[Rezension] Nachtblütenkuss von Yuna Drake

alt="Nachtblütenkuss"
© Yuna Drake

 

Nachtblütenkuss

von Yuna Drake

erschienen: 24. Juni 2018
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 496
ASIN: B07F19TCBM
E-Book: 0,99 €
Genre: Dark Romance

Mehr Infos zum Buch

 

Inhalt

Alizée ist jung, frech und wohnt in London.
Während sie nachts als Eskorte arbeitet und einen eigenen Nachtclub besitzt, studiert sie tagsüber an einer Eliteuniversität.
Sie hat viele Namen, viele Gesichter, viele Identitäten, um nicht gefunden zu werden.
Waffen sind ihre besten Freunde.
Geld ihre Garantie, um am Leben zu bleiben.
Gefälschte Identitäten sind ihr Schutz vor dem skrupellosesten Killer der Welt.
Denn sie ist die Mafiaprinzessin New Yorks – ihr Exverlobter auf der Suche nach ihr.

 

Meine Meinung

So verträumt, romantisch und friedlich schön wie das Cover auf einen wirkt – so harmlos, romantisch und verträumt ist die Geschichte mal überhaupt nicht. Man sollte sich also auf einiges gefasst machen und keine Probleme mit rauer Gewalt, brutalen Sexszenen und herrischen Machtkämpfen haben – denn davon gibt’s hier allerhand.

Dark Romance – brutal, gewaltvoll – und doch auch voller Liebe

Ich möchte vorab gleich nochmals klar äußern, dass es hier um keine seichte Love-Story geht. Es gibt hier gewaltvolle Szenen, brutale sexuelle Eingriffe, die knallhart und grausam dargestellt werden, es geht hier richtig zur Sache und ist nichts für schwache Gemüter. Das ganze ist aber in einer runden, total stimmigen und absolut spannenden Geschichte eingebaut – mit einer doch auch sehr schönen und romantischen Love-Story. Es ist also alles mögliche vertreten – das sollte jedem, der sich das Buch zur Hand nimmt, bewusst sein.
Ich selber bin nicht für brutale Sexpraktiken und Vergewaltigung auf brutale Art und Weise – aber hier in der Story passt es einfach total gut rein – handelt es sich ja schließlich auch um eine frei erfundene Geschichte, die allerdings sehr glaubwürdig und realistisch sich gestaltet und mich regelrecht gepackt hat.

Dark Romance eben – was hier total passt, denn es gibt hier sehr viel dunkle, grausame und brutale Momente, die mir regelrecht die Gänsehaut bescherte und mich innerlich doch leicht übel werden ließen. Doch wer es letztendlich mit der Mafia auf sich nimmt – der muss mit üblen und gewaltverherrlichenden Machenschaften rechnen oder nicht?

Spannung pur – glaubwürdige Umsetzung -starke Charaktere

Yuna Drake hat von Anfang an mich spannend an den Zeilen halten können. Es ging gleich zu Beginn schon dementsprechend zur Sache – was ein gelungener und spannender Einstieg war. Man rechnet ja mit allerhand, aber was hier so aufgetischt wird – das ist die Härte. Wie gesagt , nichts für schwache Nerven und schwache Gemüter – doch ich kann euch beruhigen. Es wird ein gelungener, wenn auch brutaler, aber gerechtfertigter Abschluss geben, der stimmig, rund und einfach nur perfekt war – auf die Geschichte bezogen.

Die Umsetzung war sehr realistisch – man hatte es regelrecht vor Augen, auch wenn es sehr brutal und gewaltvoll war – aber nichtsdestotrotz hat es für die Story alles so seinen Sinn gehabt. Ich mochte Alizee als Figur sehr. Sie ist eine starke Persönlichkeit, hart im nehmen (und das im wahrsten Sinne des Wortes) aber letztendlich doch auch sehr verletzlich und liebevoll – wenn man es auch manchmal nicht so erahnt hätte.
Wie sich die Geschichte aufbaut und gestaltet – das war einfach nur genial – mir fehlen da echt die Worte. Eine Mafia-Story, die es gewaltig in sich hat – und die den Leser gebannt am Buch hält – das findet man hier auf jeden Fall.

Ein atemberaubendes Debüt – mit Lust auf mehr!!!

Hierbei handelt es sich um ein Debüt – was ich so nicht gedacht hätte. Ich hab nichts auszusetzen an dieser Story … es war alles rund. Sehr flüssig mit einem absolut erfrischenden und bildgewaltigen Schreibstil geht es hier mitten in eine brutale, spannende aber auch sehr tiefgründige, liebevolle und romantische Story rein – die mich auch nach dem Beenden des Buches noch lange beschäftigte. Ich bin gespannt, was wir von der Autorin noch alles zu Lesen bekommen.

 

Fazit

Nachtblütenkuss von Yuna Drake ist ein atemberaubendes, spannendes, brutales aber auch sehr gefühlvolles, tiefgründiges und absolut geniales Debüt. Ich hätte nicht gedacht, dass es sich hier um ein Erstlingswerk handelt – so perfekt war es für mich. Man darf hier nicht zimperlich sein – denn es wird hier einiges vom Leser abverlangt – sollte sich aber immer vor Augen halten, dass es sich hier nur um eine Geschichte handelt – die Gänsehaut, Herzflattern, Panikzustände und sonstiges hervorrufen könnte.
Es gestaltet sich alles nicht so romantisch und zart, wie das Cover auf den ersten Blick wirkt.

Ein absoluter genialer Dark Romance, der mich regelrecht aus den Latschen haute.

Mehr über Yuna Drake

YUNA Drake – ist eine junge Autorin und Studentin, die unter einem Pseudonym Romance mit expliziten und anregenden Szenen schreibt. In ihren Geschichten gibt es selten Safeworte, dafür garantiert spannende und knisternde Momente.

NACHTBLÜTENKUSS ist ihr Debüt-Roman.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *