Rionnag. Krieger meiner Seele von A.C. LoClair

***Rezensionsexemplar***
Dieses Buch wurde mir von der Autorin

als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen sollte – ich ging mit anderen Erwartungen an das Buch Rionnag. Krieger meiner Seele. Ich freute mich auf einen Fantasyroman, der sich zwischen der heutigen Zeit und damals abspielt. Doch was mich dann erwartete – das war anders, da war so viel mehr ….

alt="Rionnag. Krieger meiner Seele"

RIONNAG. Krieger meiner Seele

von A.C. LoClair

Das Leben ist nur eine Facette unserer Seele.

Kendra hat alles, was man zum Glücklichsein braucht — einen wundervollen Ehemann, drei bezaubernde Töchter, ihr Traumhaus und ihren Wunschberuf.
Dennoch gibt es eine Leere in ihr und die Sehnsucht nach einem ungreifbaren Zuhause. Lange kann sie den damit verbundenen Träumen ausweichen, doch als diese immer grausamer und realistischer werden, droht ihr die Wirklichkeit zu entgleiten und die fernen Visionen werden sogar wichtiger als ihre Familie.
Ganz bodenständig entscheidet sie sich dafür, einen Therapeuten aufzusuchen – dessen unkonventionelle Methoden werfen sie allerdings gehörig aus der Bahn. Plötzlich ist sie sich selbst so nah und fern wie noch nie – befindet sich hunderte von Jahren zurück in der Vergangenheit und begegnet einem Krieger, dessen blaue Augen ihr wahres Wesen zu erkennen scheinen.
Werden die ersehnten Antworten Kendra den gesuchten Frieden schenken oder alles zerstören, was ihr lieb und teuer ist?

Quelle: Amazon.de

Mehr Infos zum Buch

Fantasy – das kann nur spannend werden

Nachdem ich mich vom Klappentext – und dem tollen Cover schon auf den ersten Blick hab faszinieren lassen – so freute ich mich hier in eine vielversprechende und spannende Fantasieschichte abzutauchen. Es war mir auch ein leichtes in die Geschichte hineinzukommen – begann es schließlich im Hier und Jetzt. Ich freute mich auf spannende Lesestunden – und war gespannt, wann der Wendepunkt zur Fantasie eintrifft …. den zu Beginn war alles sehr bodenständig und aus dem Alltag bekannt.

Heute und damals

Sehr schnell merkte ich, wo die Fantasie wohl einsetzte. Ein Sprung aus dem Hier, dem Alltag von Kendra, einer Mutter mit ihrer Familie und ihrem Job – bis hin zu ihren Träumen, die sie in das 12. Jahrhundert beförderten. Zwei Welten, zwei Zeiten, zwei Leben …. so gestalte sich das ganze auf den ersten Blick. Voller Spannung hatte mich die Autorin mit ihrem sehr bild- und gefühlsgewaltigen Schreibstil gepackt – und mich in mir unbekannte Themen eintauchen lassen.

Hypnose, Kräuterkunde, Sommersonnenwende …

Kendra – die mit ihrer Situation nicht mehr wirklich klar kam, das ganze auch schon auf ihre Familie überschwappte – suchte sich Hilfe. Mit Hilfe von Therapeuten gingen sie die Hypnosesitzungen an. Dabei bekommt der Leser einiges erklärt und aufgezeigt, was sich sehr flüssig und auch für Laien leicht nachvollziehbar gestaltete. Das klang für mich alles sehr real und greifbar…. oder war es doch erfunden?

Der Einblick in die Kräuterkunde, die man hier ebenfalls in der Geschichte erhält, klingt sehr interessant. Dabei kam mir das ein oder andere, von Omas Hausmittelchen bekannt vor – also nichts mit frei erfunden und so. Auch die Sache mit den Heilern, den Druiden – all das Wissen und Geschehen um sie herum, das bewegte mich – regte zum Nachdenken an.

Die Sommer- bzw. Wintersonnenwende spielt hier im Buch ebenfalls eine wichtige Rolle. Doch das müsst ihr selbst herausbekommen.

Ein Leben vor langer Zeit?

Spätestens als es um die Reinkarnation ging – ein Leben, das eine Person früher mal geführt hat, deren Seele in einem steckt, die Einblicke, Gedankenblitze und Bilder, die sich wie Erinnerungen in einem abspielen – die haben mich fasziniert. Es war sehr interessant und spannend, wie Kendra ihren Träumen nach und nach auf den Grund ging. Führte sie früher ein anderes Leben, das ihr in den Träumen oder in der Trance aufgezeigt wurde? Was hat es mit allem auf sich . .. und was passierte damals, dass es ihr das Herz regelrecht zerriss. Es war für mich als Leser eine spannende Reise, die ich hier begleitete.

Sehr spannend war auch dass man während der Geschichte immer wieder in Schottland / den Highlands landet. Dies stellt einen sehr starken Bezug für die Protagonistin dar – und ist sehr interessant und spannend gestaltet und beschrieben.

Gefühle: sehr greif- und nachvollziehbar

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll geschrieben. Man fühlt die Unwissenheit, die Zerrissenheit – die wankenden Stimmungen. Die Ängste, die Liebe, das Gefühl nach “Zu Hause sein” regelrecht – das hat mich sehr berührt und ich hab versucht in mich selbst zu horchen.
Dabei kommt die Liebe auf unterschiedlichste Art und Weise hier natürlich auch zum Einsatz … immerhin galt es herauszubekommen, wessen blaue Augen hier so eine große Rolle spielen. Somit konnte ich jede Szene super nachvollziehen – und fing an zu wanken. War das alles noch Fantasy? Steckt da mehr dahinter? Es las sich so “echt” und “wahr”. Ich kann das nicht beschreiben.

Das Leben ist so viel mehr – doch vieles ist nicht greifbar

Immerhin wissen wir, dass es Dinge gibt, die nicht greifbar und erklärbar sind – die wir nicht nachvollziehen und exakt beschreiben und erklären können. Aber es gibt sie – wie auch in diesem Buch “Rionnag. Krieger meiner Seele”. Der Wechsel zwischen hier und damals, der Mix aus Real und Fantasie – das lässt mich ganz schön grübelnd und nachdenklich auch zurück – aber im positiven Sinne. Es wird wohl nicht jeder so empfinden bei dieser Geschichte – aber letztendlich geht sowieso jeder mit einer Geschichte anders um .. und das ist auch gut so.

So ist auch das Leben – bei jedem anders, jeder hat andere Schwerpunkte und vor allem hat jeder eine andere Sichtweise und ein anderen Umgang mit dem Leben. Wichtig ist die Offenheit, die man mitbringen sollte – und die wird einem in diesem Buch immer wieder versteckt und offensichtlich nahegelegt.

Das Cover und das Innenleben

Das Cover – ja – das bringt es so perfekt auf den Punkt. Jetzt, nachdem ich die Geschichte kenne, wirkt es so ausdrucksstark auf mich. Es bringt alles auf den Punkt und ich finde, man hätte es nicht besser, passend zur Geschichte, gestalten können.

Das Innenleben – da gibt’s einiges zu entdecken. Von tollen Illustrationen, Kapitelsymbolen und einer alten schottischen Karte, ist hier alles vertreten. Das passt alles so stimmig zusammen. Es macht Spaß sich da in die Geschichte fallen zu lassen, bei soviel toller Gestaltung und Umsetzung.

alt="Rionnag. Krieger meiner Seele"
© Phantasmal Image

Rionnag. Krieger meiner Seele

“Rionnag. Krieger meiner Seele” von A.C. LoClair ist ein Buch – das mich regelrecht in seinen Bann gezogen hat. Jede nur mögliche Minute wurde genutzt um in die Geschichte einzutauchen. War dies nicht möglich hing ich zumindest gedanklich an der Geschichte – grübelte, ließ sie auf mich wirken- und freute mich, wenn ich weiterlesen konnte.

Viele Bücher liest man, findet man klasse, hat sich super unterhalten gefühlt und gut. Dieses Buch von A.C. LoClair bringt einiges mehr mit sich – es beschäftigt mich, bringt mich ins Wanken – ist es nun Fantasy oder doch ein Funken Wahrheit dran? Ich mag es – mir da so meine Gedanken zu machen – und mal sehn, wo ich letztendlich lande.

Mein persönliches Fazit

Bei “Rionnag. Krieger meiner Seele” handelt es sich definitiv um ein Buch, eine Geschichte, die man entweder mag – oder auch nicht. Dazwischen gibt es nichts, meiner Meinung nach. Man muss sich auf jeden Fall öffnen und auf Themen einlassen, die einem im realen Leben vielleicht nicht so gefallen und an denen man zweifelt – aber letztendlich sollte man nicht abgeneigt sein, auch Unerklärliches zuzulassen. Dafür wirkt die Geschichte zwischendurch einfach zu “Echt” – was abschrecken könnte – aber nicht muss.

“Rionnag. Krieger meiner Seele” von A.C. LoClair ist ein Buch, das sich sehr leicht und fließend lesen lässt – und spannende Leseeindrücke mit sich bringt. Ich liebe die Geschichte – und alles was sich dahinter verbirgt.

Mehr über das Buch könnt ihr übrigens in der Blogtour zu “Rionnag. Krieger meiner Seele “ erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *