Bücher

[Rezension] “Sommer im Kopf: Liebe besiegt jede Krankheit” von Katharina Klimt

Sommer im Kopf:
Liebe besiegt jede Krankheit

von Katharina Klimt

erschienen: 13. Januar 2017
Verlag: BookRix
Seiten: 213
ASIN: B01MYX3XLI
E-Book: 0,99 €
Genre: Roman, Jugendbuch

Mehr Infos zum Buch
Katharina Klimt auf Facebook

Kurzbeschreibung

Ein bezaubernder Liebesroman, dramatisch bis zum Happy End.

Schwer erkrankt auf der Intensivstation – für Mika ist der Sommer gelaufen. Zu allem Unglück regnet es seit Wochen. Doch als sich ein junger Mann in ihr Zimmer verirrt, wird sie aus ihrer traurigen Realität gerissen.

Janus ist ein Superhirn, mit eigener Start-up-Firma und dickem Sportwagen. Eigentlich das Letzte, was Mika jetzt ertragen kann. Aber der Junge lässt nicht locker und beeindruckt sie immer wieder mit seinen durchgeknallten Einfällen. Komplett verrückt, dieser Typ! Oder einfach nur liebenswert? Für Mika beginnt ein Abenteuer, das sie an den Rand des Wahnsinns bringt und in Wolken des Glücks katapultiert!

Doch im Hintergrund lauert die Krankheit, und gerade als Mika ihre Sorgen in den Wind schreibt, schlägt diese unbarmherzig zurück. Ein dramatischer Wettlauf beginnt. Ist Liebe stärker als der Tod? Mika sehnt sich noch ein letztes Mal nach dem Sommer. Dem Sommer im Kopf.

Der Roman enthält sinnliche Erotikszenen.

Quelle: amazon.de

 

Autor

Lachen, Tränen und Happy End – das sind für Katharina Klimt die idealen Zutaten für eine Romance. Sie mixt ihre Liebescocktails mit kitzelnder Erotik und frechem Humor.

Besonders wichtig sind ihr ehrliche Gefühle und authentische Charaktere.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

Durch Zufall bin ich über dieses Buch gestolpert … und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich es gekauft und gelesen habe.
Man darf sich von dem tollen, traumhaften Cover nicht  täuschen lassen … denn dahinter vermutet man eher einen typischen Roman. Aber es handelt sich meiner Meinung nach um ein Jugendbuch … was man sich in der Geschichte immer wieder vor Augen halten muss… zumindest ging es mir so.

Sehr schnell war ich in der Geschichte drin und hab sie innerhalb eines Tages auch durchgesuchtet, da ich wissen wollte, wie die Sache mit den beiden ausgeht. Happy End war absehbar  – wird ja auch in der Kurzbeschreibung angekündigt .. aber es gibt einige Hürden hier für die beiden Liebenden .. die mich und mein Leserherz berührten.

Mika liegt schwer erkrankt auf der Intensivstation – sie hat Probleme am Herzen. Dementsprechend trostlos und langweilig gestaltet sich ihr dasein dort. Doch eines Tages steht Janus bei ihr in der Tür und reißt Mika aus ihrem trostlosen traurigen Alltag heraus.
Man muss hier gleich mal anmerken, dass Mika 15 Jahre alt ist … und Janus 18 J. alt. Dementsprechend kann man dann mit der stellenweise naiven und zickigen Mika auch umgehen und sie verstehen. Doch mit all den Problemen, der Krankheit und den Hindernissen, die sich zwischen ihrer Liebe hier entwickeln, ist es meiner Meinung nach absolut nachvollziehbar.

Mika weiß eigentlich genau was sie will .. und das setzt sie soweit möglich auch durch. Dabei verdrängt sie aber leider die Gefahren, die sich durch ihre Krankheit geben, oftmals und setzt es leichtsinnig aufs Spiel. Auch Janus geht da sehr leichtsinnig an die Sache ran …. aber wenn man frisch und jung verliebt ist, hat man nun mal die rosarote Brille auf… und so kommt, was kommen muss. Es gibt immer wieder einige gefährliche und lebensbedrohliche Rückschläge … und auch die Mutter von Mika lässt die Verbindung der beiden nicht zu.

Doch was wäre eine Liebesgeschichte ohne Hindernisse … und Mika und Janus finden gemeinsam ihren Weg.

 

Ich finde es teilweise so knuffig und einfach nur süß, wie es zwischen den beiden prickelt. Was mir besonders gut gefällt ist, dass Janus hier nun kein übertriebener Schönling ist, sondern ein intelligenter, aber absolut normaler (wenn auch was stämmiger) junger Kerl ist .. mit einem ganz großen Herzen und eigenen dramatischen Problemen, die man erst im Laufe der Geschichte erahnt und erfährt.

Mika ist wie sie ist … jung, naiv, zickig, dickköpfig und ja … ein Mädchen eben mitten in der Pubertät mit nicht gerade immer reifen Interessen und Einsichten. Der erste Kuss … die erste große Liebe … und das erste Mal sind hier Themen … allerdings mit einigen Einschränkungen durch Mika´s Herzkrankheit, denn da verläuft alles nicht so rosig wie es sein sollte.

Man wird hier sehr spannend, lockerleicht, aber auch sehr abenteuerlich, herzergreifend und mit einer großen Packung Gefühl durch die Geschichte geführt … so bekam ich des Öfteren Herzrasen und musste schwer schlucken- so traurig gestaltete sich doch auch alles  … vor allem kurz vor Ende. Aber das schönste … Träume können durchaus auch wahr werden … und die Liebe lässt sich auch durch Krankheiten nicht bremsen.

Das Ende kam alles was überstürzt , dabei hätte ich noch ewig weiterlesen können und ja … es war auch fast schon zu glatt. Auch war es mir zu offen … so offen, dass ich hoffe, es gibt eine Fortsetzung. Sehr gerne würde ich die beiden auf ihrem weiteren Weg noch ein bisschen begleiten dürfen. Gerne würde ich noch ein bisschen mehr Einblick in die Familienverhältnisse der beiden erhalten wollen, besser verstehen wollen, warum die Eltern so sind wie sie sind … und ob die Liebe der beiden wirklich eine Chance auf längere Zeit hat? All dies lässt mich hier noch hoffen ….

 

Mein Fazit

“Sommer im Kopf: Eine Liebe besiegt jede Krankheit” von Katharina Klimt ist ein jugendlicher, abenteuerlicher aber auch sehr gefühlvoller und trauriger Jugendroman, der mich sehr berührte. Die Protagonisten sind sehr jung, naiv und auch total süß. Ich mochte beide sehr, gerade weil sie ihre Ecken und Kanten haben und keine Superhelden darstellen. Die Sache mit der Krankheit um Mika nimmt hier viel Platz ein, doch Janus sprengt den trostlosen Alltag und lässt das Leserherz gleich höher schlagen.
Eine fiese Krankheit, zwei junge Menschen … und die große Liebe- und erste Erfahrungen damit …. einfach nur wunderschön zu lesen.
Ich hoffe auf eine Fortsetzung … denn ich würde Mika und Janus gerne noch weiter begleiten und mehr über ihre Geschichte erfahren.

Absolute Leseempfehlung … mit Verlangen nach MEHR !!!

 

 

4 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *