Die Beziehungsvereinbarung – Roman

***Rezensionsexemplar***
Dieses Buch wurde mir über Authors Assistant von der Autorin

als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Der Titel brachte mich auf Anhieb zum Schmunzeln – welche Art der Beziehungsvereinbarungen hier wohl im Roman schlummern? Vielleicht lern ich ja noch was dabei oder werde zumindest super unterhalten, so dachte ich mir das vorab – und somit war klar – das muss ich lesen.

alt="Die Beziehungsvereinbarung"

Die Beziehungsvereinbarung

von Marit Bernson

Heiraten? Lieber nicht!
Maja ist überzeugt davon, dass man Beziehungen befristen und gewisse Dinge in einem Vertrag regeln sollte.
Als nach sieben Jahren Beziehung ihr Freund keine weitere Verlängerung mehr will, ist sie dennoch am Boden zerstört und hat erst mal genug von Männern.
Doch dann trifft sie Chris, der sie davon überzeugen will, dass es keiner schriftlichen Beziehungsvereinbarung bedarf.
Unterstützung bekommt er dabei von Majas bester Freundin, die gerade ihre Traumhochzeit plant.
Wird Maja inmitten von Brautkleidern, Liebesschwüren und Ringen ihre Prinzipien überdenken?

Quelle:amazon.de
Mehr Infos zum Buch

Spritzig, erfrischend – locker und lustig

Was war das ein unterhaltsamer Liebesroman. Ich habe mich innerhalb eines Abends durch diese doch recht kurze Liebesgeschichte gelesen – und das war so erfrischend, spritzig, unterhaltsam, locker und herrlich lustig. Was hab ich mich dabei köstlich amüsiert. Durch den herrlichen Schreibstil der Autorin Marit Bernson ging das so einfach – hach – das hat meine Stimmung komplett aufgepuscht.

natürliche Charaktere – bildhafte Umsetzung

Die Charaktere dieses Romans sind so natürlich gehalten – das hätten die Leute von gegenüber sein können. So herrlich erfrischend und spritzig waren die hier in Szene gesetzt – dabei noch eine wunderschöne bildhafte Umsetzung und Gestaltung der Geschichte – das war einfach nur klasse.

Es geht zwischendurch doch nichts über lockerleichte Lektüren, die einen regelrecht beflügeln und einen den Alltag komplett vergessen lassen.

Wenn Prinzipien über Bord geworfen werden …

Das Leben ist kein Ponyhof – das wissen wir ja. Doch jeder versucht das beste draus zu machen – und sei es mit Prinzipien oder evtl. einigen Beziehungsvereinbarungen *lach*:
Wenn diese dann ins Wanken kommen – und man von seinen Prinzipien was abweichen muss oder sollte – ja dann kann das Leben schonmal einen Haken schlagen.
Das und noch vieles mehr muss Maja hier in dieser Story erleben – und wie sie das meistert, wie sie mit der ganzen Sache umgeht – und was ihre Freunde dazu beitragen – oder was Ringe und Brautkleider so für Gedanken aufwerfen können – das müsst ihr selbst erfahren.

Kurze – aber sehr erfrischende und unterhaltsame Story

Die Geschichte an sich ist sehr kurz gehalten mit ihren gut 200 Seiten ist das ein perfekter Lesestoff für einen entspannten und unterhaltsamen Abend auf dem Sofa. Ich hab mich mit dieser Story bestens unterhalten – auch wenn mein Mann manchmal kopfschüttelnd an mir vorbei ist, wenn ich mal wieder laut zu lachen anfing – aber genau das hat mir soviel Spaß bereitet – und ja – die Liebe kommt hier nicht zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *