YOU MAY LOVE ME: Du und ich … wir drei – Was steckt dahinter?

alt="YOU MAY LOVE ME: Du und ich ... wir drei"
© Eisermann Verlag
YOU MAY LOVE ME: Du und ich … wir drei / Evy Winter / Eisermann Verlag / 17. August 2018 / ISBN:
978-3-96173-117-6 / ca. 350 Seiten / Romance

YOU MAY LOVE ME: Du und ich … wir drei

Der Titel spricht eigentlich schon für sich. Das bedeutet aber nicht unbedingt das, was man im ersten Moment vielleicht vermuten würde – Nein – es ist total anders.

May – um die es in dieser Geschichte geht – hat eigentlich keine Zeit für die Liebe – aber hey, die Liebe macht ja bekanntlich was SIE will – nicht was man von ihr verlangt.

Auch wenn May sich an erster Stelle um ihre geistig behinderte Schwester June kümmert – und dafür opfert sie sehr viel und bringt sehr viel Kraft für auf – so kann es durchaus dazu kommen, dass die Liebe sich einfach was Zeit verschafft – ob May nun will oder nicht *lach*

Da kann sie noch so fest daran glauben, dass sich kein Mann auf solch eine Beziehung einlassen würde … denn wer May liebt, muss auch ihre Schwester mit in Kauf nehmen – so und nicht anders hat es aus Mays Sicht zu laufen.

Solche Männer gibt es aber nicht, die das in Kauf nehmen würden !!!
Fakt …
für May …
Kein Mann, wirklich KEINER … würde das so hinnehmen.

Doch es gibt da Dean, ein verurteilter Straftäter, der seine Sozialstunden in genau dieser Einrichtung erbringen muss – in einem behinderten Wohnheim. Das hat seinen Grund – dass es genau dort sein muss. Doch davon weiß May nichts – für sie ist er einfach nur ein Helfer… ein netter Helfer, ein charmanter und witziger Helfer … ein Mann, der Mays Herz schneller schlagen lässt …

Dunkle Geheimnisse – große Aufopferung – Liebe?

Den Leser erwartet hier allerhand. Angefangen von dunklen und schwerwiegenden Geheimnissen, die so einiges nach sich bringen. Geheimnisse, die nicht aufgedeckt werden sollen – Geheimnisse, die Lügen mit sich bringen – Geheimnisse, die nie ans Licht kommen sollten … Geheimnisse, die sehr viel verändern könnten.

Doch was, wenn diese nötig sind, wenn große Aufopferungen hier gefordert werden – bzw. gebracht werden?
Große Aufopferungen, die alles ändern – und das wesentliche dabei auf der Strecke bleibt?

Aufopferungen – die einiges abverlangen, wie z.B. indem sie der Liebe keinen Platz einräumen?

alt="You may love me: Du und ich ... wir drei E-book"
© Cover: 2018 Eisermann Verlag
YOU MAY LOVE ME: Du und ich … wir drei, Ebook, gemütlicher Leseabend

LIEBE und ihre Wege

Doch wer die Liebe kennt und erleben darf / durfte – der weiß, dass die Liebe keine Grenzen kennt – und sich auch durch Aufopferungen nicht beiseite schieben lässt. Oder wie seht ihr das?

Die Liebe findet immer ihre Wege … nur ob sie glücklich machen? Ob sie wahrgenommen wird – und vor allem ob man sie zulassen kann, wenn doch anderes viel wichtiger ist?
Das und noch viel mehr – das gilt es hier herauszubekommen.

Starke und wahnsinnig interessante Charaktere

In der Geschichte von Evy Winter trifft man auf ein paar wundervolle, starke und wahnsinnig interessante Charaktere mit ihrer überraschenden und erschreckenden Geschichte. May und Dean haben schwere Last mit sich zu tragen – und beide wollen nur das Beste … doch was ist das Beste?

Während May sehr viel Kraft, Ausdauer und Power aufbringt um vor allem ihrer behinderten Schwester June gerecht zu werden – hat Dean ein ganz anderes Laster – nicht weniger schwer.

Es ist spannend und faszinierend, wie sich die Charaktere in dieser Geschichte entwickeln – was sie aus ihrem Schicksal, Leben oder ihrer Aufgabe machen – und was letztendlich dabei herauskommt bzw. wo es hinführt.
Starke Charaktere, die mein Leserherz eroberten und mich gespannt auf die Fortsetzung ihrer Geschichte warten lassen – denn diese ist noch lange nicht zu Ende erzählt.

Tiefgründige und emotional sehr berührende Story

Wer hier auf eine lockere und jugendlich leichte Liebesgeschichte hofft , den muss ich enttäuschen. Es steckt hier viel mehr drin. Sehr tiefgründige und mitreißende Themen erwarten den Leser – die ich jetzt gar nicht großartig auflisten möchte. So schwer und traurig vieles auch sein mag – es wird sehr emotional und berührend – aber auch die Liebe – ja, die lässt sich hier nicht verdrängen – sie findet ihren Weg – mit einigen großen Hindernissen und Rückschlägen.

Taschentücher kann ich hier empfehlen – eine Menge Schoki (oder was man eben so mag) und sehr viel Geduld und Spucke *lach* … es wird hart – aber wunderschön!!!

Mehr Infos zum Buch

 

Leserstimmen

Was aber fast noch viel spannender und schöner ist, dass nicht nur ich von diesem Roman so angetan bin, sondern noch ein paar weitere Leser auch.

Manja von Manjas Buchregal sagt folgendes:

Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebhaft und flüssig. Es liest sich locker und sehr modern, man kann als Leser richtig gut abtauchen, sich im Geschehen fallen lassen.
Die Handlung selbst empfand ich als emotional. Man kann als Leser alles sehr gut nachvollziehen. Es gibt zudem auch reicht schöne, romantische und auch lustige Szenen. Man merkt richtig wie viel Herz die Autorin in diese Geschichte hier steckt.

Hier geht’s zur kompletten Rezension

 

Benjamin von Buecherfarben hat folgende Worte geschrieben:

Die Geschichte hinter dem Titel You may love me. Du und ich … wir drei verbirgt Gefühle, die ich nicht wusste das ich sie habe. Für mich war die Story einfach rundum einfach gefühlvoll, emotional und voller Überraschungen. Evy Winter hat eine Story geschrieben, die einfach unter die Haut geht und super authentisch rübergekommen ist. Auch die Storyline war fabelhaft gezeichnet und ich konnte dieser stets folgen, ohne Probleme damit zu haben.

Hier könnt ihr die komplette Rezension lesen

 

Irene von Bookswelt of Love meint folgendes zu diesem Roman:

Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte.
Die Geschichte ist echt und real. Durch tiefgründige und dramatische Szenen wird dies nur verstärkt. Aber nicht nur diese sind hier wichtig- nein.. hier gibt es auch ein kleines bisschen humorvollen Charme, jede Menge berührende Momente und natürlich Liebe und Romantik. Zusammen in einer total stimmigen Mischung.

Die komplette Rezension gibt’s hier

 

Ach und wenn euch das auch noch interessiert – hier findet ihr meine Rezension!!!

Übrigens – Teil 2 lässt nicht so lange auf sich warten – der soll noch dieses Jahr erscheinen !!!

 

alt="Blogtour Eisermann Verlag"
Banner © Authors Assistant

 

Eisermann Verlag: Unsere Bücher im August 2018

You May Love me: Du und Ich…wir drei von Evy Winter– ist nur eines der Bücher im August aus dem Eisermann Verlag. Es erwarten euch im Rahmen der Blogtour auch noch Carim: Drachenkrieger von Lena Knodt und Mundus Perditus: Die vergessene Stadt von Carmen Gerstenberger

Mehr Informationen zum Verlag

Ihr dürft euch auf tolle und spannende  Einblicke in diese drei Bücher freuen –
und morgen geht’s auch schon weiter mit einem Autoreninterview auf Manjas Buchregal.
Und ein passendes Gewinnspiel haben wir dafür natürlich auch am Start.

 

Gewinne:

je 1x Carim: Drachenkrieger in Print
je 1x You May Love me: Du und Ich…wir drei in Print
je 1x Mundus Perditus: Die vergessene Stadt in Print

Beantwortet einfach folgende

Gewinnspielfrage

Was würdet ihr über die Liebe stellen?
Oder anders:
Was wäre euch wichtiger – als eine neue Liebe?
Ich bin auf eure Antworten gespannt !!!

 

Teilnahme am Gewinnspiel vom 10.-16.09.2018 möglich

 

17.09.2018. Gewinnerbekanntgabe HIER
– dort findet ihr auch den ganzen Tourplan

Diese Tour wird organisiert von Netzwerk-Agentur Bookmark
und es gelten folgende
Teilnahmebedingungen

alt="Netzwerkagentur Bookmark"

 

Kommentare 17

  • Meine Kinder gehen über alles. Da würde auch eine neue Liebe zurückstecken müssen.

    Liebe Grüße

    Daniela Schubert-Zell

  • Wichtiger ist mir NUR meine Tochter und dann kommen meine Eltern-denn was anderes im Leben habe ich nicht! NUR diese Menschen sind ehrlich und immer um mich und für mich da auch wenn noch Geschwister vorhanden sind……und Freunde….was ist das?? Kenne ich nicht. LG Jenny

    • Da hat jeder seine eigenen Erlebnisse und Empfindungen und ich find das voll ok, dass du das auf deine Tochter und dann deine Eltern begrenzt – man muss ja auch Grenzen stecken – und nicht jeder ist es wert, vor eine Liebe gestellt zu werden, ist so … ;)

      Kann dich also verstehen und find das voll in Ordnung!!!

  • Hallo,
    das Buch klingt tatsächlich sehr tiefgründig. Vor allem May scheint ein sehr interessanter Charakter zu sein, stark und altruistisch. Wobei ich jetzt schon neugierig bin, welches Geheimnis Dean verbirgt.
    Liebe darf nur so weit gehen, dass man sich nicht selbst aufgibt oder belügt. Ich muss ich selbst bleiben und mir im Spiegel in die Augen schauen können. Alles andere wäre nur eine Belastung und würde als dunkler Schatten die Liebe langsam aber sicher vergiften.
    LG Christina P.

    • WOW… jetzt hast mich dran gekriegt – mit deinem ausführlichen Kommentar.
      Musste jetzt erstmal das Wort “altruistisch” googeln *lol*… so hab ich nun wieder was dazu gelernt ;)

      Dein Kommentar trifft es hier total auf den Punkt – ich denke, dass dir das Buch bestimmt gefallen wird ;)

  • Meine Familie wäre mir auf jedenfall wichtiger.

  • Hallo und guten Tag,

    nun klar ist Familie/Mann und Kinder wichtig und stellen meistens einen zentralen Mittelpunkt im Leben eines jeden da.

    Und für einen gewissen Lebensabschnitt kann man das auch gut behaupten und kann voll dahinter stehen.

    Aber irgendwann sind die Kinder aus dem Haus und haben/führen ihr eigenes Leben. So ist das Leben….und man ist als Mama/Papa/Familie nicht mehr der wichtigste Teil. Oder man muss den Tod des Partners verkraften.

    Spätestens dann sollte wenn eine, mögliche neue Liebe kommt/kommen könnte. Und schon mal “nur” an sich denken und sagen ….ja der neue Mann/die neue Frau …ist einen Versuch wert und nichts auf das Gerede der Familie/Freunde z.B. geben.

    Alles auf der Welt ist irgendwie ein Risiko, aber no risk no fun….wie es so schön heißt.

    Auch das finde ich persönlich einen wichtigen Gesichtspunkt, wenn man schon etwas älter ist…

    Dieses Mal nur eine Meinungsäußerung zur Fragestellung….bitte nicht als Teilnahme zur Blogtour werten. Danke

    Aber bei so einer Thematik gebe ich gerne auch mal nur meinen Senf dazu. ..grins…

    LG..Karin…

    • Liebe Karin,
      danke dir, dass du dich hier äußerst – auch wenn du nicht am Gewinnspiel teilnehmen möchtest.
      Es war mir eine Freude, deine Meinung hier zu lesen – man muss hier ja auch wirklich die verschiedensten Aspekte mit beachten, aus denen das ganze betrachtet werden sollte – das hast du ja schön auf den Punkt gebracht ;)

      LG Bianca

  • Huhu,
    Danke für den schönen Beitrag.

    Im Moment dreht sich alles um meinen Sohn und wenn die Liebe noch so stark ist, das Herz trifft nun mal seine eigenen Entscheidungen, aber so wie das Kind darunter leidet geht es nicht, dann muss man auf die Liebe verzichten.
    Wenn er dann seine eigenen Wege geht dürft der Liebe nichts im Weg stehen.

    LG Manu

    • Du bringst es auf einen schönen Punkt – und letztendlich muss das ja jeder auch für sich verantworten und selbst entscheiden, was und wie wichtig einem alles ist …

  • Huhu :)

    Wichtiger als die Liebe wäre mir meine Familie wahrscheinlich. Es ist so, dass man Liebe und die eigene Familie nicht gleichstellen soll. Denn beide sind gleich wichtig. Doch wenn es hart auf hart kommen sollte, würde ich mich für meine Familie entscheiden.

    Liebend gerne springe ich in den Lostopf.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    • Wir wollen hier ja keine Grundsätze festlegen – es kommt ja auch immer auf die jeweilige Situationen an – letztendlich kann man das so pauschal ja eh nicht über einen Kamm scheren – so gesehen hast du natürlich Recht, dass man das nicht gleichstellen kann …

      Und schön – dass du hiermit in den Lostopf springst ;)

  • Nur Gesundheit und meine Familie. Also anders gesagt, ich würde eine neue Liebe nicht mehr über alles andere stellen. Mit den Jahren gelernt, dass es so besser ist. Lieben Gruß und einen schönen Abend!

  • Es geht nicht s über meine beiden Kinder! Auch wenn eines davon schon groß ist muss der neue wenn er es sein sollte verstehen das ich alles stehen und liegen lassen um für beide Kinder da zu sein! Sie wurden schon Mal im Stich gelassen, da wäge ich ganz doll ab damit sie nicht wieder verletzt werden!
    Die beiden sind mega wichtig in meinem Leben!
    Wenn er einfühlsam, sensibel und tolerant ist wird er dies verstehen 😉

  • Hey,
    bei mir wäre das die Familie. Wenn es wirklich zum Äußersten kommen würde, dann würde ich definitiv meine Familie wählen.
    Ich glaube, das könnte aber anders sein, wenn man innerhalb der Familie kein gutes Verhältnis hat.

    Liebe Grüße
    Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *