alt="Valentins-Interview Daniela Kappel"
Allgemein

Valentins-Interview: Daniela Kappel

***Valentins-Special 2020***
Interview mit Daniela Kappel

Valentins-Interview: Daniela Kappel … sie macht den Anfang hier im Rahmen unseres Valentins-Specials 2020 : Es ist immer wieder toll, wenn man bei Aktionen neue Autoren kennenlernt und ihnen ein paar Fragen stellen darf. So hab ich heute für euch ein Valentins-Interview mit Daniela Kappel am Start. Kennt ihr die Autorin schon? Wenn nicht, könnt ihr jetzt ein bisschen was über sie erfahren !!!

Und vergesst nicht euch euer 1. Zusatzlos am Ende einzuheimsen, das eure Gewinnschancen erhöht. Sofern ihr unter dem Hauptbeitrag “Valentins-Special 2020” schon kommentiert und eure Wunschgewinne aufgezählt habt!

alt="Herzklecks transparent"

Valentins-Interview
mit Daniela Kappel

Hallo Daniela, schön, dass wir dich für unser Valentins-Special 2020 begeistern konnten und dich mit an Bord haben.
Magst du dich den Lesern mal kurz vorstellen?

Daniela: Hallo ihr Lieben, ich freu mich sehr dabei zu sein. Ich bin 31 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen in Niederösterreich. Neben dem Schreiben arbeite ich als Krankenpflegerin in einem Spital in Wien und bin in der Elternberatung tätig. Außerdem werke ich gern in unserem Garten herum oder sitze an der Nähmaschine.

Wie bist du zum Schreiben gekommen und was war dein erstes veröffentlichtes Buch?

Daniela: Vor etwas mehr als 5 Jahren habe ich mein erstes Buch, Elementa Erzwungenes Schicksal, veröffentlicht. Die Motivation mich ans Schreiben zu setzen kam aus der Leidenschaft zu Lesen. Irgendwann war einfach diese Geschichte in meinem Kopf und wollte zu Papier gebracht werden.

Man trifft dich in zwei unterschiedlichen Genres bisher an … wird das so bleiben? Oder wirst du auch in anderen Bereichen dich noch entfalten?

Daniela: Bisher habe ich in den Genres Fantasy (Romantasy) und Romance veröffentlicht. Meine nächsten beiden Bücher sind in den Genres Familiengeheimnis und Cosy Crime anzusiedeln. Was aber in meinen Büchern immer Platz findet, mal im Zentrum, mal am Rande, ist die Liebe.

Elementa – Fantasy Reihe

Deine Fantasyreihe Elementa – woher sind die Ideen dafür gekommen? Was war der Aufhänger, der Auslöser dieser Reihe?

Daniela: Die Idee ist zu einer Zeit entstanden, in der ich selbst viel Fantasy gelesen habe. Damals waren fast nur Bücher mit Vampiren und Gestaltwandlern zu finden und irgendwann hatte ich genug von dieser Thematik.

Wer oder was aus dieser Reihe liegt dir besonders am Herzen?

Daniela: Die liebsten beiden Protas sind mir Izzy und Raffael. Warum und weshalb kann ich euch leider nicht verraten ohne zu spoilern.

Du hast auch einen erotischen Liebesroman geschrieben ….nach deiner Fantasyreihe … worauf dürfen sich deine Leser als nächstes freuen?

Daniela: Ich würde sagen, einen knisternden Liebesroman 😅Das kommende Buch, das ihr im April erwarten dürft, spielt im englischen Corbridge und dreht sich um ein Familiengeheimnis in Adelskreisen. Im Fokus stehen verbotene Liebe, Familienzusammenhalt und das über sich Hinauswachsen.

Liebe … und so !!!

Wie wichtig ist dir das Thema Liebe in deinen Geschichten?

Daniela: Prinzipiell sehr wichtig. Sowohl beim Lesen, als auch beim Schreiben. Aber Liebe muss für mich nicht immer mit einer tiefen Liebesgeschichte zwischen zwei Protagonisten zusammenhängen. Auch die Liebe zu Familie und Freunden ist mir wichtig. Je nach Genre und Thematik gibt ein wenig Liebe zum Beispiel einer humorvollen Geschichte die richtige Würze oder begleitet einen fantastischen Kern.

Wie stehst du selbst zum Valentinstag?

Daniela: Ich freu mich immer über Blumen oder Schokolade. Was mir aber am Valentinstag besonders gefällt, ist der langsam beginnende Frühling, der meiner Meinung nach perfekt zum Thema Liebe und Gefühle passt.

Was fällt dir spontan zum Thema Liebe ein?

Daniela: Es ist, was es ist, sagt die Liebe… Den kennt ihr sicher und er drückt für mich exakt das aus, was Liebe in uns auslösen kann.

Man kann sich selten aussuchen, für wen oder was man Gefühle entwickelt und es gibt wohl keine stärkere Kraft als die Liebe.

Valentinstag … gibt es eine Sache, ein Erlebnis zu diesem Tag, der dir in Erinnerung ist, und den du mit uns teilen magst ?

Daniela: Meine erste Valentinstagskarte habe ich in der Grundschule bekommen. An das kann ich mich noch gut erinnern. Die Aufregung und das fantastische Gefühl, dass da jemand so an mich denkt.

alt="Herzklecks transparent"

Möchtest du deinen Lesern, passend zum Valentinstag, noch was LIEBE-volles mit HERZ mitgeben?

Daniela: Zu diesem Anlass bekommt ihr von mir ein Gedicht aus meinem kommenden Roman:

Ich sah Dich im Rosengarten,
Da war’s um mich geschehen.
Ich will nicht länger warten,
Dir meine Liebe zu gestehen.
Mag sein, dass Rosen welken,
Ihre Schönheit wird vergehn.
D’rum will ich Dir mein Leben schenken
Und immer an deiner Seite stehen.
In ewiger Liebedein Dean Rose, 19. Juni 1996

Wow… wenn das mal kein schönes Schlusswort ist … so ein tolles Gedicht.
Danke dir liebe Daniela, dass du dir die Zeit genommen hast und uns hier ein paar schöne und romantische Einblicke beschert hast !!!


Ich hoffe, das Valentins Interview mit Daniela Kappel hat euch nun neugierig gemacht. Wenn ihr nun mehr über Daniela Kappel und ihre Bücher erfahren wollt, dann schaut doch einfach auf ihrer Website vorbei !!!

Website von Daniela Kappel

alt="Herzklecks transparent"

Gewinnspiel

Und nun seid ihr dran …
sichert euch euer Zusatzlos…
und erhöht euch die Chance auf einen der tollen Buchgewinne.
Und vergesst nicht im Hauptbeitrag des Valentins-Specials 2020 reinzuschauen
und auch da die Gewinnspielfrage zu beantworten UND eure Wunschgewinne aufzulisten !!!

Ach und auch bei Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen lohnt es sich
zum Valentins-Special 2020 reinzuschauen!

Gewinnspielfrage


Valentinstag … gibt es eine Sache, ein Erlebnis zu diesem Tag,
der dir in Erinnerung ist, und den du mit uns teilen magst ?
Erzählt uns doch ruhig auch einen Schwank aus der Jugend,

zum Thema Valentinstag und Co 😉
Ich freu mich auf eure Kommentare !!!

Sollte die Kommentarfunktion nicht gehen (warum auch immer),
dürft ihr mir auch gerne per Mail eure
Antwort auf die Gewinnspielfrage
für die Zusatzlose zukommen lassen.
Mail: bibilotta@bibilotta.de
Betreff: Valentins-Special 2020


alt="Herzklecks transparent"

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel läuft vom 11. – 17.02.2020 um 23:59 Uhr

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 18.01.2020 im Laufe des Tages HIER auf der Gewinnerseite .
Die Gewinner haben 1 Woche Zeit sich nach der Gewinnerbekanntgabe
zu melden, ansonsten wird neu ausgelost.

Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedinungen!

Und nun wünsche ich euch viel Glück !!!

31 Kommentare

  • Karin

    Hallo und guten Tag,

    erst einmal herzlichen Dank hier an Bianca für das geführte Interview mit der Autorin Daniela Kappel.

    Hey was für ein tolle Liebeserklärung—Gedicht hat die Autorin da selber in einem ihrer Romane mit eingebracht.
    Das geht zu Herzen oder?

    Hm, einen Schwank aus meiner Jugend habe ich eigentlich nicht zu erzählen…eher sagen wir mal so sind es Erfahrungen und Erkenntnisse…grins..

    Früher war für mich persönlich der Valentins-Tag nicht so wichtig.
    Viel wichtiger der Tag des Kennenlernens bzw. wie lange man schon zusammen ist/war…also diese Jahrestagsgeschichte
    …..vielleicht weil man sich auch gerne mit anderen befreundeten Pärchen …nach dem Motto …ach so kurz oder schon solange….verglichen hat…grins….augenrollen…grins…

    Doch heute spielen solche Gedanken keine Rolle mehr und der Valentins-Tag ist mir wichtig , weil die Verliebtheit auch in einer,langen Beziehung/Ehe einfach wichtig ist ..und vielleicht ein kleiner Schups nie schaden kann….augenzwickern…

    Deshalb…. ja der Valentins-Tag ist mir jetzt persönlich wichtiger als früher.

    So und damit genug vom meinen Erkenntnissen

    ..allen einen schönen Valentins-Tag egal wie oder wo.

    LG..Karin..

    • Bibilotta

      Das freut mich, dass dir das Interview gefällt 😉 So soll es sein….
      Und ich bin überrascht … das hört man selten, dass der Valentinstag mehr Bedeutung für einen hat, wie Jahrestag und Co.
      Aber ich find das toll … dann hoff ich mal dass auch dieses Jahr einen schönen Valentinstag haben wirst 😉

  • Franci Becker

    Hallo. 😊
    Ouh, was ein schönes Interview. Danke an die Autorin, dass sie sich die Zeit genommen hat.

    Mhhhm… Ein Schwank aus meiner Jugend am Valentinstag? 🤔 Ich glaube, dass ich grade im Februar immer Single war.
    Aber schöne Erinnerungen habe ich trotzdem… Zum Beispiel habe ich jahrelang den Nachmittag mit meiner Mama & meiner Schwester verbracht. Abends habe ich dann, auch meine Oma, zum essen eingeladen. Einmal waren wir – zum ersten Mal – beim Griechen. Meine Oma hat dann von Mama & mir den Schnaps (Ouzo ist das glaube ich?!), den es vor & nach dem Essen gibt, zugeschoben bekommen. Sie war aufjedenfall dann lustiger drauf. Haha. 💕

  • Melanie Kurt

    Hallo!
    Vielen Dank für das tolle Interview! Sehr sympatisch 😉
    Mein valentins Erlebnis, welches mir immer noch im Kopf schwebt ist folgendes,
    Mein Mann und ich, damals noch Freund, lebten sehr sehr viele Kilometer getrennt. Am besagten Valentinstag, den ich gar nicht so präsent vor Augen hatte, klingelte es dann an meiner Tür und ein Mann mit einem grossen Blumenstrauß stand dort 🙂 ich habe mich riesig über diese Überraschung gefreut!
    Lieben Gruss

    • Bibilotta

      OOOOOOOoh wie schööööön…. das ist ja romantisch … und sooooo toll. Da freut sich doch jeder drüber oder nicht?
      Ach ja -… manchmal schreibt das Leben auch wirklich rührende und schöne Geschichten 😉

  • Stefanie Aden

    Huhu, was für ein tolles Interview. Techtherzlichen Dank dafür.

    Es ist immer schön, wenn der Partner an einem denkt und eine Überraschung vorbereitet. Da gab es schon schöne Abende die ich genossen habe, mit einem leckeren Essen mit Kerzenschein oder ein Wochenendtrip mit Besuch in einem Musical, das war traumhaft.

    Lg Stefanie

  • helke r

    Vielen Dank für das tolle Interview. Echt klasse!!!

    Zum Valentinstag kann ich überhaupt nichts beitragen, da ich ihn immer komplett ignoriere. Solche Tage finde ich total überflüssig, wir verwöhnen uns immer, unabhängig solcher Tage.

  • karin

    Hallo Bianca,

    hi…also ich finde es immer wieder interessant/spannend für mich persönlich ….was sich mein Mann einfallen lässt zu diesem Tag…!!!
    Denn für den Valentins-Tag gibt es einfach keine Ausrede….das bringt doch die Männer irgendwie etwas in Zugzwang oder? Grins…
    Überall wird der Tag beworben….

    LG..Karin…

  • Eugenia Hense

    Das war ein schöner Interview ❤️ ich bin sehr neugierig auf die Autorin geworden 😊
    Ich muss zu geben so richtig Valentinstag habe ich noch nie so richtig gefeiert oder etwas gemacht außer vielleicht ein Tag war aber mehr zu Fall da haben meine Familie meinen ersten Freund kennengelernt beim Essen und die haben vielleicht peinliche Sachen gefragt 🙈 und zum Glück hat er es mit Humor geholt den es waren auch etwas zu persönliche Fragen aber am Ende war es ein schöner Abend und wir haben viel gelacht.
    Lg eugenia

  • Alexandra Kremhoff

    Erstmal Dankeschön für das tolle informative Interview, ich freue mich immer auf neue Autoren, die man dadurch kennen lernen kann. So ein Valentinstag von früher. Oh das ist schon lange her, aber vor ewigen Zeiten habe ich meine Jugendliebe wieder getroffen, das war am Valentinstag. Es war vor 38 Jahren. Heute sind wir 31 Jahre verheiratet

  • Laura M

    Liebe Bianca,
    ich kann mich an keinen einzigen Valentinstag erinnert. Er hat in meinem Leben bis lang keine Rolle gespielt. Ich mache mir nichts aus diesem Tag oder vielleicht denke ich es auch nur, weil er nie was besonderes war? Keine Ahnung. Jetzt wollen wir mal nicht tiefsinnig werden 😀 Ich denke Gesten außerhalb des Valentinstag sind schöner. Das bedeutet dass sich der Patner von sich aus Gedanken gemacht hat und nicht weil ihm ein Tag das vorschreibt.

    Viele Grüße,
    Laura

  • Elke H.

    Vom Valentinstag halte ich ja gar nichts. Mein Mann wollte mir aber mal eine Freude machen. Ich esse supergern Kinderschokolade und er schenkte mir zum Valentinstag 10 Tafeln davon. Zu dem Zeitpunkt war ich schwanger und hatte echt Heißhunger darauf und im Grunde darf ich gar nicht verraten, wie schnell ich diese viele Schokolade verputzt hatte. Es brauchte echt nur einen Tag. Danach war ich selbst sogar entsetzt und seitdem darf mein Mann keine Schokolade mehr schenken.
    LG von Elke

    • Bibilotta

      Waaaaaaaaaaah….. 10 Tafeln ???? In einem Tag ??? *ich schmeiss mich weg vor lachen*… oh Gott… ja- so kanns dann gehen 😉
      Kann verstehen, dass da ein Schoko-Schenk -Verbot zum eigenen Schutz ausgesprochen hast 😉

  • Christina P.

    Dankeschön 🙂
    Valentinstag… in meiner Kindheit gab es den bei uns nicht, erst als Erwachsene hörte ich davon, aber mir ist dieser Tag bis heute fremd und unwichtig geblieben. Ich liebe spontane, unerwartete kleine Liebesbriefchen und Überraschungen. So hab ich mal überraschend vom Blumenboten einen Dauerstrauß roter Rosen von meinem Schatz bekommen, der hält Jahre und sieht noch immer aus wie frisch 🙂
    LG Christina P.

  • Tina Sack

    Hallo,

    wir gehen heute nur noch Essen am Valentinstag und schenken uns nichts mehr, als mein Mann und ich aber den ersten Valentinstag zusammen gefeiert haben, hat er mein Geschenk in ein Herz aus Teelichtern gestellt. Ich fand das schon richtig süß, aber was mich dann zum Lachen gebracht hat, waren die Geschenke für meine Katzen. Katzenfutter mit roter Schleife darum. Sind auch Mädels hat er gemeint.

    LG Tina

  • Daniela Schiebeck

    Der letzte Valentinstag ist mir in toller Erinnerung geblieben, da ich ein schönes Drei Gänge Menü gezaubert habe, das war sooo lecker.

    Liebe Grüße
    Daniela

  • Daniela Schubert-Zell

    Ich habe wirklich kein einziges erwähnenswertes Erlebnis in Zusammenhang mit Valentinstag. 🙈 Es haben zwei frühere Bekannte an dem Tag Geburtstag, da hatte ich wirklich nie Probleme mit das zu merken, da ich sonst ein richtiger Schussel bin in Sachen Geburtstag.

  • elke schlechtiger

    Hallo,

    Danke für das toll geführte Interview.

    Eine Valentinsgeschichte habe ich leider nicht. Wir gehen eigentlich immer essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *