[Werbung] Autoren-Advents-Special … 2. Advent

 

alt="Autoren Advent Special 2. Advent"***Werbung***

Autoren-Advents-Special: 2. Advent

Es freut mich riesig, dass ihr auch heute, am 2. Advent wieder hier vorbei schaut. Ich hoffe ihr genießt den Tag und lasst es euch gut gehen – so ist es zumindest bei mir hier geplant!!!
Nach der 1. Runde – freue ich mich heute schon die 2. Autorin bei meiner Aktion hier begrüßen zu dürfen.
Diese Autorin hat mich dieses Jahr intensiv begleitet – da war so einiges gebacken …

Also ihr Lieben, lasst uns loslegen…

In den 2. Advent mit Jo Berger

Jo Berger ist ja bekannt für ihre Romane mit Witz, Herz und vor allem Happy End. Ich liebe diese Geschichten, die sich immer so schön zwischendurch und spontan lesen lassen. Dabei lässt sie es immer ganz schön krachen. Es gibt einiges zu Lachen, es steckt sehr viel Chaos drin (ja – das bringt einen manchmal echt zum Verzweifeln, mit den liebevollen chaotischen Protagonisten) – dafür aber auch mit ganz viel Herz, Liebe UND das Happy End – das hier bei keiner ihrer Geschichten fehlt.

Jo Berger überrascht immer wieder mit ihren Geschichten – so vielseitig sind diese. Da kann es auch mal was mit Thrill-Elementen sein – wie in “Kick off. Fünf Ladies auf Abwegen” oder aber eben ein Ausflug in die Highlands mit ihren “Highland Romanen”… Wie ihr seht … es wird nie langweilig.
Ich hab auch noch lange nicht alle Bücher von Jo Berger gelesen – immerhin sind das schon um die 16 Stück bisher *lach* und es folgt ja bald schon wieder Neues – aber dazu darf ich noch nicht mehr verraten!!!
Hier mal ein kleiner Überblick für euch – welche Bücher es schon von der lieben Jo Berger gibt.

alt="Bücher von Jo Berger "
© Jo Berger

Noch mehr Infos über Jo Berger und ihre Werke und Machenschaften könnt ihr auf ihrer Website erfahren.
Es lohnt sich da mal vorbeizuschauen und zu stöbern. So verpasst ihr nichts.

Jo Berger auf der FBM

Dieses Jahr hatte ich zudem auch das große Glück, die liebe Jo Berger auf der Frankfurter Buchmesse zu treffen – hier hab ich euch davon berichtet. Es ist schon was anderes, wenn man die Autoren, mit denen man viel zu tun hat, dann auch mal persönlich trifft. Es war toll – aber viel zu kurz – nur eines war sofort klar. Jo Berger ist wie sie ist – egal ob online oder im wahren Leben. Aufgeweckt, herzlich und liebevoll – so und nicht anders.

 

Schneeflockenküsschen – der Weihnachtsroman von Jo Berger

Besonders hervorheben möchte ich heute mal noch den total süßen Weihnachtsroman von Jo Berger – der heute noch eine kleine aber wichtige Rolle für euch spielen wird ;) Na schon gespannt ? Dann dran bleiben…

alt="Cover Schneeflockenküsschen"
©Jo Berger

erschienen: 29. Oktober 2017
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 134
E-Book: 0,99 € (Einführungspreis)
ASIN: B075PK9P8Q
Genre: weihnachtlicher, humorvoller Liebesroman

Buch auf Amazon

Kurzbeschreibung

Eine weihnachtlich gefühlvoller Roman aus dem winterlichen New York. Über die Liebe und den Zauber von Weihnachten. Von Bestseller Autorin Jo Berger.

Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun. Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Weihnachtsengel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von “Malones Christmas Wonderland”, mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet.

Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten – und den der Liebe – wieder zu erwecken?

Diesen Roman ist letztes Jahr vor Weihnachten erschienen – und ich hab die Geschichte geliebt – falsch – ich lieb sie immer noch, denn auch in diesem Jahr passt sie wunderschön in die Advents- und Weihnachtszeit. Wer mag, kann gerne mal in meine Rezension zu Schneeflockenküsschen rein schauen.  Wer also noch die richtige Weihnachtslektüre sucht – der kommt hier nicht dran vorbei. Also wenn es euch gefällt … nicht weglaufen – wir haben da noch was für euch. Doch jetzt will ich euch erstmal das Weihnachtsinterview mit der lieben Jo Berger nicht vorenthalten – konnte ich ihr doch ein paar schöne weihnachtliche Einblicke entlocken.

 

Weihnachts-Interview mit Jo Berger

alt="Weihnachten, Jo Berger"
© Jo Berger

Machst du es dir an den Adventssonntagen besonders schön? Gibt’s da Rituale, die du einfach nicht missen möchtest?

Ich liebe es, mir vor Weihnachten herrlich kitschige und auch lustige Weihnachtsfilme anzusehen. Schön eingekuschelt auf dem Sofa und meiner Weihnachtsdecke (jap, die hole ich jedes Jahr raus) und Tee oder Kakao. Mein Mann verkrümelt sich dann gerne ;)
Ganz vorne dabei: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
Aber auch „Der Weihnachtself“, »Die Geister, die ich rief« und »Grinch« (klar, oder?) und diverse andere. Hauptsache, es ist richtig schön weihnachtlich und gerne auch mystisch. Weihnachten darf bei mir vor Kitsch triefen. Wenn dann um mich herum der Duft von Plätzchen, Nelken, Orangen und Zimtstangen schwebt, bin ich im Weihnachtshimmel.

Wie sieht es bei dir mit weihnachtlicher Dekoration zu Hause aus

Lichterketten, bernsteinweiß, Tannengrün, Rot, Gold, Vanille, leuchtende Sterne an den Fenstern. Draußen klirrend kalt und innen heimelig warm und in einen rotgoldenen Schimmer, umrahmt von Tannenzweigen gehaucht. Hachz …

alt="Jo Berger, Hund"
© Jo Berger


Wird bei euch zur Weihnachtszeit gebacken- und was sind eure Lieblingsplätzchen?

Plätzchen gehören für mich zur Vorweihnachtszeit dazu wie der Duft von Bratäpfeln und mit Nelken gespickten Orangen. Zu dieser Jahreszeit stehe ich, wenn es meine Zeit erlaubt, mit Begeisterung in der Küche und setze kleine Makronen aus gemahlenen Haselnüssen, Zucker und Eischnee auf das Backpapier, steche Sterne aus und freue mich auf den Genuss von Zimtsternen. Zimtsterne und Vanillekipferl … Dafür würde ich alles stehen lassen.
(Rezept Vanillekipferl weiter unten)

Wie dürfen wir uns Weihnachten bei dir zu Hause vorstellen? Wie läuft das bei dir ab?

Traditionell stressig. Das war auch der Grund, warum wir letztes Jahr in den Süden geflogen sind und mal ein anderes Weihnachten ausprobiert haben. Es war schön, Weihnachtsstimmung kam jedoch eher weniger auf.
Ich liebe Weihnachten, das Schmücken, das gemütliche Backen im Vorfeld, die Weihnachtsfilme, die Stimmung auf Weihnachtsmärkten, glänzende Kinderaugen.

Das Fest selbst würde ich mir auch so wünschen, doch hier sticht die Realität doch meistens die Wunschvorstellung aus. (vielleicht nicht nur bei mir? ;) Drei Tage, durchgetaktet mit mehr oder weniger weihnachtlich besinnlichen Verwandtschaftsbesuchen. Das kann trotz all der Freude nervig und stressig sein – je nach Verwandtschaft. ;)
Eine uns befreundete Familie ist jedes Jahr am 24. mehrere Stunden auf der Autobahn, von Bayern in den hohen Norden, um zwei Tage mit der Familie Weihnachten zu feiern. Vier Kinder, zwei Hunde, ein vollbepackter Van. Zwei Nächte in einem kleinen Zimmer. Oma ist nicht zufrieden mit dem Geschenk (nie, wie bei uns ;) ) und Opa erzählt die Geschichten von früher, die er jedes Jahr erzählt. Sind unsere Freunde wieder zurück, sind sie die ersten Tage wie durch den Fleischwolf gedreht und schwören jedes Jahr auf´s Neue: Nächstes Jahr wird alles anders.

Sorry, wenn das jetzt etwas sarkastisch und eher wenig nach weihnachtlicher Harmonie klingt, aber … that´s life.
Zu gerne würde ich Heiligabend mit all unseren Freunden und lieben Verwandten verbringen, vielleicht noch zwei, drei Menschen dazu einladen, die sich kein Festessen leisten können. Am allerliebsten auf einer einsamen verschneiten Hütte oben in den Bergen. Leider spielt da niemand mit, was ich schade finde. Wer weiß, vielleicht gehe ich das nächstes Jahr intensiv an. Denn ich denke, Weihnachten ist nicht nur ein Fest für die Familie. Am schönsten jedoch ist Weihnachten mit Kindern. Wenn sie noch an den Weihnachtsmann glauben, ihre Augen voller Erwartung glänzen … Darin liegt für mich der wahre Zauber von Weihnachten.

Hast du einen Lieblingsweihnachtsfilm und / oder einen Weihnachtssong – der in dieser Zeit nicht fehlen darf?

Auch, wenn jetzt viele die Augen verdrehen … Last Christmas von Wham!
Das Lied schafft, was all die Lebkuchenberge, der Glitzer und die bunt verpackten Weihnachtsmänner in den Discountern nicht fertigbringen.
Wenn ich dieses Lied das erste Mal in der Vorweihnachtszeit höre, legt das bei mir einen Hebel um, (wenn ich allein im Auto bin, singe ich natürlich lautstark mit) und dann freue ich mich auf die Weihnachtszeit.

Wie sieht es mit Weihnachtsgeschenken aus? Bastelst du da auch selber was oder kaufst du lieber das passende Geschenk?

Ach je, mit den Geschenken zu Weihnachten ist das immer so eine Sache. Ich bin der Typ, der gerne bastelt oder ein besonderes Geschenk aussucht, das genau zu der Person passt, die es bekommen soll. Der Typ, der Geschenke liebevoll und besonders verpackt und sich wie ein Honigkuchenpferd freut, wenn der Beschenkte sich freut. Tja, bei einigen funktioniert das. Bei meinem Mann, der Tochter, den Freundinnen. Bei den Eltern … puh.

Gibt’s bei euch einen echten Weihnachtsbaum? Und wenn ja, wie wird er dieses Jahr aussehen? Oder wie sah er letztes Jahr aus ? 

Tatsächlich hatten wir letztes Jahr keinen Weihnachtsbaum. Aus gutem Grund: Wir verbrachten die Zeit auf Lanzarote. Weihnachten im Warmen. Das war mal etwas anderes. Wenn das Kamel mit Weihnachtsmann am Strand entlangkamelt, das ist schon witzig.
Ansonsten mögen wir echte Weihnachtsbäume, allein wegen des Tannenduftes, den sie verströmen. Traditionell geschmückt in Gold und Rot. Das sind für mich die Farben von Weihnachten.

alt="Weihnachtsbaum, Jo Berger"
© Jo Berger

Was gibt es bei euch an Weihnachten zu essen?

Lebkucheneis! Ich liebe es!
Davor gibt es jedes Jahr unterschiedlich Aufwändiges. Gans gibt es keine, stattdessen mag meine Familie lieber Wildbraten unter einer Vollkorn/Marmeladenkruste mit Knödel und Rotkraut. Und … Lebkucheneis.

Welches Buch einer deiner Kollegen würdest du für ein Weihnachtsgeschenk unbedingt empfehlen

Darf ich auch zwei Bücher empfehlen? Erst letzte Woche beendet habe ich den Fantasyroman »Nebelheim« von Susanne Pavlovic. Fantasyliebhaber könnten dieses Buch lieben, ich jedenfalls habe es verschlungen, genauso wie die Feuerjäger-Reihe der Autorin. ( https://www.amazon.de/Die-Herren-von-Nebelheim-Abrantes-Roman/dp/3958693490)

Eine absolut süße, weihnachtliche Liebesgeschichte ist »Unverhoffte Weihnachten« von Emma S. Rose. Herzerwärmend und einfach nur Hachz.
https://www.amazon.de/Unverhoffte-Weihnachten-Emma-S-Rose-ebook/dp/B07H9ZB8HG

Was wünschst du deinen Lesern zu Weihnachten, was möchtest du ihnen ans Herz legen?

Allen meinen Lesern wünsche ich von Herzen, dass sie sich von der magischen Wirkung der Weihnachtszeit verzaubern lassen. Nehmt Eure Liebsten in den Arm und habt ein besinnliches, entspanntes und glückliches Fest. Genießt die Feier- und die freien Tage. Und bewahrt das Besondere dieser Zeit in Euren Herzen.

Weihnachtliche Kuschelgrüße
Eure Jo

alt="Merry Christmas, Jo Berger"
© Jo Berger

Und nein – wir haben es nicht vergessen – hier noch das oben erwähnte

Rezept der Vanillekipferl  von Jo Berger 

Für ca. 30 Vanillekipferl werden folgende Zutaten benötigt:

  • 150 g Mehl (vorher fein sieben)
  • das Mark einer Vanilleschote (dann schmeckt es vanilliger)
  • ½ Päckchen Vanillezucker oder
  • ein paar Tage vorher 1 Vanilleschote in ein Glas mit feinem Zucker geben
  • 35 g Zucker
  • 50 g gemahlene Mandeln (alternativ gemahlene Haselnüsse)
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 2 EL Puderzucker

Das Mehl, die Mandeln, das Vanillemark und etwa die Hälfte des Vanillezuckers aufhäufen. Darauf kleine Stücke der weichen Butter verteilen und alles mit einem Messer erst klein hacken und anschließend mit den Händen zu einem Teig verkneten.

Erst wenn der Teig schön geschmeidig ist, kann er in Frischhaltefolie verpackt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit er fest wird.

Inzwischen Backpapier auf ein Blech legen und den Ofen auf etwa 175 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorwärmen.

Jetzt ist Zeit für einen leckeren Tee zwischendurch

Nach einer Stunde den Teig zu einem Strang von ungefähr 3 Zentimetern Durchmesser rollen. Je nach Menge kann der Teig vorher in mehrere Stränge geteilt werden (sonst wird die Rolle u. U. zu lang).

Jetzt daumendicke Scheiben von der Rolle schneiden. Jede einzelne Scheibe erst rollen, und anschließend zu den bekannten kleinen Hörnchen formen und auf das Backpapier legen.

Bei 175 Grad in der Mitte des Backofens benötigen die Vanillekipferl ca. 15–20 Minuten, dann sind sie fertig. (Zur Probe evtl. mit einem Holzstäbchen in ein Kipferl stechen. Klebt beim Herausziehen noch Teig daran, sind sie noch nicht so weit.)

Die Vanillekipferl aus dem Backofen stellen und 3–5 Minuten auskühlen lassen, sonst besteht Gefahr, dass sie zerbrechen. Die noch warmen Kipferl in Puderzucker wälzen. Alternativ kann man sie auch in Vanillezucker wälzen und mit etwas Puderzucker bestäuben.

Ich wünsche einen unvergleichlichen Vanillekipferl-Genuss.

 

Doch halt – nicht sofort los rennen um die Vanillekipferl nach zu backen. Bleibt doch noch ein bisschen….
Ich hoffe euch hat das Interview genauso viel Spaß gemacht, wie mir auch  – DANKE an Jo Berger, die sich hier auf diese Aktion mit eingelassen hat und so einen tollen Einblick hier den Lesern ermöglicht. 

Doch was wäre das Autoren-Advent-Special ohne ein tolles Gewinnspiel für euch?
Die liebe Jo Berger hat für euch ihren Weihnachtsroman “Schneeflockenküssen” und ein paar Goodies zur Verfügung gestellt … und nun seid ihr wieder dran !!!

 

Gewinnspiel

Um hier beim Gewinnspiel mitzumachen,
beantwortet mir einfach folgende Gewinnspielfrage
und schon seid ihr mit dabei euch eine Chance auf folgenden Gewinn zu sichern!

Gewinnspielfrage

Weihnachten mit der Familie oder doch einfach mal – so wie Jo Berger im Interview schrieb,
mit allen zusammen plus Freunden und so?
Wie steht ihr dazu?
Wie meistert ihr die Tage … gestresst oder doch entspannt?

alt="Schneeflockenküsschen, Gewinn, Jo Berger"

zu gewinnen gibt es 

1 x die Printausgabe 
“Schneeflockenküsschen”
von Jo Berger & Goodies

  • Das Gewinnspiel läuft vom 09. – 15.12.2018 um 23:59 Uhr
  • Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 17.12.2018 im Laufe des Tages hier auf dem Blog und der Gewinner hat 1 Woche Zeit sich bei mir zu melden unter bibilotta@bibilotta.de !
  • Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedinungen!

Und nun wünsch ich euch ganz viel Glück und
einen erholsamen und entspannten 2. Advent!!!

Eure Bibilotta

Kommentare 16

  • Guten Morgen :-),

    ein schönes Interview und noch mit Rezept :-D Freu!

    Also ich mag es in Familie am liebsten. Mit Freunden war ich zwar auch schon einmal unterwegs aber da war es noch nicht so das Familienfest wie jetzt.
    Ich versuche mir keinen Streß zu machen und es fehlt zum Glück dieses Jahr auch nur noch das Essen für Heilig Abend. Diesmal habe ich wirklich alles vorher erledigt. :-) Dadurch wird alles entspannter :-).

    ich wünsche Euch allen einen schönen 2.Advent heute

    Liebe Grüße
    Amelie S.

    • Oh wie schön – ich bin auch relativ entspannt – da nur noch Kleinigkeiten anstehen – aber so lieb ich es … die letzten Jahre wars immer sehr stressig und hektisch – aber nun können wir ja entspannt auf Weihnachten hinfiebern ;) Auf dass es schöne Tage werden ;)

      • Das stimmt. Das war bei mir genauso und deshalb wollte ich es unbedingt dieses Jahr wirklich einmal schaffen entspannter durch die Adventszeit zu gehen. :-)
        Ja, es werden hoffentlich schöne und gemütliche Tage. :-)

  • Bei uns ist es relativ entspannt und immer mit der Familie.
    Danke für das Interview mit Rezept :)

    LG und einen schönen 2. Advent
    Martina

  • Guten Morgen!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Gewinnspielseite geteilt!

    Ich drücke allen die Daumen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • Ich verbringe die Weihnachtstage entspannt mit meiner Tochter und genieße die gemeinsame Zeit! 😍😍😍 Danke für dieses tolle Gewinnspiel! 🍀🍀🍀

  • Hallöchen Liebelein! :)

    Absolut gelungene Vorstellung und und ein Klasse Rezept und eine ganz liebe Autorin.
    Aber nun zu deiner Frage. :_)
    Weihnachten mit der Familie oder doch einfach mal – so wie Jo Berger im Interview schrieb,
    Mit der Familie und mit Freunden auf alle Fälle. Besinnliches zusammensitzen und quatschen, lachen und Essen.

    Wie steht ihr dazu? Relaxt. Die Stress Zeit ist nach dem auslosen erst mal rum. ;)
    Jetzt steht Urlaub an.

    Wie meistert ihr die Tage … gestresst oder doch entspannt? Ich entspanne und werde dann wieder grinsend und tiefenentspannt durch die Geschäfte laufen.

    Ich Drück Dich und wünsche euch einen relaxten 2. Advent.

    Liebe Grüßle Susanne

  • Weihnachten mit meiner Tochter und anschließend die Weihnachtsfeiertage mit Oma und Opa reicht mir vollkommen zu! ;-)

    LG Jenny

  • am liebsten nur mit der familie, da wir uns so selten sehen
    lg

  • Hallo und herzlichen Dank für dieses tolle Special! Ich bin total neugierig auf das Buch und deshalb mache ich gerne mit.

    Ich verbringe Weihnachten am liebsten im Familienkreis und ich bereite alles so weit wie möglich vor, damit es ein entspanntes und möglichst stressfreies Weihnachtsfest wird.

    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent
    Katja

  • Hallöchen,
    wir verbringen Weihnachten immer nur im Kreise der Familie.
    Sie ist nicht groß und daher freue ich mich auf ein Paar ruhige und Entspannte Feiertage ohne riesen Tam tam .
    Wünsche noch eine schöne Adventszeit !
    LG Angela K.

  • Weihnachten ist und bleibt für mich das Fest der Familie, zur Familie gehören alle Generationen, also eine große gemütliche Runde :)
    LG Kathi

  • Hallo liebe Bianca,

    ich empfinde die Weihnachtsfeiertage immer als ein wenig stressig, auch wenn man gar nicht einmal zur Arbeit muss. Da mein Mann und ich aber beide ziemlich weit entfernt von unseren Eltern wollen, beide aber natürlich besucht werden wollen, verbringen wir einen Großteil unserer freien Zeit auf der Autobahn. Dieses Jahr verbringen wir Heiligabend bei meinen Eltern, fahren dann am ersten Feiertag zu uns zurück, wo wir am zweiten Feiertag meine Schwiegereltern empfangen.
    Dennoch mag ich Weihnachten grundsätzlich sehr und finde es schön, wenn die Familie zusammenkommt und man die schöne Stimmung gemeinsam genießen kann und sich gegenseitig mit kleinen Geschenken eine Freude macht.

    Liebe Grüße
    Lena

  • Hallo Bianca,

    Weihnachten mal mit Freunden zu verbringen wäre bestimmt auch mal cool. Oder halt gemeinsam mit Familie und Freunden.. ganz ungezwungen…ohne den ganzen Stress davor. Das klingt echt verlockend und ist durchaus eine Überlegung wert.

    Es ist ja eh so,dass mittlerweile das Weihnachtsfest mehr zum Konsumrausch wurde und viele den eigentlichen Sinn dahinter nicht mehr so ernst nehmen.
    Bei uns bekommen auch nur die Kinder noch Geschenke…das reicht auch total.

    Das Interview war echt toll und ich habe mir das Rezept für die Vanillekipferl gleich kopiert.
    Das werde ich morgen gleich mal nachbacken…so eine Stunde am Stück kann ich ja im Rolli sitzen und da sollte das schon hinhauen.😉

    Vielen Dank für das sehr persönliche Interview. Ich wünsche Dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Liebe Grüsse

    Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *