[Rezension] “In meinem Herzen nur du” von Katharina Burkhardt

51hSYhGUiEL

In meinem Herzen nur du

von Katharina Burkhardt

erschienen am: Juli 2016
Verlag: BoD
Seiten: 384
ISBN: 978-3741243042 – TB – 12,99 €
ISBN: 978-3741243042 – ebook – 0,99 €
Genre: Liebesroman


Buch 
Leseprobe

Kurzbeschreibung

»Sie hatte nur einen einzigen Plan für ihr Leben und der hieß Finn Janssen. Allmählich dämmerte ihr jedoch, dass das nicht genügen würde.«
Es ist ein magischer Moment: Ein Kuss in einer Vollmondnacht besiegelt das Schicksal von Greta und Finn. Für beide ist klar, dass sie nun für immer zusammengehören.
Doch Gretas Eltern sind gegen die Verbindung. Die Tochter des Apothekers mit dem Sohn des ständig betrunkenen Schmieds? Undenkbar!
Die Sehnsucht ist allerdings stärker als jedes Verbot. Und so treffen Greta und Finn sich immer wieder heimlich und schmieden Pläne für ihre gemeinsame Zukunft – bis eine verhängnisvolle Entscheidung ihre Träume zunichtemacht.
Jahrzehnte später begegnen sie sich wieder. Hat ihre alte Liebe noch eine Chance? Und was, wenn das Glück wieder nur einen flüchtigen Augenblick lang währt?
Romantisch. Dramatisch. Tragisch. Eine Geschichte über die eine große Liebe – und den verzweifelten Kampf, sie festzuhalten.

Quelle: amazon.de

 

Autor

Katharina Burkhardt wurde 1967 in Freiburg geboren und wuchs in Bielefeld auf. Schon als Kind träumte sie sich in die Geschichten hinein, die in ihrem Kopf entstanden. Aber es dauerte noch viele Jahre, bis sie sich ernsthaft der Schreiberei widmete.
Zunächst studierte sie Angewandte Kulturwissenschaften und arbeitete als Medienpädagogin. Nebenher entstanden Kurzgeschichten, Blogtexte und schließlich der erste Roman. Heute lebt Katharina Burkhardt mitten in Hamburg und arbeitet als Lektorin, Schreibcoach und Autorin.
Ihre Geschichten erzählen von eigensinnigen Frauen und ihrer Suche nach dem kleinen und großen Glück. Sie sind anrührend, witzig, sinnlich, gelegentlich abgründig und auch mal tieftraurig – wie das Leben halt so ist.
Quelle: amazon.de

Katharina Burkhardt auf Facebook
Website von Katharina Burkhardt

 

Meine Meinung

Ich darf euch heute mein persönliches August Highlight vorstellen.

Denn genau zu diesem zählt es nun für mich …

Zum Inhalt versuche ich nicht allzuviel preiszugeben … aber das ein oder andere muss ich einfach hervorheben.
Katharina Burkhardt hat mich mit ihrem Buch ” In meinem Herzen nur du” in meine Kindheit zurückversetzt. Es gibt so viele Parallelen, die mich einfach nur wahnsinnig berührt und überrascht haben. Die Protagonisten sind ein paar wenige Jahre älter als ich .. und somit kam es mir vor, als wenn hier von meinen Freunden geschrieben wird …. denn so hab ich dabei empfunden.

Greta und Finn sind mir zwei total lieb gewonnene Charaktere … wie zwei Freunde aus jungen Jahren, die eine dramatische, aber auch schöne Zeit miteinander hatten … auch wenn die Zeit nur wirklich sehr, sehr kurz war.
Als Leser durfte man die beiden von ihrer Kindheit an bis ins Jahr 2015 begleiten…. eine Kindheit in den 80ger Jahren, die einiges an Erinnerungen hervorbrachte. Ich konnte als Leser sehr viele Parallelen zu meiner Kindheit schliessen … was mich besonders berührt und auch erschrocken hat. Ich kann das jetzt auch gar nicht so in Worte fassen … ohne mich zu verplappern … aber eins kann ich sagen …. ich liebte Dolomiti Eis … ich hatte auch Monchichis … ich hab auch Bruce Springsteen gehört und auch ich kann mich an eine Konfirmandenzeit noch genauestes erinnern und einige Ähnlichkeiten hier im Buch finden.

Auch ich hatte Eltern, die mir viel verboten haben … vor allem wenn es um den Umgang mit anderen Personen ging … und auch ich habe es mir nicht immer nehmen lassen und mir den ein oder anderen Ärger einkassiert … wie auch die Protagonistin Greta. Ich hatte auch einen Freund in dieser Zeit, der ein ähnliches Schicksal in der Kindheit mitmachen musste, wie unser Finn in diesem Buch.

So vieles hat mich an meine Zeit erinnert …. so dass ich doppelt so mitgenommen war, wie wenn es in einer anderen Zeit gespielt hätte…. darum auch das Empfinden, dass Finn und Greta Freunde von mir hätten sein können.

Doch das ist ja noch nicht alles, was den Leser in diesem Buch erwartet … der Einstieg, mit einem Blick auf die Kindheit von Finn und Greta, der in zeitlichen Absätzen aufgegliedert war … bis hin zur JETZT Zeit …. all das darf man hier verfolgen und begleiten … und ich kann euch sagen … ihr braucht definitiv Taschentücher für diesen Roman.

Ich habe einiges schlimmes erwartet … aber dass ich am Ende Rotz und Wasser heulend das Buch an die Seite gelegt habe …. das war heftig. Mehr Empfindungen kann und will ich jetzt auch nicht hier rauslassen … ihr müsst es selbst lesen … aber seid gewarnt… es wird kein Happy End geben, wie man es sich bei einem Liebesroman wünscht … es wird absolut anders sein.

 

Sehr fliessend und anschaulich, sehr locker und gefühlvoll war der Schreibstil der Autorin. Es wurde sich nie lange an Unrichtigkeiten aufgehalten, sondern immer alles sehr zügig auf den Punkt gebracht. Zeitlich gab es zwischendurch ganz schöne Sprünge … und die Zeit flog auch regelrecht so dahin. (die Zeit, in der die Geschichte spielt). Man durfte eine sehr lange Zeitspanne von Finn und Greta begleiten … und es war nie langweilig oder langatmig… im Gegenteil.

Es wurden viele Themen aufgegriffen wie Standesunterschiede, Neid, Depressionen, Alkoholsucht und eine Liebe, die unter keinem guten Stern stand. Familien- und Schulprobleme, Freundschaft und noch einiges mehr.

Die Geschichte war so realistisch, so echt und so unbeschönigt ….. aber auch erschreckend qualvoll, herzzerreißend und rückblickend auch gesehen, sehr sehr WAHR.  Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

Es kann gut sein, dass ein Leser einer anderen Altersklasse wie ich, das alles nicht ganz so stark empfindet … aber JEDEN … der Herz besitzt, wird diese Geschichte rühren, berühren und vor allem mitreissen.

 

 

Fazit

“In meinem Herzen nur du” von Katharina Burkhardt ist mein persönliches Buch-Highlight für diesen Monat, wenn nicht sogar für das ganze Jahr. Sehr einfühlsam, mitreißend, überwältigend und vor allem so realistisch war diese Geschichte um Finn und Greta. Ich fühlte mich in meine Kindheit zurückversetzt. Die Protagonisten Finn und Greta sind mir Freunde geworden, deren Schicksal mich mehr als nur berührt hat.
Dieser Roman hat definitiv potential verfilmt zu werden … und jeder, der ein Herz besitzt, wird von dieser Geschichte mehr als nur berührt sein. Taschentuchalarm vom feinsten … eine Geschichte, die auf die große Leinwand gehört … und die mein Herz erobern konnte.

LEST DIESE GESCHICHTE … ihr werdet es nicht bereuen …doch erwartet kein Happy End im romantypischen Sinne … erwartet ein Ende, das eure Herzen mehr als nur berührt.

5 Bewertung

Kommentare 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *