alt="Spooky Special Part 2"
Allgemein

Spooky Special Part 2

***Gewinnspiel*** 

SPOOKY SPECIAL – das habt ihr euch nun also selbst eingebrockt. Nachdem bei unserem Halloween-Special die Rufe nach der MUMIE lauter wurden, haben wir uns spontan zu einem weiteren Special anmieren lassen – zu unserer – und hoffentlich auch zu eurer Freude *harharhar* Falls ihr direkt über mich hier zur Aktion gestoßen seid … muss ich euch erstmal auf Susannes Beitrag verweisen … dort fängt das Spooky Special mit Part 1 nämlich an…..

alt="Spooky Special 1"

Für alle anderen – die jetzt total NEU dazu kommen .. zum eigentlichen Halloween-Special mit Gewinnspiel – geht es hier lang…. auch hier zuerst bei Susanne und dann bei mir.

Halloween-Special Part 1 bei Susanne
Halloween-Special Part 2
bei mir

Wenn ihr direkt vom Spooky Special Part 1 von Susanne hier rübergekommen seid – dann dürft ihr hier direkt weiterlesen – und natürlich auch bei mir in den Lostopf springen.
Ich wünsche euch ganz viel Spooky-Spaß !!!!

Spooky Special  Part 2

alt="Spooky Special"


“Waaaaaaaaaaaaaahh ….  “

schreit nun auch Susanne.
Ich starre sie nur an …sie scheint kurz von dem Grauen hinter uns abgelenkt, da sich vor uns eine Horde Geister tummelt, die nur auf uns zu warten scheint.

Kreidebleich, wie sie inzwischen auch ist, will Susanne die Tür zuhauen.
Da grabscht die Hand des Monsters, ich meine die Hand der Mumie zu.
Susanne will schreien und sie wegschlagen …

alt="Mumie"



In dem Moment schalte ich mich aus meiner Schockstarre frei,
greife nach Susannes Hand und renne los.
In meiner Panik rennen wir auf die

Gei.. Gei… Geister

zu – und ….
ich kneife die Augen zusammen …
renne mitten durch sie hindurch, Susanne hinter mir herziehend,
in den nächsten Raum hinein.  
Ich öffne die Augen – und siehe da …. die Eingangstür !!!!
Wir ruckeln wie irre dran – aber sie ist immer noch verschlossen.

Panisch schauen wir uns um – und es bleibt nur noch die Treppe nach oben,
die wir – immer ein paar Stufen auf einmal nehmend, regelrecht hochstürzen, die Mumie gefühlt immer noch im Nacken.

Oben angekommen sehen wir erneut eine offene Tür und stürzen uns drauf zu.  
„Schnell – da rein und Türe zu“ schreie ich zu Susanne.
Gesagt getan – zum Glück…

„Waaaaaaaaaah………….“

schreit Susanne auf einmal…
Ein lautes Krachen und Knacksen ertönt und ehe ich es mich versehe, bricht Susanne durch den Boden.
Ahhh .. „ schreit sie in den hellsten Tönen und auf einmal war Stille.
Entsetzt schaue ich ihr hinterher.

Susannnnnneeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee …“ ,
schreie ich.

Susanne – mehrere Stockwerke tiefer :
Während einer kurzen Rutschpartie komme ich mit einem Plopp unten in einem Haufen Wäsche an. Oh mein Gott – was war das denn eben?
Wie cool…. da könnte ich glatt nochmal runterrutschen – das machte richtig Spaß – und die weiche Landung erst *lach*
Na wenn Bibi mal wüsste…..
Oh je – Bibi – ob sie da oben alleine klar kommt, bis ich einen Weg zu ihr gefunden habe?
Ich raufe mir die Haare …
Aber klaro…. BIBI ROCKT DAS ….
das ist ja schließlich meine Bibi, die macht das schon ..
rede ich mir selbst positiv zu und mache mich auf die Suche nach einem Weg nach oben….

Währenddessen oben bei Bibi:

Ich knie mich an den Rand des Lochs und schaue entsetzt Susannchen nach.


Aber außer ewiger Dunkelheit kann ich nichts erkennen, geschweige denn hören.
Ich bete, dass sie nicht bei sonst weiß wem oder sonst weiß wo ankommt und überlege gerade hinterherzuspringen.
Da höre ich auf einmal eine Stimme hinter mir und will mich gerade herumdrehen.
Schon werde ich von zwei Armen umschlungen und an eine Brust gezogen, deren herber Duft nach Wald,  mich einhüllt.

Was zum Teufel…denk ich mir noch …

„Endlich. Ich dachte schon dir sei was geschehen…”
sülzte mir eine vertraute Stimme ins Ohr.

„Häh …???“

kommt es von mir nicht gerade ladylike rüber,
während ich versuche den Typ von mir wegzuschieben.

„Also was ..“
Da bleibt mir das Wort im Mund stecken.

“Duuu ….???“

schreie ich.

Kesok: „Ja meine Holde, ich bin hier um dich zu retten.“
Vor WEM????
schaue ich entsetzt meinen Elfen an,
den ich das letzte Mal in der Wüste gesehen habe,
während ich meinem Kamel die Sporen gab.
Kesok: „Ja hier bin ich.“

Und weiter???
Ich brauche keinen Prinz, ich rette mich selbst…
 also NEIN .. Danke.“

Kesok: “Aber Frauen, also Menschenfrauen, sind doch glücklich, wenn sie gerettet werden.“
„Hey Hallo.  Jetzt ist aber mal  gut. Schon mal was von Emanzipation gehört?“ mache ich ihn an.
Kesok: „Emanzi …..“

EMANZIPATION ….
Meine Güte,  hier in der Menschenwelt geht das was anders ab.
Und jetzt husch … zurück in die Elfenwelt mit dir.
Husch Husch …
Deine Bibi muss jetzt ein paar Geister dreschen und Sanne retten. Immerhin werden wir von einer Mumie verfolgt, mein Susannchen ist durch den Boden gekracht – und wer weiß wo sie gelandet ist – da hab ich keine Zeit für einen verliebten Elf, der mich retten will.“
Oh NEIN – hatte ich jetzt DEINE BIBI gesagt?
Na egal jetzt – hab Wichtigeres zu tun.

Ich kremple meine Ärmel hoch, schnappe mir den nächstbesten Besen und laufe vorsichtig den Gang entlang.
Den verblüfften Elfen lasse ich einfach stehen.
(und keine Sorge… ich fliege jetzt nicht wie eine Hexe auf dem Besen davon;
wobei ich dazu gerade die größte Lust hätte.)

Plötzlich sehe ich, kampfbereit mit dem Besen in der Hand, mein Susannchen unten im Eingangsbereich stehen.
Sie schaut zu mir hoch und will mir entgegenkommen,
da geht auf einmal die Eingangstüre auf und Zombies strömen auf sie zu …..

„SUSAAAAANNNNNEEEEEEE………… „ kreische ich noch
“Da sind ….

ZOOOOMBIEEEEEES !!!!!

alt="Zombies"
Bildquelle: pixabay.com

Entsetzt wedle ich mit dem Besen rum und weiß nicht recht was ich machen soll…
Doch was macht Susanne da ????
Sie holt ihr Handy raus und tippselt darauf herum.

WAS BITTE SOLL DAS DENN ???

Die wird doch jetzt nicht ihren Insta-Account prüfen – wegen den Bildern?
geht es mir durch den Kopf … der Frau ist alles zuzutrauen.

Man was hat sie doch für eine Ruhe…. da kommen ZOMBIES!!!!
Wie festgewachsen stehe ich immer noch an Ort und Stelle, schaffe es aber keinen Schritt vorwärts, so
entgeistert blicke ich auf die Situation hinunter und bekomme meine
Gedanken nicht geordnet.

Auf einmal ertönt eine Melodie….
„Thriller“ von Michael Jackson.
Ich glaub es nicht, … ist das Susannes Ernst ???
Jetzt an Musik zu denken????
Aber es scheint so … denn Susanne fängt an zu tanzen.

Hör mal….“ will ich gerade schreien.
Aber sie tanzt  – Susanne tanzt – und das Beste…..
die Monster tanzen mit.

Ganz wie in dem Musikvideo von Michael Jackson.

Egal ob Leichen, Mumien oder Geister,
ALLE SIND AM TANZEN!!!!
Zusammen mit Susanne !!!!


WIE IRRE IST DAS DENN ALLES ????!!!


Ich bin entsetzt und fasziniert zugleich und stehe immer noch oben an der Treppe mit offenem Mund… und wippendem Katzenschwanz, denn auch ich werde von dem Song mitgerissen
(Ja – irre – ich weiß *lach*)

Da höre ich aus dem Charger Tom sprechen.
Tom: „Keine Sorge Mädels ich hol euch gleich hier raus.“
„Gott sei Dank die Teile scheinen wieder zu funktionieren“  und ehe wir uns versehen switchen wir zu Tom in die heimische Werkstatt.

„Ach Gott Tom, bin ich froh dich zu sehen.“
Tom: „Ich euch auch Mädels.“
Und wir fallen uns alle in die Arme.
Susanne: „Aber Moment mal, was war das gerade?“
“Ja genau ??? WAS WAR DAS GERADE SUSANNE ????”
doch bevor ich weiter schimpfen konnte, sprach Tom weiter.

Tom: „Okay Mädels setzt euch, hier habe ich schon euren Kaffee hergerichtet.
Also …“ er räuspert sich. „Es tut mir Leid.“

Susanne und ich schauen uns verwundert an.

„Wie es tut dir leid?“

Tom: „Nun, ich bin schuld das ihr in dem Horrorhaus drin wart.“
„Häh …?????“
wir schauen ihn verdutzt an.
Das muss er uns nun erklären.

Tom: „Na ihr kennt doch bestimmt noch meinen alten Kollegen Quentin?“
„Die Hohlbirne mit dem Autotick?“ sagt Susanne „ Der mit seiner ollen Babette?“
Tom: „Genau der, der hatte noch eine Rechnung wegen seiner Babette glaub ich mit euch offen… und das war sein Halloweenscherz an euch.“

Ich springe auf, schmeisse meinen Kaffee um und brülle los:

ECHT JETZT ???
Der Drecksack hetzt uns in ein echtes Gruselhaus, mit echt gruseligen Monstergestalten, lässt uns Todesängste ausstehen und mich mit einem verliebten, anhänglichen Elf rummachen????
Und das alles nur, weil sein Auto vier platte Reifen hatte?
Echt jetzt???“

Ich bin total sauer und will gerade den Charger einstellen um mir die Knalltüte persönlich vorzuknöpfen.

NA WARTE …. DER KANN WAS ERLEBEN!!!!”

Da hält mich Susannchen am Arm fest.
„Warte mal Bibi, ich hab da ne Bessere Idee.“
Sie grinst mich an.

„Okay, ich bin ganz Ohr.“
Susanne: „Also wie wäre es …“ , beugt sie sich zu uns.
„Wenn wir Quentin in das Häuslein stecken.“
„Hmmm… das wäre mega cool. Kannst du das Tom?“

Tom: „Ja das sollte gehen. Ich habe schließlich die Reisen zu den verschiedensten Orten geprägt.“
„Ja aber ohne Charger .. wie soll das funktionieren?“
schaue ich ihn fragend an.

Tom: „Das geht, wenn einer von euch, dem lieben Quentin einen Besuch abstattet und in seiner Hose  einen Chip versteckt.
Dadurch kann ich ihn dann hinswitchen.“

„Aber ….  wir wollen ihn ja nur erschrecken ….“ , meint Susannchen.
„Ja, aber das ordentlich.“ Pfeffere ich hinterher.
„Und wie bekommen wir ihn dann, wenn es brenzlig wird, wieder raus?“
Susanne scheint doch ganz schön in Sorge um unseren Quentin zu sein.
„Gar nicht“ kommt von mir …
denn ich bin immer noch stinkesauer auf Quentin
und würde ihn gerne ewig in der Spukhöhle versauern lassen.

Susanne: „Bibi … sei nicht so brutal. Denk nur an die Mumie.“
„Hmm …. Okay…” gebe ich klein bei “die Mumie könnte mir dann
fast schon wieder leid tun…” hänge ich ironisch mit dran.
“BIBI” kommt es was schärfer von Susanne.
“Jahaaa… hast ja recht Susanne… also Tom? Was meinste?“

Tom: „Nun, indem ich ihn beobachte, durch die Kamera, die ihr vorher im Haus anbringt. So sollte  die Szenerie kontrollierbar sein.“

„Ja hör mal, spinnst du?“
„Zurück zu dem Horror-Haus Teil? Never Ever.“

Susanne: „Bibi …denk doch nach. Du hast doch nur eine Kamera dort abzustellen.“
Ich schaue die Zwei an.
„Nö, dann gib mir lieber Quentin.“
Susanne: „ Okay, dann nimm du Quentin und ich das Horrorhaus.“
Ich grübele.
Was ist besser, diesen Vollhonk zu treffen und ihm was unterzujubeln?  Oder zurück zu dem Grauen?

„Hmmm …“

„Bibi …???“ setzt Susanne leicht genervt an.
„Jaaa …..?“ ich kann ja ganz unschuldig… und so *kicher*
„Überleg schneller, die Zeit rennt uns davon.“
„Okay …  Okay, ist ja gut… dann geh ich ins Horrorhaus,”
gebe ich genervt bei.

„Echt jetzt?“
Susanne ist ganz erstaunt über meine Entscheidung.

„Echt jetzt!!! Jaaaaa….
Quentin bringt mich zur Weißglut. da kann ich nicht gut schauspielern. Dann lieber das Horrorhaus.“

Tom: „Na dann auf, Mädels.“
Susanne switcht also sofort los, zu Quentins Home mitten in Las Vegas.

Mann, das war ne geilen Tour, die wir hier im Sommer hatten. 
Das kommt mir ja schon wieder ewig weit weg vor, wenn man bedenkt, dass nächstes Weihnachten schon vor der Tür steht.

Doch keine Zeit für Erinnerungen – ab zum Horror-Haus….
und PLOPP … bin auch ich geswitcht.

alt=Horror Haus"



Also gut … schnell rein, Kamera verstecken und dann wieder raus.
Ich schaue auf meinen Charger, ob er auch funktioniert und nähere mich der Eingangstür des Horrorhauses.

Ich bleibe stehen und horche.
Alles still.
Seltsam.. ist das nicht zu still?

Ich überlege… bis mich etwas auf der Schulter antippt.


Ich drehe meinen Kopf vorsichtig, um über die Schulter zu sehen.
Da sehe ich ein Gespenst das mich gruseligerweise angrinst und

*Buhhh*

 macht.
Vor Schreck fällt die Kamera zu Boden
und ich die Treppenstufen der Veranda nach unten.


„Auaaa ….“

entweicht es mir und ich reibe mir meinen Hintern.
„Was soll denn das …???“
schnauze ich entnervt das Gespenst an,
bis mir auffällt um was es sich vor mir handelt.

alt="Geist"

Gaston: „Hey …“
„Hey?“
Gaston: „Hey, ich bin Gaston.“
„Gaston? Wie der Gaston Fuzzi bei die Schöne und das Biest???“
Gaston: „Ja Gaston de La Briedebert.
Allerdings ist mir der Name die Schöne und das Biest unbekannt.“

„ What??“

Gaston:  „Na mein Name.“
„Ahhh …ach sooo. Also ich bin Bibi.“
Ich erhebe mich aus meiner unpässlichen Postition,
reibe mir über den schmerzenden Hintern und schau mir das
Gespenst… sorry… Gaston genauer an.

„Ich freue mich deine Bekanntschaft zu machen.
Wo ist den deine Freundin von vorhin?“ textet Gaston weiter.
„Du meinst Susanne?“
„Ahhh …. Ja, genau die holde Schönheit die eine flotte Tanzsohle aufs Parkett gelegt hat.
Wann kommt sie denn?“

„Susanne?“

Ich verkneife mir ein lautes Lachen – da hat Susanne einen geisterhaften
Verehrer, der ihren Tanzkünsten verfallen scheint. Ich kann nicht mehr.
Das Horror-Haus bietet wirklich allerhand Abwechslung..

„Ja genau…. die ….“ seufzte Gaston aus tiefstem Herzen ….
Ähm… ok… Geisterherzen….
„Gar nicht…..“ erwidere ich…
immer noch mein Lachen verkneifend.

Gaston, der Geist, schaut mich fassungslos an.

„Wie  gar nicht?“ gibt er traurig und enttäuscht von sich.
„Na gar nicht – so nicht – überhaupt nicht ….“
„Ja aber warum, das war doch vorhin vorzüglich.“

 „Ähm… Na ja, dass kommt darauf an
wie man das sieht.“
Da ist aber jemand wirklich total verschossen.
ich kann mir gleich nicht länger das Lachen verkneifen,
wenn ich das Susanne erzähle.

„Wie meinen Gnädigste?“
„Na wie man die Sachlage eben sieht.
Ich meine für uns war das nicht lustig sondern eher gruselig.“
„Ach ja?“ gab Gaston erstaunt von sich.
„Ohh jaaa. Ich meine Geister….
entschuldige, nichts gegen dich persönlich,
dann Mumien und durchgeknallte Elfen sind jetzt nicht gerade
eine gelungene Dinner Party.“

„Hmm da scheinst du recht zu haben. Na gut, dann komme ich mit.“
lässt Gaston mich sehr überzeugend wissen.

„Wie bitte?“

„Na ich komme mit dir mit.“ wiederholt Gaston seine Aussage.
„Wie mit ??? Mit mir mit kommen? Also du … mit mir???“

„Na klar … hier ist es öde und du hast mich gerade überzeug mitzukommen.
Hier kann ein Freigeist wie ich nur verkümmern.“

„WAS??????“

„Na ich komme mit.“
Gaston lässt nicht locker – er will unbedingt mit mir mitkommen.
Warum hört das alles nicht auf – ich wollte doch nur die Kamera anbringen.
Jetzt hab ich einen Freigeist -Anhängsel, der unbedingt mit mir mitkommen will.

„Na hör mal,  ich habe nicht gesagt das ich dich mitnehme.“
„Gnädigste du wirst doch nicht zulassen,
dass man mich hier auf dem Gewissen hat.“
OhOh… da spielt jemand mit meinem Gewissen….

„Du weißt schon das du ein Geist bist?“
Gaston: „Oh ja dessen bin ich mir nur allzu bewusst.“
„Na dann bist du hier doch genau richtig.
Ich meine hier gibt es andere Geister,  vielleicht sogar eine Geisterfrau, die sich über eine Bekanntschaft wie mit dir freuen würde.“

(Oh mein Gott geht es mir durch den Kopf, jetzt geb ich schon Geistern Beziehungstipps – das wird ja immer gruseliger.)
Was kommt als nächstes???
Werde ich zur Fußpflegerin bei einer Mumie. 
Bei dem Gedanken schüttelt es mich.


Gaston schaut mich traurig an, mit einem Blick, der dem gestiefelten Kater aus der Trickserie alle Ehre macht an.
Oh mann … mein armes Bibi-Herz …
der Kerl hat mich erweicht…

alt="Kulleraugen"
Bildquelle: pixabay.com


„Alsoooooooo”
setzte ich langsam an … …
OKAY ….dann komm halt mit,
ABER beschwer dich nachher nicht bei mir.“
„Nein, das werde ich nicht.“ gibt Gaston erleichtert von sich.

„Okay. Also wenn ich dich schon mitnehme,
dann schweb jetzt mal da rein und sag mir,
ob du was siehst, ich muss die Kamera hier anbringen.“

„Okay, klar… das mache ich.“
Und schon schwebt Gaston ins Horror-Haus.

Mit Hilfe von Gaston, hatte ich auch gleich einen super Job gemacht,
ohne großen Grusel-Gefahren ausgesetzt zu sein.
Nun aber schnell zurück geswitcht zu Tom… mit Freigeist im Schlepptau.

Was war das ein herrlicher Anblick, als Tom aus allen Wolken fiel. 
Aber .. Bibilotta like, wie ich bin, fand sich hier schnell eine Lösung für Gaston und Tom.
Gaston wurde Toms persönlicher Mäuse-Erschrecker.

„Ahh jaaa jetzt fehlt nur Susannchen und wir können die Show genießen.“
Und ich kann ihr später dann die Story und von Gaston berichten,
denke ich schmunzelnd, mich schon auf Susannes Blick freuend.

Rumms. 

„Ahh das scheint sie zu sein.“
Elegant und Sanftmütig hat Susanne mal wieder ihren Auftritt.

„Ha …“ , kommt Susanne grinsend ums Eck
um dann im nächsten Moment schockiert stehen zu bleiben.

„Gei .. Ge… Geist …!!!”

„Ja ein Geist, dass wissen wir schon.
Gaston… Susan …Susan ..Gaston.“
stelle ich die beiden sich vor.

„What?“ kreischte Susanne lauthals los
und schaut erst mich verdutzt an, und dann Gaston.

„Wer ..???“ Susanne steht immer noch auf dem Schlauch.

„Hallo meine Gnädigste ich freue mich.“
begrüßt Gaston Susanne freudig.
„Gaston nicht jetzt!!!! ” bremse ich Gaston in seiner Verliebtheit aus.
“Die Zeit rinnt und wir haben noch einen brisanten Auftrag.
Tom bist du soweit?“

Tom: „Roger Bibi.“
Susanne gesellt sich immer noch verwundert, dazu…
und wir starren alle auf den Bildschirm vor uns.
Da sehen wir Quentin,
wie er sich schockiert im Horrorhaus wiederfindet….

DIE SHOW KANN BEGINNEN……

Jahaaa ….
Rache ist süß!!!!!
MUAHAHAHAHHAHAHA…..

Und nun Trommelwirbel …..

alt="Spinnen"

Gewinnspielzeit!

alt="Spinnen"
alt="Spooky Special Gewinn"

NIEMANDSSTADT

von Tobias Goldfarb

Magie trifft Technik in diesem phantastischen Roman für Leserinnen und Leser ab 13 Jahren.

In der Niemandsstadt gibt es alles, was man sich in der Wirklichkeit erträumt. Drachen ziehen durch die Wolken, Statuen zwinkern einem freundlich zu. Gleich drei Sonnen wärmen Gesicht und Rücken. Räume entstehen immer dann, wenn man sie braucht. Hier fühlt sich Josefine wohl. Doch diese Stadt, ihre Geschöpfe und ihr Zauber sind in Gefahr. Bedroht von spionierenden Crowbots, von Magie raubenden Maschinen, von einer weiten, weißen Leere. Ausgerechnet Josefine soll eingreifen – aber wie bekämpft man einen Gegner, der nicht existiert?

Hier gehts zum Buch beim Verlag

Hier gehts zum Buch auf Amazon

alt="Spinnen"

NA ???
Konnten wir euch nochmal
ein wenig in Gruselstimmung versetzen???

Dann nichts wie ab in den Lostopf und euer Glück versucht.
Hinterlasst mir einfach einen netten Kommentar (2-3 Sätze)
und schon seid dabei.

Teilnahmebedingungen

*Unser Spooky-Special läuft vom 31.10. – 03.11.2020 um 23:59 Uhr.
*Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah hier auf der Gewinnerseite ab dem 04.11.2020
*Der Gewinner hat 1 Woche Zeit sich zu melden – ansonsten verfällt der Gewinnanspruch und es wird neu ausgelost.
* Ansonsten gelten folgende Teilnahmebedingungen!!

Und nun wünsche auch ich euch noch eine schaurig schöne Halloween Zeit.

alt="Happy Halloween"

Bildmaterial dieses Beitrags stammt von pixabay und Canva

45 Kommentare

  • Wayland

    Ahhhhhh, so eine coole Story. Und die Bilder sind wieder so genial. Da habt ihr aber wirklich noch einmal eine Schippe drauflegen können 🥰🎃 ich würde sehr gerne in den Niemandsstadt-Lostopf hüpfen 🤗

    🎃 Happy Halloween 🎃

  • Alexandra Kremhoff

    Oh ja, ich bin sehr neugierig. Das ist aber auch eine fantastische Geschichte die ihr euch ausgedacht habt. Bei den Bildern bekam ich eine kleine Gänsehaut. Mit dem Geist, das hat mir sehr gut gefallen. Das er auf Susanne steht ist ja der Hammer. Ich versuche gerne mal mein Glück für Niemandsstadt. Vielen lieben Dank für eure ganze Mühe

    • Bibilotta

      hihihihi…. ja – Gaston der Geist – der könnte noch ganz interessant werden, für zukünftige Aktionen.
      Da hat Susanne einen kleinen Verehrer an der Backe … das gefällt mir auch ganz gut.

      • Christina

        Tolle Story , gruselig und spannend was ihr so alles erlebt.
        Ich würde das nicht überleben , da fehlt mir der Mut.
        Danke dafür , auf eine baldige neue Reise.

    • Susanne Glahn

      Ja Gaston scheint ja jetzt ein Dauergast bei Tom zu sein. Oh weh … oh weh …

      Aber Kesok, mal schauen ob der nicht auch noch das ein oder andere Mal auftaucht und sich derweil über EMANZIPATION schlau gemacht hat. Ich stell mir Kesok gerade mit einem Staubwedel vor um dieHausarbeit für Bibi zu erledigen. 😉

      Muahhaahhahaaaa …

  • Melanie kurt

    Hallo!
    Ihr beide denk euch wirklich immer so tolle Storys aus, das ist unglaublich! Verfolge eure “abenteuer” immer sehr gern! Niemandsstadt zu gewinnen wäre wirklich mega!
    Happy Halloween 🎃
    Lieben gruss

  • Christina P.

    Hallöchen,

    na super, jetzt sind wir also Schuld, dass ihr euer Gruselabenteuer erzählt? Na gut, gibt Schlimmeres, wobei ich mir noch nicht so ganz sicher bin, was gruseliger war: Die Verfolgung durch die wandelnde Klopapierrolle (manche nennen es Mumie) oder dass Susanne in nen Haufen getragener Schlüppis geplumpst ist. Ihren Moonwalk hätt ich aber zu gern gesehen. Und ich hoffe, Gaston war nicht das letzte Mal dabei? So ein charmantes Kerlchen…

    Schaurige Grüße,
    Christina P.

    • Bibilotta

      Muahahahhahaha.a… deine Kommis sind aber auch immer der Knaller….
      Ja – die wandelnde KLopapierrollen… und hey… so hab ich das noch gar nicht betrachtet, dass Susanne in einem Haufen Schlüppis landet *gröööööööhl*…. das puscht gleich nochmal *hahahahah*

      Und ja – der Gaston … ich denke schon, dass der nochmal aufkreuzen könnte in der Zukunft… wer weiß 😉
      Lassen wir es auf uns zukommen 😉

      Und ja – weißt doch – einer muss ja Schuld sein – aber uns war klar, dass ihr damit bestimmt gut leben könnt 😉

    • Susanne Glahn

      Ja Logo muss einer Schuld haben und die Schlüppis. Pfuiiii Spinne … da waren Teile dabei, da hilft nur noch die Kneifzange:
      Kein Wunder das ich da den Moonwalk hingelegt habe. Da war ich bestimmt im Zombie Modus.
      Thriller Tiiiiimeeeeee 😉

  • Franci

    Ach Mensch, ich möchte mich einfach für eure wunderbaren Aktionen bedanken. Es macht einfach wirklich jedesmal Spaß eure Beiträge zu lesen. Eure Mühe & die Liebe sind einfach immer wieder spürbar. Man hat wirklich das Gefühl, als ob ihr auch Freude daran habt, es keine Art Zwang oder Muss ist.
    Vielen Dank.

    • Bibilotta

      DANKE DIR 😉 Und ja – es macht echt Spaß und wir sind da teilweise echt in einem Wahn, wei wenn wir es wirklich so erleben *kicher*
      Das hat was …. und vor allem, wenn es dann noch so guten Anklang findet, macht es gleich nochmal soviel Spaß 😉

    • Susanne Glahn

      Das freut uns und wir lieben es unsere leser auf die Abenteuer mitzunehmen und eine Auszeit vom meist stressigen Alltag zu ermöglichen. Wobei wir aber auch Mega geniale Leser haben, die diesen Fun auch mitmachen. 🙂

  • elke

    Liebe Bianca,

    DANKE für eure tollen Geschichten. Sie würden mittlerweile sicher nicht nur 1 Buch ergeben . Susanne und du schreibt es und du macht die Karikaturen dazu. Auch obrige Geschichte war wieder einfach toll.

    DANKE und macht weiter so !!!!!

    • Bibilotta

      hihihihihihi…. ja – inzwischen sind wir da ein sehr eingespieltes Team – aber buchtauglich noch lange nicht.
      Ich glaube mit dem Druck, es als Buch veröffentlichen zu wollen – würde manches nicht so klappen.
      Immerhin verlaufen die Storys ja doch sehr wirr und chaotisch und ohne jeglichen Sinn manchmal ….
      Das richtige Bücher schreiben überlassen wir den Profis … wir wollen nur einen mega Spaß bei der Sache haben 😉

      Aber eine schöne Idee ist es trotzdem 😉

  • karin

    Hallo liebe Bianka,

    tolle Weiterführung der Geschichte von Susanne…….

    Hihi…das ich das nochmal erleben darf…..hihi….Susanne ist die Erschreckte….Wahnsinn wie Dir das ..liebe Bianka gelungen ist !!
    Daumen hoch dafür….

    Besonder die letzte Aussage ist klasse …Rache ist süß…und da ich Dich schon oft bedauert habe..stimme ich Dir auch gerne zu.

    LG…und einen schönen, normalen Sonntag für Alle.

    Karin…

    • Susanne Glahn

      Ja Bibi ist unsere Powerwoman. Wenn die einmal in Rage ist, dann Gnade den Monstern. 😉
      Aber Mega cool das es dir gefallen hat.

      Liebe Grüßle
      Susanne

  • Katja

    Hallo und herzlichen Dank für dieses tolle Halloween-Special! Etwas schaurig war der Beitrag auf jeden Fall und ich konnte die Halloween-Atmosphäre ganz klar spüren. Ich hoffe Du hattest einen tollen Halloween-Abend! Und vielen lieben Dank auch für die schöne Verlosung! Niemandsstadt klingt wirklich sehr spannend und sehr gerne versuche ich mein Glück dafür.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Katja

  • Little Cat

    Hallo,

    ich hoffe Ihr hattet alle einen schönen Halloween Abend, auch wenn dieser in der jetzigen Situation wahrscheinlich anders ausgefallen ist. Ich habe es mir ganz gemütlich mit einem Buch auf der Chouch gemacht:)

    Ich springe auch gern mit in den Lostopf!

    Liebe Grüße

    Little Cat

    • Bibilotta

      Oh ja klar … wir hatten trotz allem einen schönen Halloween-Abend… mit Knabbereien, Halloween-Filmen und ganz viel Spaß.
      Man muss nur das Beste draus machen 😉

      Schön, dass du hier mit dabei bist ,)

  • orfe1975

    Wow, Hut ab vor Eurer Fantasie! Wiedermal eine gelungene Geschichte von Euch und mit den Bildern als perfekte Unterstreichung bin ich glatt in Gruselstimmung gekommen. Vielen Dank für diese Aktion!
    Ich hüpfe gerne in den Lostopf für Niemandsland, klingt sehr lesenswert.
    LG
    orfe1975

  • Sarah

    Hallo
    Eure Abenteuer sind einfach grandios 👍
    Wahnsinn was ihr so alles erlebt.
    Euer Halloween Fest war definitiv cooler als meins. 🎃🦇👻
    Trotzdem hätte ich in dem Gruselhaus nicht mit euch tauschen wollen. Mir stehen jetzt noch alle Haare zu Berge 🙈.
    Liebe Grüße

  • Claudia

    Danke für die supertolle Aktion 🙂. Da versuche ich sehr gern mein Glück 🤞🏼 und vielleicht klappt es 🍀.
    Ich würde mich riesig freuen über den schönen Gewinn.

  • Imke

    Ihr seid einfach herrlich da bleibt kein Auge trocken! War zu Halloween mit meiner Freundin im Kino das hatten wir schon vor Wochen gebucht da hab ich mich auch nicht gegruselt aber viel gelacht – bei euch ist das genauso 🙂 kenne weder Autor noch Buch aber es spricht mich total an und ich würde mich wirklich riesig darüber freuen! Einen schönen Abend noch

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *