gestalten konnte. Aber es war absolut nicht abwegig, sondern sehr authentisch und nachvollziehbar… wenn auch nicht immer verständlich. Die Themen gingen mir ganz schön unter die Haut und ich konnte erst wieder entspannt durchatmen, als ich am Ende angelangt bin. WAS eine Anspannung… sag ich euch.

Charaktere mit großer Entwicklung

Die Charaktere von Olivia und Nathan haben mir blendend gefallen. Besonders toll fand ich, was Olivia hier für eine wahnsinnig große und tolle Entwicklung mitgemacht hat. Ich war begeistert – und erleichtert, dass sie diesen Weg genommen hat und letztendlich ihrem Ziel wieder näher kam.
Aber auch Nathan hat mir super gefallen, wobei er eher unscheinbar blieb, im Vergleich zu Olivia, die hier die größte Wandlung mitgemacht hat. Es war aber auch sehr dramatisch und ja – sehr nervenaufreibend, wie sie zu kämpfen hatte und wie sie sich Stück für Stück ihrer Freiheit, ihrem Glück entgegen ging. Dabei musste sie allerdings einige Hindernisse und Erschwernisse hinnehmen, die mich schockierten und entsetzt am Buch hingen ließen. Ich konnte teilweise nur den Kopf schütteln…

Übrigens finden sich auch wundervolle Nebencharaktere in dieser Story, die mich genauso berührten mit ihrer Geschichte und denen ich allen einen Platz in meinem Leserherz eingeräumt habe.

Spannung, Drama – und ganz viel Gefühl

All das gestaltete sich sehr spannend und ich war berührt und mitgenommen, bei all dem Drama, das sich hier auf einer Ebene abspielte, die mich doch sehr aufwühlte. Mila Summers hat es hier geschafft, eine Menge an Gefühl hier einfließen zu lassen, das regelrecht auf den Leser überspringt. Und damit meinte ich nicht nur die schönen Gefühle, die man in einer Story erleben möchte… nein .. man fühlte auch all das Leid, die Qual und das Entsetzen, die Verzweiflung, die Angst und die Sorge, die sich hier hervorhob.

Sehr zart und liebevoll bahnte sich hier eine Liebe an, die unter einem schlechten Stern steht… und eine harte Zerreißprobe mitmachen musste. Aber anders, wie ihr vielleicht denkt. Es ging mir regelrecht unter die Haut, und war so süß und knuffig das hier mitzuverfolgen…. auch wenn all das nicht so einfach war.

Eine Story, die berührt und unter die Haut geht

Es war überraschend anders … und absolut genial. Mila Summers hat mich hier mit ihrem Buch “Mit dir bin ich unendlich” tief berührt, zum Staunen gebracht und mich emotional ganz schön aufgewühlt, verzweifelt und entsetzt an den Seiten hängen lassen. All das wird in einem jugendlichen, leichten und doch nicht weniger ausdrucksstarken Schreibstil dem Leser übermittelt und erzählt. Aber nicht nur jugendliche Leser werden hier gebannt an den Seiten hängen … und sich das ein oder andere nochmals durch den Kopf gehen lassen. Die Geschichte zeigt auf, wie wichtig eine Familie und Freunde sind und vor allem wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben und sich nicht zu Sachen drängen zu lassen, die man so gar nicht möchte.

Eine absolute Leseempfehlung von mir!!!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *