[Rezension] “Wolkenkuss” von Luisa Sturm

51uZUDeeTPL

Wolkenkuss

von Luisa Sturm

erschienen am: 30. Juli 2016
Verlag: Dezemberkindverlag
Seiten: 406
ASIN: B01JF8VP42 – E-Book / 0,99 €
Reihe: 2/3

Buch

Homepage von Luisa Sturm
Luisa Sturm auf Facebook

 

Kurzbeschreibung

“Sinnlich und sexy – verwegen und cool!”
Wenn du willst, was du nicht haben darfst …
Freia könnte schreien! Nicht nur, dass ihre Mutter Hals über Kopf nach München zieht, um mit Falk Berg ein neues Leben zu beginnen. Nein, sie und Schwester Mila sind gezwungen mitzukommen. Nik Berg, ihr neuer Stiefbruder, ist ein einziges Ärgernis! Verwegen, cool und absolut selbstbewusst – ein Bad Boy und Star der Motocross-Szene. Mila ist sofort hin und weg. Seine unbeirrte Art bringt Freia total aus der Spur, doch je mehr sie versucht, ihm aus dem Weg zu gehen, desto unmöglicher werden ihre Gedanken. Sie spürt das heftige Knistern zwischen ihnen und als Mila die Stadt für ein paar Wochen verlässt, steht Freias Welt plötzlich Kopf …

Alle Romane sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von einander gelesen werden.

Quelle: amazon.de

 

Autor

Luisa Sturm, in den wilden 70ern an einem nasskalten Tag in der Nähe von Augsburg geboren, ist das Pseudonym einer deutsch-italienischen Autorin. Sie hatte bereits als Kind einen leidenschaftlichen Hang zu Büchern und verschlang mit acht Jahren jedes Buch in Reichweite. Nach ihrem Examen machte sie zunächst eine journalistische Ausbildung. Doch eines hat sie nie losgelassen: Die Lust am Schreiben. Und wenn sie nicht gerade vor dem Laptop sitzt, joggt sie um die Felder (Ja, ich gebe es zu, vor allem bei gutem Wetter), tanzt mit ihren Kindern im Wohnzimmer (wetterunabhängig) oder lässt sich spontan auf Kissenschlachten ein.
Die Autorin schreibt, lebt, liebt, lacht und singt mit Mann, zwei kleinen blonden Wirbelwinden und einer Kampfkatze irgendwo im Süden Bayerns. »Ein ganzes Ja« – von vielen Testleserinnen begeistert verschlungen – ist ihr erster Roman. »Mondscheinmund« und »Wolkenkuss« geben den Auftakt zu einer Trilogie.

Der dritte Teil der Mondschein – Reihe »Funkenherz« wird 2017 erscheinen.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Freia, die Protagonistin dieses Buches, durchlebt eine recht turboúlente Zeit. Ihre Eltern lassen sich scheiden und alles ist nicht mehr so wie es war. Große Veränderungen stehen an, da ihre Mutter mit ihr (Freia) und ihrer Schwester bei Mamas neuem Freund einziehen. Doch dieser Freund wohnt ja auch nicht alleine, er hat einen Sohn … Freias neuer Stiefbruder sozusagen … und der hat es in sich. Abgesehen davon, dass er super aussieht liebt er Motocross Rennen und wirkt sehr draufgängerisch.  Die Mädels liegen ihm regelrecht zu Füßen, was Freia mal überhaupt nicht gefällt.  Sie zeigt ihm auch gleich mal wo es lang geht und lässt ihre Meinung immer schön frei raus und ja … es geht heiß zur Sache. 
Doch die Abneigung zu ihrem neuen Stiefbruder Nik hält nicht ewig an … und das Leben gerät aus den Fugen und alles wird noch turbulenter und wilder, wie es eh schon war.

 

Es war mir klar, ab dem ersten Moment, dass ich dieses Buch von Luisa Sturm auch unbedingt lesen muss. Ihre anderen Bücher konnten mich überzeugen und ich wollte natürlich wissen, ob es hier auch so sein wird.
Der Klappentext war schon sehr vielversprechend und somit hab ich mich gefreut, dass ich es schon vor Veröffentlichung lesen durfte.

Freia und Nik gefallen mir wahnsinnig gut. Ich mag Geschichten mit gegensätzlichen Charakteren und dem dementsprechenden Schlagabtausch … da fühle ich mich immer so super unterhalten. Freia ist eine sehr starke und selbstbewusste Person, die genau weiß was sie will … und ihre Familie vor ihr eigenes Glück stellt. Nik dagegen wirkt auf den ersten Blick wie ein typischer Bad Boy eben … wild, verrucht und bei den Mädels sehr begehrt. Dementsprechend arrogant kommt er anfangs rüber … aber hinter dieser Bad Boy Fassade steckt definitiv mehr .. viel mehr *seufz*… ich mag beide sehr gerne und habe ihre Geschichte gerne begleitet.

Luisa Sturm hat es wieder geschafft, eine sehr gefühlvolle und geniale Geschichte zu verfassen. Auch wenn klar wird, dass es zu einem Happy End kommt, hat sie mich als Leser ganz schön zappeln lassen. Ein regelrechter Drahtseilakt, der mir beim Lesen wieder sämtliche Nerven geraubt hat. Aber das kenne ich von ihren Geschichten ja nicht anders. Ihr Schreibstil hat mich regelrecht wieder mitgezogen und gepackt und der Handlungsablauf war klasse gemacht, so dass meine Neugier nie zum Stillstand kam. Wenn man zu Beginn aus Niks Sicht in die Geschichte einsteigt, so darf man den weiteren Verlauf aus Freias Sicht erleben. Aber nicht nur der Sichtwechsel … auch die zeitlichen Sprünge, die es in dieser Geschichte gibt, haben super zusammengepasst.

Wenn ich mich stellenweise vor Lachen herrlich unterhalten gefühlt habe, vor allem wenn zwischen Freia und Nik die Fetzen fliegen und sie einen Schlagabtausch nach dem nächsten sich lieferten, so hab ich auch wieder mal emotional sehr mitgelitten. Wer Luisa Sturm kennt, weiß, dass sie Gefühle in Worten so echt und realistisch beschreiben kann, dass man als Leser sie mitfühlt … ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Somit war ich gefühlsmäßig beim Lesen wieder sehr in Fahrt und habe einige brisante, turbulente, knisternde und hochromantische Momente durchleben dürfen.

Wolkenkuss steht dem ersten Teil “Mondscheinmund” in nichts nach … nur muss eins klar sein. Luisa Sturm lässt uns diesmal ganz schön zappeln, so dass ich stellenweise schon dachte, dass es kein Happy End geben wird … aber was wäre das Leben ohne Überraschungen ??.

Fazit

“Wolkenkuss” von Luisa Sturm ist der zweite Band der Trilogie. Allerdings sind die Romane unabhängig voneinander lesbar, was ich immer ganz toll finde. Hier bei Wolkenkuss dürfen wir die Geschichte von Freia und Nik kennenlernen …. und die hat es in sich. Turbulent, Schlagfertig und mit einigen nervlich strapazierenden Phasen wird man hier bestens unterhalten. Humorvoll, lustig aber auch mit ernsten und vor allem sehr gefühlvollen und starkknisternden Handlungen wird das Herz des Lesers in Wallung gebracht.

Wolkenkuss ist eine wunderschöne, romantisch und ja … nervenstrapazierende Lektüre, die mich mehr als nur überzeugt hat . Ich will mehr davon !!!!

Absolute Leseempfehlung

5 Bewertung

 

Weitere Werke von Luisa Sturm, die ich gelesen habe:

Ein ganzes Ja
Mondscheinmund (Bd.1 der Trilogie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *