Allgemein

ROMY TERRELL: Interview & Gewinnspiel

***Werbung / Gewinnspiel***

ROMY TERRELL … kennt ihr sie schon? NEIN? Na dann will ich sie euch heute mal was näher vorstellen. Romy Terrell hat vor kurzem ihr DEBÜT rausgebracht. Den ersten Teil einer Dilogie. Ein Romantik-Thriller, der meine Nerven zum reißen brachte, seit ich ihn schon zu Beginn des Jahres vorab hab lesen dürfen. Ich war begeistert und freue mich nun schon auf die Fortsetzung. Wovon ich hier rede… na von “REMEMBER. NICHTS BLIEBT VERGESSEN” – den ich auf meinem Blog schon vorgestellt und rezensiert habe. Und jetzt freu ich mich, dass die liebe Romy Terrell sich Zeit genommen hat für ein Interview… und am Ende noch ein Buch zur Verlosung für euch bereitstellt.

ROMY TERRELL IM INTERVIEW

Romy Terrell auf Facebook
Romy Terrell auf Instagram
Website von Romy Terell

Hallo Romy, ich freu mich, dass wir hier gemeinsam zusammenkommen und dein Debüt „REMEMBER. Nichts bleibt vergessen“ vorstellen. Danke dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Fragen zu beantworten und somit den Lesern einen kleinen Einblick zu dir und deinem Buch gewährst.

Romy: Hallo liebe Bianca, ich freu mich auch. Und ich danke dir, für die Möglichkeit mich vorstellen zu dürfen.

Vielleicht magst du dich zu Beginn gleich einfach mal kurz vorstellen?!

Romy: Gerne. Ich bin Romy Terrell, 1987 geboren und lebe mit meinem Mann und meiner Tochter in Baden Württembergs malerischem Jagsttal. Und ja, ich schreibe unter einem Pseudonym. Warum? Weil mein Nachname ein Umlaut enthält und zum Schutz der Privatsphäre meiner Familie.

Mit dem Schreiben habe ich nicht wie viele andere im Kindesalter angefangen. Das kam erst viel später, im Alter von 31 Jahren. Zu dem Zeitpunkt war es just for fun und ich habe nicht einmal daran gedacht, jemals ein Buch zu veröffentlichen. Geschweige denn, ausreichend Seiten zusammen zu bringen. Monate später war das erste Manuskript fertig, viele weitere Ideen folgten und wollten zu Papier gebracht werden. Also befasste ich mich intensiv mit dem Thema Selfpublishing und freue mich, meinen Debütroman zu veröffentlichen.

Vielleicht gewährst du uns noch ein paar kleine private Einblicke von dir –
in Form von kurzen und knappen Fragen und Antwort-Spiels!

Buch oder E-Book?

Romy: Buch

Frühling oder Winter?

Romy: Herbst

Ausgehen und Party machen oder ein ruhiger Abend auf dem Sofa?

Romy: Mal so, mal so. Wobei es mit unserem kleinen Wirbelwind eher ruhigere Abende gibt. 😉

Lesen oder Film gucken?

Romy: Lesen

Beschreibe dich nur mit 3 Worten:

Romy: Ehrlich, empathisch, minimal perfektionistisch.

Welche Eigenschaften an Menschen magst du überhaupt nicht?

Romy: Unehrlichkeit

Was ist dein größter Wunsch, den du dir gerne mal erfüllen möchtest?

Romy: Über diese Frage musste ich lange nachdenken. Und darf ich dir was verraten? Ich habe keinen.


Danke dir, dass du spontan das Frage Antwort-Spiel mitgemacht hast 😉

Das Buch auf Amazon
Das Buch bei Thalia
Meine Rezension zum Buch


Doch jetzt nähern wir uns mal deiner Arbeit als Autorin und deinem Debüt!!!

Es ist ja erstmal alles noch Neuland für dich … geht es hier ja um dein Debüt – und dein erstes großes Release. Wie hast du dich darauf vorbereitet? Bist du sehr nervös ?
Erzähl doch mal!

Romy: Sehr, ja. Glücklicherweise gibt es im Web viele hilfreiche Artikel und Foren, in denen ich mich eingelesen habe. Was mir aber am meisten geholfen hat, war und ist, der Austausch mit meiner Lektorin und anderen Autoren. Das nimmt einem ein bisschen die Angst.

Das war ja nicht alles so einfach bisher. Hast sogar den Namen deines Pseudonyms nochmal geändert.
Warum? Was war schief gelaufen oder nicht so geplant gewesen?
Und warum veröffentlichst du unter einem Pseudonym?

Romy: Da sagst du was. Ich nutze ein Pseudonym, um die Privatsphäre meiner Familie zu schützen und habe mir den Namen lange Zeit vorher ausgesucht. Leider gefiel der nicht nur mir. Unter dem Pseudonym Rachel Moore, wurden Bücher von verschiedenen Autor/innen veröffentlicht. Daher habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, das Pseudonym zu wechseln. Zum einen, weil ich mich nicht als x-te Rachel Moore einreihen möchte und zum anderen wegen des rechtlichen Hintergrunds. Jetzt denkst du womöglich, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Aber so einfach wird das im Markenrecht nicht gehandhabt. Das Markenrecht ist ebenso wie das Urheberrecht ein heikles Thema. Darum habe ich mein neues Pseudonym von einem Fachanwalt prüfen und als Marke eintragen lassen. Warum ich diesen Schritt gegangen bin? Hauptsächlich um mich selbst vor möglichen Abmahnungen zu schützen. Denn die Kosten dafür steigen sehr schnell in die Hunderttausende. Und ich bin weder scharf auf eine Klage noch auf eine Strafe zwecks Verletzung des Markenrechts.

Dein Cover gefällt mir super – und passt perfekt zur Story.
Wie kam das Cover deines Buches zustande? Wer hat es dir entworfen?

Romy: Dankeschön, das freut mich sehr. Eine grobe Richtung hatte ich von Anfang an im Kopf. Die Protagonisten, der Rabe und die Stadt im Hintergrund. Renee von Dream Design – Cover and Art hat das dann super umgesetzt und dieses wunderschöne Cover gezaubert..

Wie lange hast du an diesen Büchern geschrieben? Geht ja um eine Dilogie hier.
Wobei erstmal nur ein Teil, den Anfang macht.

Romy: Puh, das ist nicht so einfach zu beantworten. Die Rohfassung von Teil eins hatte ich in drei Monaten fertig. Nachdem die ersten Kapitel überarbeitet waren, habe ich das komplette Manuskript umgeschrieben, weil ich mit der Erzählperspektive überhaupt nicht zufrieden war. Alles in allem würde ich sagen knapp ein Jahr.

Hast du bestimmte Schreibrituale? Wo schreibst du? Machst du das nebenbei oder hauptberuflich?
Wie muss man sich als Leser das bei dir vorstellen?

Romy: Schreibrituale habe ich keine. Wichtig ist nur ein stilles Örtchen. Ich schreibe nebenberuflich. Momentan bin ich in Elternzeit, ergo: Vollzeitmama. Daher schreibe ich hauptsächlich, wenn der Nachwuchs schläft.

Auf welches Genre darf sich der Leser hier einstellen?

Romy: Auf einen Romatikthriller.


Woher kam die Idee für die Geschichte?

Romy: Auf die Grundidee hat mich eine Dokumentation im Fernsehen gebracht, auf die ich zufällig beim Durchzappen gestoßen bin. Eigentlich lustig, denn ich sehe eher selten Fern.
Darin wurde über Straßenkinder in Mexiko berichtet, die von kriminellen Banden von der Straße geholt und für deren kriminelle Zwecke zu Soldaten ausgebildet werden. Als Gegenleistung erhalten die Kinder Essen und ein Dach über dem Kopf. ⁠Mittlerweile gibt es Einrichtungen, die diesen Kindern und Jugendlichen dabei helfen aus der kriminellen Szene herauszukommen und ihnen eine gewaltfreie Zukunft ermöglichen. Die Betreuer, sind teilweise selbst noch Jugendliche, die es aus eigenen Stücken von der Straße geschafft haben. Ganz schön harter Stoff, wenn man bedenkt, dass dies in der heutigen Zeit passiert. ⁠
Kurze Anmerkung: Dies war der Grundgedanke. Mehr wird noch nicht verraten. 😉⁠

Ich durfte ja die Geschichte schon vorab lesen (zumindest den 1. Teil) – was mich sehr geehrt und gefreut hat.
Dabei hab ich schnell festgestellt, dass hier ganz schön viel drin steckt… und du einige interessante Themen aufgreifst. Magst du dazu ein bisschen noch verraten?

Romy: Das freut mich. Wenn ich jetzt mehr verrate, würde ich spoilern. Und das möchte ich nicht. 😊

OK… verstehe, du willst es spannend machen *lach*
Seit Wochen bist du ja schon am vorbereiten und machen .
Bist du froh, dass jetzt alles endlich an den Start gegangen ist?

Romy: Und wie! Vielleicht werden meine Nachtschichten dann auch wieder kürzer. *lach*

Wer stand dir zum Release bei?
Hast du Freunde, Familie oder Bekannte, die dich hier unterstützen und zur Seite stehen.
Die mit dir das Release feiern und mit dir mitfiebern?
Wie darf man sich deinen Release-Day vorstellen?

Romy: Alle, die du aufgezählt hast. Der Release-Day selbst ist für mich nicht viel anders abgelaufen als die anderen Tage. Du weißt ja, mein Töchterchen steht an erster Stelle. Aber selbstverständlich habe ich versuchet an diesem besonderen Tag öfter Online zu sein und zu schauen, das alles geklappt hat.

Worauf freust du dich am meisten?

Romy: Darauf, dass das Buch draußen ist und vom organisatorischen Ablauf alles geklappt hat.
Und, wenn es den Lesern gefällt.

Welche Stelle / Passage deiner Geschichte, hat dich am meisten bewegt
…. oder es dir besonders schwer gemacht?

Romy: Am meisten bewegt, hat mich Ryans Versuch, alles zu beenden. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Das klingt richtig spannend die Passage hat mir auch Gänsehaut bereitet.
Eine Frage hab ich noch … es dreht sich ja hier um eine Dilogie.
Bis wann darf der Leser sich auf den zweiten Teil freuen???
(Ich weiß, wir Leser sind ein sehr ungeduldiges Volk lach)

Romy: So geht es mir als Leser auch. Momentan befindet sich der zweite Teil im Lektorat.
Wenn alles läuft wie geplant, dann noch in diesem Jahr.

Liebe Romy, ich danke dir, dass du dir die Zeit für meine Fragen genommen hast… und noch mehr dank ich dir, dass wir hier nun für die Leser ein tolles Gewinnspiel noch starten dürfen!!!!

Romy: Ich danke dir, für das tolle Interview. Und allen Teilnehmern wünsche ich beim Gewinnspiel viel Glück.


Schön dass ihr bis hier dabei geblieben seid… dann wollen wir jetzt mal starten mit dem



GEWINNSPIEL

alt="Kleeblatt"

Was müsst ihr dafür tun?

Beantwortet mir einfach die
folgende Gewinnspielfragen in 2-3 Sätzen.
Sollte die Kommentarfunkton nicht gehen,
schickt mir einfach eine Mail an:
bibilotta @bibilotta.de
Betreff: Gewinnspiel “REMEMBER”

alt="Kleeblatt"

GEWINNSPIELFRAGE

Lest ihr gerne Romantikthriller?
Welcher Textschnipsel macht euch besonders neugierig?
Oder was hat euch auf das Buch aufmerksam und neugierig gemacht?


(Ich bin auf eure Antworten gespannt!)

Die Gewinnspielaktion läuft bis
06. Juni 2021 um 23:59 Uhr
Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedingungen!!!
Die Gewinner werden zeitnah auf der Gewinnerseite bekanntgegeben
und haben 1 Woche Zeit sich zu melden!!!

Ach und wenn ihr noch nicht genug habt,
dann schaut auch unbedingt auf meinem
INSTAGRAM ACCOUNT
Bibilotta01 vorbei…
Denn auch dort könnt ihr ein weiteres mal euer Glück versuchen und
somit ein weiteres Los sichern!!



Und nun wünsch ich euch
VIEL GLÜCK und VIEL SPASS!!!

17 Kommentare

  • Franci

    Hallo. Ich lese keine Schnipsel – sondern den Klappentext, der muss mich ansprechen, auch das Gerne zählt für mich nicht.
    Ich bin jetzt schon bei einigen Bloggern auf dieses Buch gestoßen, habe es selbst bei unserem Neuerscheinungen aufgegriffen, weil es wirklich spannend & geheimnisvoll klingt.
    Ein schönes Interview.

    • Bibilotta

      Das ist auch voll ok, wenn du keine Schnipsel liest… aber schön, dass dir das Interview gefallen hat – und dass du dieses Werk bei deinen Neuerscheinungen aufgegriffen hast 😉

  • Aleshanee

    Guten Morgen!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Aktionsseite geteilt!
    Ich drücke allen die Daumen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • karin

    Hallo liebe Bianca,

    was für eine mitreissende Vorstellung für den Roman und die Autorin, die Du liebe Bianca dieses Mal geschaffen hast.

    Da werde auch ich als eher Liebesgeschichten-Muffel grins…schwach……..augenzwickern…..

    Besondes der Textauszug von Ryran mit dem möglichen Selbststmordversuch am Abgrund hat mich als Leserin extrem aufgewühlt ….bei jedem Satz der folgt merkt man in welchem Spannungsfeld und Aussichtslosingkeit sich Ryran gerade befindet….

    Wow…..diese Gefühlsempfindungen gingen beim Lesen 1:1 über auf mich als Leserin… bin voll geflasht und so empfidungsmäßig auf dem gleichen Level wie Ryran…wow…in diesem Moment…wow..

    LG…Karin…

    • Bibilotta

      hahahahhaha… Karin …ich kann dir sicher sagen, dass hier soviel drin steckt, da ist die Liebesgeschichte nur ein kleiner Teil von , so dass die Story absolut deines sein dürfte 😉

  • Sarah Dahl

    Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch meine Freundin. Sie hat den Romantikthriller bereits gelesen, das Buch weiter verschenkt und voller Begeisterung davon verträumt erzählt. Und jetzt bin ich sehr neugierig geworden.

  • Bibilotta

    EINGEREICHT PER MAIL von KAROLA DAHL

    Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch meine Freundin. Sie hat den Romantikthriller bereits gelesen, das Buch weiter verschenkt und voller Begeisterung davon verträumt erzählt. Und jetzt bin ich sehr neugierig auf dieses Buch.

  • Imke Underhill

    Ich habe so weit ich mich erinnere noch keinen Romantikthriller gelesen
    Shoppen aber auch nicht nach Genre sondern KT Cover Autor oder Blogempfehlung
    Da ich es sowohl spannend als auch schnulzig mag könnte mir Romys Debüt gefallen
    Schönes Wochenende noch! Lieben Gruß

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *