“Hinter zerbrochenem Glas” von Josie Charles

***Rezensionsexemplar***
Dieses Buch wurde mir über Netzwerk-Agentur-Bookmark

von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt

Ich liebe Glühwürmchen – eine total interessante und romantische Sache, wenn man sie abends im Park beobachten kann in warmen Sommernächten. Ja – was soll ich dazu sagen – mein Romantik-Herz schlug bei dem Buchtitel “Hinter zerbrochenem Glas” mit dem verträumten Cover gleich an – und ich hab mich gefreut hier in eine schöne Story abtauchen zu dürfen.

alt="Hinter zerbrochenem Glas"

Hinter zerbrochenem Glas

von Josie Charles


Eine Hafenstadt voller Geheimnisse.
Ein Haus, umgeben von Glühwürmchen.
Und eine Liebe, die vom Schicksal vorherbestimmt scheint …


Juliet
Mit meinen reichen Eltern lebe ich in den Hügeln von Bar Harbor und habe alles, was man sich wünschen kann. Doch ein zerspringender Spiegel ändert alles. Das Klirren löst Erinnerungen an ein Leben in mir aus, das nicht meines sein kann. Meine Familie verheimlicht mir etwas und ich weiß, wo ich die Wahrheit herausfinden kann – im alten Haus an der Livingston Road.

Cayden
Ausgerechnet Juliet steht vor meiner Tür. Sie will sich hier umsehen. Was hat sie nach all den Jahren hergeführt? Verflucht, sie ist so schön geworden, dass ich mich ihr kaum entziehen kann. Aber ich muss – denn von allen Frauen der Welt ist sie die Einzige, die für mich tabu ist.

Was, wenn du dich ausgerechnet in den Menschen verliebst, in den du dich niemals verlieben solltest?


*** “Hinter zerbrochenem Glas” ist ein in sich abgeschlossener Einzelroman, der für sich stehend gelesen werden kann. ***

Quelle: Amazon.de

Mehr Infos zum Buch

Ein Roman – für einen Abend

Dies trifft es hier total – die Geschichte hab ich nämlich an einem Abend verschlungen. Was länger wie Spielfilmlänge hielt der Lesespaß an – aber es war einfach nur toll. Mit einem flüssigen und lockeren Schreibstil ist es der Autorin gelungen mir den Abend zu versüßen. Und wer denkt, dass hier nur Romantik, Kitsch und Träumereien in der Geschichte stecken – der hat sich getäuscht.

Überraschung – Geheimnisse, eine schlimme Tat und noch viel mehr

Ich war überrascht, was hier in der kurzen Geschichte (knapp 300 Seiten) so alles drin steckt. Nicht nur dass man in ein verträumtes Örtchen entführt wird – es warten hier allerhand Überraschungen auf den Leser. Die Liebe (klar – gehört bei einem Liebesroman zwingend dazu), Freundschaft, Familie und dunkle Geheimnisse, die es zu ergründen gilt. Auch an Spannung mangelt es nicht – bei solch einer schlimmen Tat.

Charaktere, die in der Kürze auch überzeugen können

Man hat als Leser nicht viel Zeit – geht es glich schon zur Sache. Die Autorin hält sich nicht lange mit wilden und ausführlichen Beschreibungen auf. Hier liegt in der Kürze die Würze. So bleibt auch nicht viel Raum um die Charaktere ausgiebig zu durchleuchten und kennenzulernen. Das geht hier alles sehr rasant und ja – manchmal schon fast zu schnell voran.

Doch auch in der Kürze konnten mich die Charaktere überzeugen und packen. Es war spannend, interessant und teilweise schon sehr traurig, was sich hier so ergab. Aber die Gefühle, die Eindrücke, die Handlungen – die konnte trotzdem packen und überzeugen.

Glühwürmchen und zerbrochenes Glas

Ja – was soll ich dazu sagen. Der Titel spricht für sich – denn dieses zerbrochen Glas hat hier in der Story eine ganz besondere Bedeutung, die auch super umgesetzt und aufgegriffen wird. Und dann sind da natürlich die Glühwürmchen – die dürfen hier natürlich nicht fehlen. Wenn auch nur kurz und nicht zu ausführlich hier die Schilderungen ausgeführt sind – so konnten sie mich trotzdem gefühlsmäßig packen und mir einen schönen Leseabend bescheren.

Eine tolle Geschichte für Zwischendurch…

… die den Leser einfach schnappt und mitnimmt. Sehr gerne hätte ich mir mehr gewünscht – einfach was ausführlicher und mich noch tiefer in die Charaktere hinein versetzt – aber letztendlich hat es total ausgereicht, um in eine schöne und traurige Geschichte einzutauchen, die mich an den Zeilen hielt und mich entspannt mitfiebern lies. Es geht doch nichts über eine schöne Liebesgeschichte oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *