Love without Limits – und der “Genlemen Club”

 

©pixabay.com

Gentlemen Club – was steckt dahinter?

Der Gentlemens Club – dabei handelt es sich um eine Vereinigung, die nicht mehr das ist, weswegen sie mal gegründet wurde.
Am 4. Juli 1890 wurde der Gentleman Club aus Protest gegen den Beitritt Idahos in die Vereinigten Staaten gegründet. Dahinter standen 5 Männer, 5 angesehene Justizbeamte und Geschäftsmänner: Joseph Ward, Irvin Northam, William Young, George Andrews und Charles Bonaparte.

Die idealistischen Grundgedanken rückten im Wandel der Zeit immer mehr in den Hintergrund – und so wurde aus einer wohlhabenden Gemeinschaft mit all ihren Werteprinzipien ein machthungriges Patriarchat voller krimineller Energie…

Grace und viele andere auch, müssen unter dieser kriminellen Energie mehr als nur leiden … sie sind gefangen … gefangen im goldenen Käfig.

Auch wenn ihnen so nichts fehlt an materiellem, an luxuriösem Lebensstandard … so fehlt ihnen eines … FREIHEIT, EIGENE ENTSCHEIDUNGSKRAFT und die LIEBE.

 

Gentlemen Club – eine große Gefahr

Dem Gentlemen Club gehören nur bedeutende und wichtige Personen an … diese werden von allen respektiert – oder besser gesagt gefürchtet. Denn eines darf man nicht – sich dem Gentlemen Club widersetzen, das endet nämlich tödlich …

Manch einer, wie Joseph Ward, erkannte die Gefahr und die negative Entwicklung und brachte sich und seine Familie in Sicherheit. Dadurch stellte er sich gegen die Organisation.
In den Aufzeichnungen des Gentlemen Clubs war seitdem kein Joseph Ward mehr verzeichnet – und auch nicht nachvollziehbar, dass er jemals dazu gehört hatte. Was das bedeutet ???

Das sollte euch warnen – sich gegen den Gentlemen Club zu stellen ist eine große Gefahr. Ihnen etwas Kriminelles nachzuweisen – ist schier unmöglich, denn wenn sie eines gut können, dann ihre Spuren super verwischen.

alt="Love without Limits: Rebellische Liebe"
© Impress
Love without Limits: Rebellische Liebe / Anja Tatlisu /Impress /erschienen: August 2018 /496 Seiten /
978-3-646-60454-2 / ab 14 Jahre

Das Leben mit dem Gentlemen Club

Wenn man mit dem Gentlemen Club aufwächst – so wie Grace, da hat man nicht viel Möglichkeiten, außer sich an die strengen Vorgaben zu halten. So ist Graces Vater hier sehr involviert – und lässt Grace keinen Freiraum. Sie muss ihren Tagesplan, mit gesunder Ernährung, Fitness, Tanz und sonstigen Dingen vollbringen. Dafür stehen ihr Fitnesstrainer, Ernährungspläne und weiteres zur Verfügung. Auch wird sie ständig überwacht – kein Fehltritt ist ihr möglich, ohne dass der Gentlemen Club bzw. ihr Vater davon Wind bekommt.

Noch schlimmer wird alles, als Graces Eltern die richtige Verbindung für sie gefunden haben – einen von den Eltern ausgewählten Ehemann – und somit die Hochzeit planen, die gegen Graces Willen nun ansteht….
Schafft es dieses junge Mädchen aus ihrem goldenen Käfig zu flüchten, ohne dabei ihr Leben aufs Spiel zu setzen ?
Der Gentlemen Club ist ihr auf der Spur …. und noch vielen anderen auch … und da schrecken sie vor nichts zurück, um ihren Willen durchzusetzen – denn hier zählt nur eines – Macht und Geld!!!

Love without Limits

Ein Roman, der mich total geflasht hat und zu einem meiner Highlights in diesem Jahr zählt.
Hier in diesem Buch von Anja Tatlisu erwartet den Leser allerhand. Von Machtkämpfen, Rebellion, Zwangsehe, Zucht und Ordnung, aber auch Liebe und starker Wille kommen hier zum Einsatz.

Mein Leserherz wurde hier komplett ausgefüllt und fast schon gesprengt, so mitgenommen, gepackt und begeistert hat mich dieses Buch – weswegen ich es euch auch sehr ans Herz legen möchte.

Mehr Infos zum Buch

Meine Rezension, die euch noch mehr aufzeigt, was mich so umgehauen hat, findet ihr HIER !!!

alt="Blogtourbanner Love without Limits"
Banner © Authors Assistant

Bloggeraktion: Love without Limits

Wir haben tolle und spannende Einblicke und ein Gewinnspiel
für euch vorbereitet, die euch hoffentlich die Geschichte
schmackhaft machen.

 

Gewinne:

1. Platz – E-Book »Love without limits«, Tasse, Ringbuch, Postkarte
2. Platz – E-Book »Love without limits« , Ringbuch, Postkarte
3. Platz – E-Book »Love without limits« , Postkarte
alt="Gewinne Love without Limits"
©Anja-Tatlisu

Beantwortet einfach folgende

Gewinnspielfrage

Gefangen im goldenen Käfig … hättet ihr den Mut
euch gegen den Gentlemen Club zu stellen – auf die Gefahr hin,
dass ihr nicht ungestraft davonkommt ?
Freiheit oder goldenes Gefängnis?
Wie weit würdet ihr gehen?
Was wäre wenn … so lautet das Spiel für euch !!!

Ich bin auf eure Kommentare sehr gespannt !!!

Teilnahme am Gewinnspiel vom 17.-23.09.2018 möglich

 

24.09.2018. Gewinnerbekanntgabe HIER
– dort findet ihr auch den ganzen Tourplan

Diese Tour wird organisiert von Netzwerk-Agentur Bookmark
und es gelten folgende Teilnahmebedingungen

alt="Netzwerkagentur Bookmark"

 

Kommentare 6

  • Huhu Bianca,

    toller Beitrag! Ich mag ihn sehr! :)

    Die erste frage die ich mir stellen würde wäre, ob es sich lohnt mich gegen den Gentleman Club zu stellen oder ob ich dafür zu ungerüstet bin. Wenn ich mich doch dafür entscheiden würde, dann würde ich alles in meiner Macht Stehende tun, um mich aus dem goldenen Käfig zu befreien und wieder mein eigenes Leben leben wollen.

    Liebe Grüße,

    Benny

  • Hallo und guten Tag Bianca,

    Danke für einen weiteren Einblick in den Roman.

    Hm, Gefangen im goldenen Käfig…ist immer ein schwer einschätzbare Situation, finde ich.
    Denn es ist etwas anderers da hinein geboren zu sein als plötzlich als Außenstehende in so eine Situation zu geraden.

    Deshalb würde ich wohl die Methoden und den Tagesablauf erst einmal über mich ergehen lassen und schauen wie es sich entwickelt

    ……doch einen Mann, der mir nicht gefällt, den ich nur heiraten muss…..weil es diese Gesellschaft so will und zu dem ich auch nicht stehen kann, keine Bindung aufbauen kann….Liebe/Vertrauen fehlt …spätestens dann werde ich mich gegen dieses System und seine Ansichten rebellieren und versuchen meinen, eigenen Weg weg vom goldenen Käfig zu finden……

    LG..Karin…

    • Ich denke ja sowieso, wenn man zu was gezwungen wird – dann werden Kräfte und der Wille stark – es zu umgehen – denke ich zumindest ;)

  • Huhu,

    vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
    Die Frage ist gar nicht so einfach. Ein goldner Käfig ist wohl sehr angenehm, es gibt ja nichts was einem mangelt, man hat was man begehrt und allein da raus. Wie soll man das machen? Ich weiß ja auch nicht wirklich wie sich das anfühlt.
    Aber ich denke wenn ich Menschen außerhalb habe, Dinge die mir wichtig sind, mehr wert als andere, dann werde ich Hilfe und Kraft haben da raus zu kommen.

    LG Manu

    • Die Vorstellung ist klar schwer – man kann sich das glaub auch nicht wirklich vorstellen, wenn man das nicht so kennt – aber genau das “Was wäre Wenn…” find ich ja immer besonders interessant ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *