[Rezension] “Eigentlich nur dich” von Kristina Moninger

alt="Eigentlich nur dich Cover"
© FeuerWerke Verlag

Eigentlich nur dich

von Kristina Moninger

erschienen: 11.Juni 2018
Verlag: FeuerWerke Verlag
Seiten: 300 Seiten
ISBN: 978-3945362396
E-Book: 3,49 € (nur für kurze Zeit 0,99 €)
Taschenbuch: 11,90 €
Genre: Liebesroman

Mehr Infos zum Buch

 

Inhalt

Mona ist nicht auf der Suche nach der großen Liebe. Eigentlich ist sie ganz zufrieden mit ihrem unkomplizierten Leben – bis sie Milan trifft. Aber noch bevor die beiden, die so perfekt füreinander scheinen, sich wirklich kennenlernen können, reißt ein fatales Ereignis Mona für Monate aus dem Alltag. Eine Zeit in der Milan glaubt, dass Mona ihn vergessen hat, und dabei keine Ahnung hat, dass er der seidene Faden ist, an dem Monas Leben hängt. Als sie sich endlich wiedersehen, hat sich vieles verändert. Nur ihre Anziehungskraft ist ungebrochen. Doch das Schicksal hat anderes mit ihnen vor, denn manchmal steht zwischen Glück und unerfüllter Liebe nur ein kleines, zerstörerisches Wort: Eigentlich …

Quelle: feuerwerkeverlag.de

 

Autor

Kristina Moninger wurde 1985 in Würzburg geboren. Ihr Übersetzerstudium hat sie erstaunlicherweise nicht nur fremden Sprachen besonders ihrer Muttersprache näher gebracht. Letztendlich war das Studium der Auslöser dafür, eine lange in ihr schlummernde Idee auf Papier zu bringen.

Quelle: feuerwerkeverlag.de

 

Meine Meinung

 

Eigentlich … 

ja, was soll ich dazu sagen … eigentlich, ein Wort, das alles ändert und einfach eigentlich nur doof ist.

Eigentlich …

aber uneigentlich (gibt’s das Wort so?)  wäre diese Story ohne diese Eigentlich, nicht das was sie ist …

eine herzzerreißende, romantische, dramatische und eigentlich wunderschöne Liebesgeschichte, die es ganz schön in sich hat. Aber von Anfang an…

 

Kristina Moninger hat es eigentlich ganz gut drauf …

sie konnte mich auch mit diesem Liebesroman, nach Wenn gestern unser morgen wäre” total überzeugen. Auch hier hat sie mich mit ihrem flüssigen, erfrischenden und lockeren Schreibstil total mitgerissen – und ich war himmelhochjauchzend und zu Tode getrübt … so eine Berg- und Talfahrt – bei der es einem eigentlich schlecht werden müsste.

Die Charaktere sind eigentlich auch ganz toll …

… wenn sie mal getan hätten, was ich ihnen die ganze Zeit gesagt habe. Aber nein … sie haben auf mein Rufen, Schütteln und in den Hintern treten nicht reagiert… warum auch …

Ich mag die Charaktere und hab sie auch sofort ins Herz geschlossen und eigentlich find ich es mehr als schade, dass ich sie nun schon wieder gehen lassen musste. Mona´s Art hat mir auf Anhieb gefallen – ich mochte sie von der ersten Sekunde an … eine lebensfrohe, selbstbewusste, starke und liebenswerte Figur – die mich mir ihrem Schicksal mehrmals zu Tränen rührte. Ich weiß nicht, ob ich diese Willenskraft, den Kampfgeist und die Geduld hätte aufbringen können – aber eigentlich blieb ihr auch keine große Wahl …
Und dann ist da noch Milan … der hat mich ja eigentlich echt irre gemacht … ein so frecher, cooler und doch sehr … wie soll ich sagen … eigentlich ein sehr manipulierbarer Typ .. der lange nicht merkt, was ihm vorgegaukelt wird oder es zumindest nicht so wirklich hat merken wollen … und der eigentlich mehr auf seine Gefühle hätte hören sollen, statt auf sein Gewissen – oder daran, was andere von ihm erwarten. Es ist halt immer so eine Sache … man kann es eigentlich nicht allen Recht machen … das weiß doch jeder oder ???

Geduld und gute Nerven werden hier abverlangt …

… denn Mona und Milan machen es uns nicht leicht. Aber genau das macht diese Geschichte aus. Es gestaltet sich anfangs eher locker und humorvoll, mit einer Menge Witz, Charme und Liebe … bis der Tag X eintritt. Ein dramatischer Schicksalsschlag für Mona – ich war regelrecht geschockt und eigentlich auch sehr gespannt, wie das alles weitergehen soll. Kristina Moninger hat mich als Leser da ganz schön zappeln und hibbeln lassen.

Eigentlich die perfekte Mischung …

Man findet hier auch alles, was in einen guten Liebesroman gehört. Witz und Charme, Herzschmerz und Liebe, Schicksal und Dramatik. Dazu ein paar liebevolle Charaktere, eine spannende und sehr gefühlvolle Geschichte und abenteuerliche, gefühlsgewaltige, dramatische und romantische Überraschungen, die mich begeistern konnten.

Wenn da nicht die eine Sache gewesen wäre …

EIGENTLICH … wollte ICH Milan für mich alleine haben … aber nur eigentlich *lach*

 

Fazit

“Eigentlich nur dich” von Kristina Moninger ist ein sehr emotionaler Liebesroman, der dem Leser so einiges abverlangt. Geduld, Ausdauer und eigentlich eine Menge guter Nerven werden hier gefordert.
Ich habe die Charaktere Mona und Milan geliebt – und mit ihnen gelitten. Es war herzergreifend, rührend, romantisch, dramatisch und überraschend, was sich hier so abgespielt hat. Kristina Moninger hat mir mit dieser Story ein paar wunderschöne, gefühlsgewaltige Lesestunden beschert, die eigentlich viel zu schnell vorbei waren.

Nach “Wenn gestern unser morgen wäre” ein weiterer sehr emotionaler und wunderschöner Liebesroman von Kristina Moninger, den ich nur empfehlen kann … 

Habt ihr eigentlich gezählt, wie oft ich das Wort “eigentlich” hier untergebracht habe ???
Ich hoffe, ich hab euch damit jetzt nicht in die Wüste gejagt,
denn eigentlich  wollte ich einfach mal aus der Reihe tanzen!!!
Hoffe, das ist mit gelungen !!!

Also schnappt euch diesen Roman und lasst es euch gut gehen …
und versprochen … das Wort “eigentlich” kommt im Roman nicht so oft vor *lach*

Eure Bibilotta

 

Dieser Roman wurde mir vorab als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *