Jugendbuch

[Rezension] “Secret Fire. Die Entflammten” von C.J. Daugherty

13557673_583755705128986_1366395583964525958_n

Secret Fire
Die Entflammten

von C.J.Daugherty

Überetzt von: Carina Rozenfeld
Erscheinungstermin:
22. August 2016
Verlag: Oetinger
Seiten: 448
ISBN: 978-3-7891-3339-8 / Hardcover / 18,99 €
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Reihe: 1/2

 Buch beim Verlag

 

Kurzbeschreibung

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.

Quelle: oetinger.de

 

Autor

C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die “Teenie-Serie mit Potential” – so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps – wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: “Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!”

Mehr unter www.nightschool.de und www.facebook.com/atnightschool

Quelle: oetinger.de

 

Meine Meinung

Viele Leser kennen C.J. Daugherty von der Nightschool Reihe – die ich bisher noch nicht gelesen habe. Somit war das mein erstes Buch von dieser Autorin und ich wurde nicht enttäuscht … soviel kann ich gleich schon verraten.

 

“Los, spring!”
Die Stimme war kalt wie die Nacht.
Sacha drehte sich um.
“Muss ich wirklich?” fragte er, eher belustigt als verängstigt ……

Zitat: S. 7 , Kap. 1, Secret Fire. Die Entflammten

 

Mit diesen Sätzen beginnt die Geschichte und man ist gleich schon mittendrin.

Sacha, 17 Jahre alt, setzt sein Leben gerne aufs Spiel, denn er kann vor seinem 18. Geburtstag nicht sterben. Dementsprechend macht er sich in solchen Situationen gerne ein Späßchen draus, auch wenn es dann schon sehr schmerzhaft auch für ihn wird. So lustig wie das klingt, ist es nämlich nicht. Auf Sacha liegt ein Jahrhunderte alter Fluch, der auf seiner Familie seit vielen Jahren haftet.

Um sich nicht ernsthaft damit auseinanderzusetzen macht er sich diese Sache zu nutzen … doch er weiß auch, dass sein 18. Geburtstag nicht mehr lange entfernt ist … und das macht ihm schwer zu schaffen. Er versucht durch seine dickköpfige Art und Weise sich von seiner Mutter und seiner kleinen Schwester fernzuhalten … er will sie doch nicht alleine zurücklassen, aber durch den Fluch bleibt ihm wohl keine andere Wahl … oder doch ????

Sacha ist ein sehr interessanter Charakter und wir bekommen hier zu Beginn klar und deutlich aufgezeigt, was es mit seinem Fluch auf sich hat. Egal was er anstellt, er kann einfach nicht sterben vor seinem 18. Geburtstag. Sacha kommt in den Anfängen sehr draufgängerisch und kaltherzig rüber …. aber das ist er nicht wirklich. Tief in seinem inneren hat er ganz schön an der Sache mit dem Fluch zu knabbern … und genau diese innere Zerrissenheit wird dem Leser hier wunderbar und deutlich rübergebracht. Und als Sacha erfährt, dass es eine Hilfe gibt, den Fluch evtl. zu brechen … ja … da ist der Kampfgeist komplett geweckt ….

 

Als Taylor nach der Schule ihre E-Mails checkte, fiel ihr Blick
sofort auf die Nachricht von Sacha.
Lass uns reden

Zitat: S. 37 / Kap. 4 / Secret Fire. Die Entflammten

 

Schnell wird klar, das nur Taylor ihn retten kann. Taylor verfügt über Kräfte, von denen sie bisher nichts wusste oder auch nur ahnte, die sie aber noch nicht beherrschen kann. Taylor ist vom Charakter her der typische Streber, würde ich mal behaupten. Fleissig in der Schule, hat große Ziele vor Augen und ist sehr ehrgeizig um diese zu erreichen. Doch ob sich Taylor auf Sacha einlässt … und ob die beiden gegen die Dunklen Mächte gemeinsam was tun können … und noch viele, viele andere Fragen stellen sich sehr bald.

Sehr spannend und absolut mitreißend hat mich die Geschichte von C.J. Daugherty in den Bann gezogen. Ich gierte regelrecht durch die Seiten um immer mehr über die ganze Sache zu erfahren. Was hat es mit dem Fluch auf sich? Was für Fähigkeiten hat Taylor und wie geht sie damit um? Was hat es mit den dunklen Mächten auf sich? Und wie kam es überhaupt zu dem Fluch? Diese, und noch viel mehr gilt es zu beantworten … und ich kann euch soviel schon verraten … es wird spannend, es bleibt spannend und es lässt mich spannend auf den zweiten Teil warten.

Ausser Sacha und Taylor erwartet den Leser noch viele andere interessante und tolle Charaktere … die aber leider immer was im Hintergrund bleiben. Man wird in frühere Zeiten entführt … man bekommt Einblicke die man sich nicht vorstellen konnte … und man wird gefühlsmäßig mitgerissen in diesem fantasiereichen und spannenden 1. Teil der Secret Flame Dilogie.

Besonders schön ist auch die wechselnde Erzählsicht … mal aus Taylors, mal aus Sacha´s Sicht … war richtig  toll gemacht. Sehr bildhaft und super vorstellbar sind auch immer die Handlungsorte beschrieben. So konnte man zwischen Paris und England immer schön hin und her springen … und sich alles auch sehr schön ausmalen. Die Fantasyelemente sind klasse gewählt und heben sich meiner Meinung nach auch schön heraus, von der Masse – mehr möchte ich dazu nicht verraten.

Die Gelungene Mischung aus Fantasy, Echtzeit und dem Rückblick auf frühere Zeiten macht es besonders attraktiv und lässt es somit nie langweilig werden.

Was ich jetzt nicht so vorteilhaft fand, waren die Passagen, die in alter Schrift dargestellt sind. Ich tat mir da schon schwer mit dem Lesen … aber wie geht es da den jüngeren Lesern? Das sollte vielleicht mal noch überdacht werden.

Aber ansonsten war ich mehr als begeistert.  Einmal angefangen zu lesen konnte ich es nicht mehr weglegen und biss mir am Ende regelrecht in den Hintern. Warum? Weil ich tausend Fragen hatte:
Wie geht es weiter? Was kommt noch? Gibt es eine Chance? Fragen über Fragen, die wohl erst im zweiten Band beantwortet werden … und somit heißt es nun warten !!!!

 

Ein Unsichtbarer hat versucht, mich umzubringen.
Wie verrückt klang das denn?
Sie hatte solche Angst.

Zitat: S. 136, Kap. 14, Secret Fire. Die Entflammten

 

Eines lasst euch gesagt sei … und meckert nachher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt ….

Das Buch macht süchtig … süchtig nach mehr … nach viel mehr !!!!
Das Buch erstmal angefangen, könnt ihr es nicht mehr weglegen … es hat euch in seinen Fängen !!!

 

Fazit

“Secret Fire. Die Entflammten” von C. J. Daugherty ist ein spannender Auftakt der Dilogie. Sofort wurde ich mitgerissen in ein Fantasy-Abenteuer, das mich nicht mehr losließ. Ich flog regelrecht durch die Seiten und war voller Spannung und Neugier, was die Geschichte um Taylor und Sacha betrifft. Fragen über Fragen stellten sich mir, die ich beantwortet haben wollte … und ich konnte es einfach somit nicht mehr weglegen. Am Ende angelangt, war ich regelrecht außer Atem, so super unterhalten hab ich mich gefühlt und so nervlich mitgerissen war ich von diesem tollen Schreibstil und der für mich genialen Handlung.

Nun heißt es warten und rätseln …. denn es wird wohl spannend in Teil 2 dann weitergehen.

Absolute Leseempfehlung für Fantasyliebhaber !!! Lasst euch entführen in eine Geschichte, die euch nicht mehr loslässt !!!!

 

5 Bewertung

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *