alt="Banner Glückswoche quer"
Allgemein

Sportwahnsinn und die schonungslose Wahrheit – Glückswoche Tag 2

***Werbung / Gewinnspiel***

Sportwahnsinn und die schonungslose Wahrheit – das ist das heutige Thema unserer Glückswoche, bei dem ihr euch ein zweites Los für das Gewinnspiel sichern könnt.

Gestern haben wir euch ja an Tag 1 unserer Glückswoche einen Einblick rund um den Roman “Zuckerwattewolken und andere Irrtümer” gegeben.
Auch ein paar Flirtsprüchen-Einblicke waren am Start – vor allem auch von euch. Mal sehn, ob sich da noch mehr Erlebnisse im laufe der Woche einfinden. Ich freu mich über jeden, der hier aktiv mit dabei ist.

Aber heute wollen wir uns dem Thema

Sportwahnsinn und die schonunglose Wahrheit

widmen – seid ihr bereit?

Die Protagonistin Diana aus “Zuckerwattewolken und andere Irrtümer” hat ja so ihre Erfahrungen, Erlebnisse und Einblicke hier im Roman zum feinsten aufgeführt. Daran ist Karin Glück ja nicht ganz unschuldig – und ich bin gespannt, was hiervon evtl. ebenfalls autobiografisch sich gestaltet 😉 Mal sehn ob sie uns dazu gleich noch was verraten wird.

Aber zum Sportwahnsinn… kennt ihr das auch, dass man komischerweise sich immer dazu genötigt fühlt, gerade, wenn man nicht die 90 – 60 – 90 Maße mit sich bringt, einfach sportlich mal was zu tun?
Ich hab da jedes Jahr einen neuen Kampf mit mir und meinem inneren Schweinehund. Klar. .. die Wahrheit ist, es soll ja gesund sein und es schadet ja auch nicht, sich zu bewegen. Aber so ????

Bibilotta und Sport … *hust*

Ich fühle und leide mit Diana total mit …. so ist Laufen für mich eine Sache, die mich echt an meine Grenzen bringt. Ein paar Meter gelaufen hab ich schon das Gefühl, dass ich dringend ein Sauerstoffzelt benötige… ja, ja – lacht nur – aber mal ehrlich.
Ich bin ja ein Pfundsmadel … die Pfunde hängen an mir, wie mein Kind an der Konsole *lach*… und wenn ich nur dran denke, wie ich letztes Jahr mit einer Freundin zum Probetraining in einem Fitnessstudio gegangen bin.
WAS EIN SPORTWAHNSINN…. habt ihr euch da mal genauer umgeschaut? Sixpack hier …. Topfigur da? Und dann immer die sexy hautengen Sportklamotten… *uff*

Lauftraining ohne Wasserfallflüsse…. keine schwabbelnde Masse, wenn man auf dem Stepper steht… keine Erdbeben, die von den Personen ausgehen, wenn ich steppe was das Zeug hält muss ich zu Hause sogar ein Handtuch unterlegen, damit mein Nachbar unter mir nicht an Gehörsturz leidet… Und mal von den Schwingungen meiner Oberweite abgesehen? Ich müsste eigentlich jedes mal – trotz Sport-BH – Muskelkater an meiner Brust haben …
Aber von meiner Sorte und Gattung seh ich da immer kaum jemanden …. nur diese ganzen Sixpacks und Modelmädels …
WAS MACHEN DIE DANN DA ????

HEY … der Sportwahnsinn, der ist bei mir einfach nur als Irrsinn vorbeigegangen – und das Thema Fitnessstudio hatte sich schnell erledigt … da geht ich dann lieber zwischendurch ein bisschen mit Freunden Walken und Laufen – auch wenn mein Sauerstoffzelt dann im Dauereinsatz ist.

Da gefällt mir die Vorstellung, die Diana hier im dem Textschnipsel hat – doch gleich viel besser.

alt="Zuckerwattewolken+Liegestütze"

Ich hatte die Tage ja mal meinen Mann drum gebeten, mit mir diese Szene nachzuspielen … *lach*… ja, auf was für Ideen man so kommt, wenn man Bücher liest. Er meinte zwar erst – hey – ich hab kein Sixpack (denn Ben hat eines) aber was solls …. dann halt das Sixpack Bier, das man ihm vor die Nase stellt … auch wenn er eigentlich kein Bier trinkt… aber seis drum.

Diese Art “Sport” – die hätte ich mir super vorstellen können … und ich dabei bequem auf dem Sofa… aber mein Mann wollte nicht so wie ich.
Tja – was soll ich dazu sagen.

Also … was sagt uns das ….

Schonungslose Wahrheiten …

… Sport ist Mord – Sport ist anstrengend – und Sport macht mich irre… auch wenn es mir kurzweilig Glücksgefühle vermittelt, da ich was für mich, meinen Körper und für MEINE Gesundheit getan habe. FÜR MICH wohlbemerkt… nicht für alle anderen, die in Top-Figuren in heißem Sportoutfit und mal eben so – ohne große Anstrengung (so sieht es für mich zumindest aus) da draußen rumrennen.

Aber für viele ist das ja immer noch ein Druckmittel – man MUSS da mithalten, man MUSS auch so sportlich sein – und man MUSS auch so aussehen. *Pffffffft*…. MUSS MAN GAR NICHT … oder was habt ihr da so für Erfahrungen? Ich meine Diana, die Protagonistin aus “Zuckerwattewolken und andere Irrtümer” macht es uns ja vor …. sie betreibt anfangs Sport um SICH SELBST WOHLZUFÜHLEN und um zu IHREM WOHLFÜHLGEWICHT zu gelangen … und nicht anders…. Tja – nur auch für Diana … da war die schonungslose Wahrheit dann auch was anderes. Doch das müsst ihr selbst nachlesen.

Karin Glück und Sport …

Eine Kombination die passt oder doch nicht? Ich bin mal gespannt … Das ist bestimmt eine totale Sportskanone… oder was meint ihr?
Na wir hören mal, was sie uns zu dem Thema so zu berichten hat. Ob ihr Sportwahnsinn sie vorantreibt oder sie doch eher von weiteren schonungslosen Wahrheiten berichten wird.

alt="Karin Glück"

Mehr Infos zum Buch

Website von Karin Glück

Glückswochen-Gewinnspiel

Um am Gewinnspiel hier teilzunehmen müsst ihr
nur die tägliche Glücks-Gewinnspielfrage beantworten.
Ihr habt an 5 Tagen die Möglichkeit euch täglich 1 Los –
also insgesamt 5 Glückslose zu sichern.

Sollte die Kommentarfunktion nicht gehen (warum auch immer),
dürft ihr mir auch gerne per Mail eure
Antwort auf die Gewinnspielfrage
zukommen lassen.
Mail: bibilotta@bibilotta.de
Betreff: Glückswoche Tag???

Glücks-Gewinn

Zu Gewinnen gibt es eine Überraschungs-Glücksbox von
der Autorin Karin Glück.
Was sicher dabei ist, das Print zu
“Zuckerwattewolken und andere Irrtümer”
ansonsten müsst ihr euch überraschen lassen.

Glücksgewinnspielfrage Tag 2

Wie ist das bei euch? Sport ist Mord oder andere
schonungslose Wahrheiten, die ihr hier berichten könnt?

Ich bin auf eure Antworten gespannt.

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel läuft vom 20. – 26.01.2020 um 23:59 Uhr

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah auf der neu erstellten Seite für GEWINNERBEKANNTGABEN.
Der Gewinner wird außerdem per Mail informiert.

Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedinungen!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist clover-1531035_960_720-300x212.png

Alle bisher veröffentlichen Beiträge, um euch zusätzliche Lose zu sichern:

39 Kommentare

  • Karin

    Hallo und guten Tag,

    ja früher dachte ich auch Sport ist Mord…grins..

    Aber wenn man älter wird…sollte man einfach was für sich und seinen Körper tuen.

    Habe vor fast 2 Jahren mit Damengymnastik angefangen.
    Klingt vielleicht etwas altbacken, aber die Gymnastik mit verschieden Sachen wie Matte, Ball, Seil, Bank usw. hat es in sich und macht auch wirklich Spaß
    Vorteil es gibt feste Zeiten und auch die Trainingsdauer ist mit 1 Stunde gut und überschaubar. Geht alles über den örtlichen Sportverein bei uns und ist deshalb auch für jeden erschwinglich. Altersmäßig von Mutti mit Kleinkind bis über 60 Jahren.

    Seit Herbst letzten Jahres bin ich zusätzlich auch noch bei der Wirbelsäulengymnastik mit dabei…ist ne gemischte Gruppe und tut meiner Wirbelsäule echt gut.

    Nach der 1 Stunde Damengymnastik hat mein Mann mir schon öfters gesagt…das ich irgendwie toll glücklich aussehen würde….grins..
    Stimmt glücklich/etwas fertig und ich verbreite eine intensive Duftwolke, mit der man leider kein Geld verdienen kann…..hihi….

    Also insgesamt 2 Stunden in der Woche , dass passt mir und tut echt gut.

    LG..Karin…

    • Bibilotta

      Oh ja Karin – da sagst du was – aber das ist immer echt eine Herausforderung für sich, den inneren Schweinehund zu überwinden.
      Aber ich kenne das Gefühl, das dein Mann an dir bemerkt… man fühlt sich nach einer sportlichen Aktivität einfach saugut … 😉 Auch stinkend und k.o. *lach*
      Schön, dass du für dich so eine sportliche Tätigkeit gefunden hast, die dir Freude bereitet und dir gesundheitlich gut tut 😉

    • Karin Glück

      Hallöchen Karin:),
      ich glaube ja fest, dass der Name Damengymnastik von den Fünfzigern kommt….
      Es stimmt schon, man unterschätzt, wie anstrengend das ist und der Name tut sein übriges dazu.
      Gemischte Altersklassen haben meist den schönen Nebeneffekt, dass alle wegen dem Spaß, der Gemeinschaft und völlig ohne Konkurrenzgedanken da sind und das ist für mich ein absolutes MUSS.
      Wenn ich nur den Hauch eines Verdachts hege, dass sich jemand mit mir messen will, dann bin ich weg:)
      Schönen restlichen Nachmittag dir:)

  • Eugenia Hense

    Früher habe ich zwei mal in der Woche Gymnastik gemacht als ich regelmäßig Zeiten gehabt habe aber jetzt leider alle zwei Wochen einmal weil ich unregelmäßig Zeiten habe wegen der Arbeit aber ich gehe jeden Tag raus spazieren in den Wald
    Lg eugenia

    • Karin Glück

      Hey Eugenia,
      im Wald spazieren ist so, so schön! Ich mag ja dieses besondere frühlingsgrün der Laubbäume so gerne und dann die bunten Farben im Herbst. Wobei da immer ein wenig Wehmut dabei ist (ich hab´s nicht so mit dem Winter).
      Mach´s guhuut:)
      Karin

    • Karin Glück

      Hallo Alexandra,
      das tut mir sehr leid! Ich hoffe, du kommst einigermaßen damit klar, wenn man das überhaupt kann….
      Dennoch hört es sich an, als ob du dein Bestes gibst, sei stolz auf dich!
      Dicker Drücker, Karin

    • Bibilotta

      Hallo Alexandra… das tut mir leid, dass du dich mit so einer Krankheit durchschlagen musst.
      Aber schön, dass du für dich nicht unterkriegen lässt…. so gut es geht.
      Kann mich da Karins Worte ansonsten nur anschließen 😉

  • Susanne Glahn

    Hallöchen Bibi! 🙂

    Soooo Klasse und Lachen ist gesund.
    Das ist auch Sport …. Ja jedenfalls wenn es nach mir geht.

    Du bearbeitest mit dieser Woche meine Lachmuskulatur.
    Aber sowas von …

    Oder Kaffee stemmen, da trainiere ich minen Bizeps oder war das Trizeps. 😉

    Soo genial.

    Ich persönlich traniere gerne, wenn ich Lust habe.

    Liebe Grüßle sende ich Dir, Susanne

    Liebe Grüßle sende ich, Susanne

    • Bibilotta

      hahahahahha…. das freut mich, dass ich immerhin deine Lachmuskeln in Trab bringe *lol*

      Aber deine Aussagen sind auch nicht schlecht … muss ich mir merken … das mit dem Kaffee stemmen *hahahahahahahha*
      DAS kann ich nämlich auch 😉

  • Sandra Behle

    Allso Früher in der Schule habe ich so gerne sport gemacht das war nur Schwimmen
    und das war bis heute immer noch so gerne Schwimmen 🙂

    • Bibilotta

      Schön, dass dir das Schwimmen auch heute noch Freude bereitet.
      Meins ist das nicht so wirklich – obwohl es gut ist. Ich gehe zwar immer wieder … und dann fühle ich mich auch super,
      wenn ich meine Bahnen geschwommen bin ….. aber dazu muss ich mich selbst auch ganz schön in den Hintern treten. Dank Kind geht das dann doch öfters als mir manchmal lieb wäre *lach*

  • Daniela Schubert-Zell

    Ich habe BOKWA und Zumba total gerne und auch lange gemacht. Dann hat meine Trainerin was Neues ausprobiert, aber da kamen zwei OPs dazwischen und jetzt zickt mein Knie rum. Das Training hat mich im Fitnessstudios nicht so gereizt wie die Kurse.

    • Bibilotta

      BOKWA ???? Da muss ich ja sofort mal googeln gehen… das kenn ich ja gar nicht.
      Zumba find ich auch klasse…. das macht soooo viel Spaß – und danach weißte was du getan hast *lach*
      Auch hier zwar Sauerstoffzelt… aber hey… es macht soooooo mega Spaß – da kann ich dir nur recht geben….
      Aber jetzt geh ich mal Google anschmeissen 😉

        • Bibilotta

          Ja – hab mir grad paar Videos angeschaut …. das sieht auf jeden FAll nach Spaß aus….
          Zumba ist auch spaßig – aber da verknot ich mich manchmal ganz schön mit den Schrittfolgen *lach*
          Aber egal .. solange es Spaß macht

    • Karin Glück

      Ok…. Zumba ist wohl wirklich super.
      Bin ich die EINZIGE, die noch nie Zumba gemacht hat? Ich bin ja schon froh, wenn ich bei den Kniebeugen nicht hinfalle;).
      Oder beim Joggen:) Wobei ich da oft über den Hund falle (ja, wirklich. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass der Hund schuld ist!!!!)

      • Bibilotta

        hahahahha… klar ist da der Hund schuld… wer sonst.
        Aber ZUMBA musste echt mal ausprobieren … es ist auf jeden Fall funny… wenn man nicht gleich auf Perfektionismus aus ist 😉
        Ich hab hier sogar DVDs die ich mir reinschmeiße und dann in meinen 4 Wänden loslege… was eine Gaudi… und ja – danach ist man platt *lol*
        Aber ich glaub ich muss demnächst mal Buchstaben Tanzen … wenn ich nicht vor lauter Lachen da schon von Anfang an nicht mehr kann 😉

  • Franci Becker

    Hallo. Was für ein schöner Gewinn, vielen Dank. Auch für das Aufmerksam machen auf die Autorin.

    Sport ist Mord? Ich denke, wenn man keine Sportsucht hat, Sport ausnutzt um Nahrung, Komplexe zu kompensieren, sondern moderat, bewusst, achtsam sportet kann es sehr hilfreich, ein Ventil, Zeitvertreib, Spaß sein.

    Ich finde Bewegung wichtig, da ich körperlich nicht mehr in der Lage für Krafttraining oder Fitnessstudio bin, laufe ich alle möglichen Wege zu Fuß, nutze Treppen statt Aufzüge, versuche einfach in den Alltag Bewegung zu integrieren, da der Trend ja leider zum Couchpotato wandert.

    • Bibilotta

      Oh ja – ein toller Gewinn, den die Autorin da zur Verfügung stellt… das stimmt 😉

      Und ja – klar, Bewegung ist wichtig… und da hast du wohl für dich einen tollen WEg gefunden, diese auch zu tätigen.
      Super… weiter so 😉

    • Karin Glück

      Liebe Franci,
      die Glücksbox soll ja glücklich machen:)
      Ich habe mal eine zeitlang ziemlich viel Sport gemacht. Das war schon toll, aber um ehrlich zu sein: Viel Arbeiten geht dann halt nicht mehr, wenn man noch Kinder hat…
      Und ich glaube auch, dass du einen guten Weg für dich gefunden hast. Am Ende kommt es nur darauf an: ob es für dich passend ist.
      Machs gut du:)
      Karin

  • Tina

    Also ich bin eigentlich ein Sportmuffel aber Schwimmen ist eine Leidenschaft von mir. Da ich eine schwerstbehionderte Tochter seit 10 Jahren habe und diese zuhause allein pflege, komme ich leider nur noch im Urlaub dazu zu schwimmen, dann aber jeden Tag bis ich nicht mehr kann. Wasser ist einfach ein schönes Element zum abschalten

    • Bibilotta

      Das kann ich mir gut vorstellen, dass das im Urlaub dann ausnutzt und deiner Begeisterung fürs Schwimmen da dann ausgiebig nachkommst.
      Schön, dass du dir das dann auch ausgiebig erlaubst 😉

      Übrigens HUT AB, dass du das alleine meisterst mit deiner Tochter… da braucht man viel Kraft zu.
      Aber zu was man nicht alles immer dann doch fähig ist oder? 😉

  • Karin

    Hallo liebe Karin,

    nochmal Thema ..”ZUMBA” da können wir uns die Hand geben, denn das habe ich auch noch nie probiert. ….grins..liebe Karin..

    ….vielleicht auch weil ich in der Nähe der Sporthalle wohne und wenn ich Dienstagsnachmittags auf meiner Terrasse sitze und am Lesen bin höre ich die Musik und die Kommandos der Trainerin beim ZUMBA ……das reicht mir persönlich dann schon….grins…augenrollen….

    LG..Karin…

  • Christina

    Ich finde nicht das Sport Mord ist , den jeder findet für sich das richtige .
    Ich finde selbst Joggen als albern , gehe lieber spazieren und wandern. Jeder so wie er mag und das ist das wichtigste auch Spaß daran hat.

  • Imke Underhill

    Ich war nie eine Sportskanone und werde es wohl auch nicht mehr werden, aber inzwischen laufe ich gerne täglich (m)eine Runde. Ist schön zu spüren, wie sich Atmung und Kondition langsam verbessern. Und mit Musikbeschallung gibt es fast nichts Schöneres für mich 🙂 ansonsten ab und zu schwimmen gehen mit Freunden oder jedes Wochenende aktiv Fußball SCHAUEN 😀 hat wieder mal Spaß gemacht, danke an euch zwei und einen schönen Abend noch! Lieben Gruß

    • Bibilotta

      Na das ist doch schonmal was … und ja – mit Musik auf dem Ohr ist das was schönes… da geb ich dir recht.
      Aber hey.. immerhin bist jedes Wochenende aktiv am Fussball SCHAUEN *hahahahahhahaha*… klasse sache 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *