Jugendbuch

[Rezension] “Pala. Das Geheimnis der Insel” von Marcel van Driel (Bd.2)

51nK8YQSqIL

 

Pala. Das Geheimnis der Insel

von Marcel van Driel

erschienen am: 24. Juni 2016
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Seiten: 304
ISBN: 978-3-8415-0354-1  Taschenbuch – 9,99 €
ISBN: 978-3-86418-037-8  E-Book, 9,99 €
Altersempfehlung: ab 12 Jahre
Genre: Jugendbuch, Fantasy,
Reihe: 2/3 der Braingame Trilogie

Leseprobe
Buch beim Verlag

 

 

Kurzbeschreibung

Seit Iris weiß, dass ihr verschollen geglaubter Bruder Justin auf Pala war und ihm als bisher Einzigem die Flucht gelungen ist, schöpft sie neue Hoffnung: Es scheint nicht mehr unmöglich, von der Insel zu entkommen. Justin nimmt unbemerkt Kontakt zu Iris auf. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Pläne Mr Oz verfolgt und wie man ihn stoppen kann. Doch als Mr Oz erfährt, dass Iris heimlich Nachforschungen anstellt, wird es richtig gefährlich.
“Das Geheimnis der Insel” ist der zweite Band der “Pala”-Trilogie von Marcel van Driel, wieder mit einer rasanten Kombination aus Abenteuer, Freundschaft und Liebe.

Quelle: oetinger.de

 

Meine Meinung

Nach dem spannungsgeladenen und abenteuerlichen ersten Teil Pala. Das Spiel beginnt  war ich mehr als nur gespannt auf die Fortsetzung. Wenn ich auch dachte, dass der erste Teil schon nicht mehr getoppt werden kann … so wurde ich positiv überrascht.

Nahtlos geht es in Teil 2 weiter auf der Insel Pala. Es wird spannender, aufregender und vor allem geht es um Leben und Tod … so deutlich, wie man es im ersten Band auch schon erleben konnte.
Ich war sofort wieder gefangen und in der Geschichte auch wieder drin. Besonders gut hat mir gefallen wie wagemutig und voller Mut Iris hier versucht ihr Ding zu drehen. Mit Hilfe ihres Bruders lässt sie sich auf waghalsige und ja … sehr gefährliche Missionen ein … aber im nachhinein gesehen sind die harmlos im Vergleich zu dem was Mr. Oz noch so vorhat.

Es ist der blanke Wahnsinn … wie alles hier sehr realistisch und ja … absolut glaubwürdig umgesetzt wird. Man lernt die Insel auf eine andere Art und Weise nun kennen … nämlich an der Oberfläche … und nach und nach wird klarer, was Mr. Oz vorhat. Immerhin sind Iris und ihr Bruder Justin einer heißen Spur gefolgt … doch man darf Mr. Oz und seine Gefolgschaft nicht unterschätzen und somit sind einige brisante, heiße und ja … absolut überraschende Wendungen vorprogrammiert, die mich als Leser mehr als nur packten. Es ist der reinste Adrenalinkick, wenn man zusammen mit Iris das Abenteuer bestreitet und um die Freiheit und das Überleben kämpft.

Besonders toll ist das  Thema Freundschaft, das hier auch seinen Stellenwert hat, vor allem für Iris. Sie setzt die Freundschaft höher an als ihr eigenes Überleben … das hat mich fasziniert, gerade auch in den Situationen.  Man ist zwischendurch immer wieder geschockt, wenn wieder bewusst wird, dass die Protagonisten wie Iris, gerade mal 13 bzw. 14 Jahre alt sind. Das vergesse ich während dem Lesen leider sehr oft … denn es wirken alle soviel älter und reifer … was aber die Situation vielleicht auch mit sich bringt und somit logisch ist. Trotzdem bringt mich das immer wieder aus dem Konzept … denn vor meinem inneren Auge sind alle bedeutend älter … vor allem wenn es auch um Gefühle wie die Liebe geht ( die aber nur einen kleinen Teil der Geschichte in Anspruch nimmt und eher Richtung erster Verliebtheit tendiert).

Was mich auch sehr mitnimmt und aufwühlt, ist Alex. Wo steht er eigentlich? Was will er erreichen und kann man ihm vertrauen? Die Frage hat mich schon in Band 1 beschäftigt und auch am Ende des 2. Bandes kann ich mir die Fragen noch nicht so wirklich beantworten … Alex wankt schon sehr oft und ja … ist auch irgendwie immer noch sehr undurchschaubar.

Band 2 hat mir auf jeden Fall fast noch ein bisschen besser gefallen als der erste Band … und das lässt mich auf einen bombastischen 3. Teil hoffen, der im Oktober dann erscheinen soll.

Fakt ist … Pala … die Insel hat es gewaltig in sich … und Mr. Oz lässt die Kinder psychisch wie auch körperlich an ihre Grenzen stoßen … erschreckend und spannend zugleich …

 

 

Fazit

“Pala. Das Geheimnis der Insel” von Marcel van Driel ist eine wahnsinnig aufregende und gigantisch faszinierende Fortsetzung, die es in sich hat.  Von einem Online Spiel ist hier im zweiten Teil nicht mehr viel spürbar. Die gefährliche und nervlich sehr aufreibende Realität in einem Spiel auf Leben und Tod wird dem Leser hier präsentiert. Wann immer man der Wahrheit über Mr. Oz und seinen Machenschaften was näher kommt wird einem klar vor Augen geführt, wer hier die Regeln NOCH bestimmt und das Spiel führt.

Wenn ich bei Band 1 schon gefesselt war von der Geschichte … so kann ich jetzt das hoffentlich bombastische Finale nicht mehr erwarten …

Pala … ein Abenteuer das es definitiv in sich hat und voller Spannung, Nervenkitzel und einer Menge überraschender Aspekte haben mich hier bombastisch unterhalten und überzeugt.

Absolute Leseempfehlung, für Leser mit starken Nerven !!!

5 Bewertung

2 Kommentare

  • Vanessa / Glitzerfee

    Mich konnte der zweite Teil auch total begeistern. Beim ersten hatte ich ja doch einiges zu bemängeln ;-). Du hast das so toll beschrieben und voller Begeisterung, da kann man nur sagen… Wow, was für eine Rezi :-).
    Darf ich die Rezi bei mir unter meiner verlinken?

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    • Bibilotta

      Danke dir für das positive Feedback … sehr gerne darfst du natürlich meine Rezi verlinken … da freu ich mich ja sogar drüber <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *