alt="Bernsteintränen - Ullstein Verlag"
Historisch,  Roman

Bernsteintränen von Izabelle Jardin

*** Rezensionsexemplar***
Dieses Buch wurde mir über Netzwerk-Agentur Bookmark

als Rezensionsexemplar vom Ullstein-Verlag zur Verfügung gestellt!

Schon im Jahr 2015 habe ich den Roman “Bernsteintränen” von Izabelle Jardin kennengelernt. Nun hat er vor kurzem einen Platz im Ullstein-Verlag gefunden. Klar, dass ich euch in dem Fall liebend gerne nochmals meine Rezension von diesem atemberaubenden Roman präsentiere.

alt="Bernsteintränen Izabelle Jardin"

Bernsteintränen

von Izabelle Jardin

Ein alter Gutshof und zwei junge Frauen, die ihr Glück in die eigenen Hände nehmen
Ostpreußen, 1945: In den Wirren der letzten Kriegstage flieht die zwanzigjährige Elisabeth vom Gut ihrer Eltern. Ob sie ihre Familie je wiedersehen wird, weiß sie nicht. Auch ihre große Liebe muss sie zurücklassen.
Berlin, 2005: Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr hatte sich Nicola eigentlich anders vorgestellt. Gerade erst hat sie sich von ihrem Freund getrennt, da schickt sie ihr Chef auf Dienstreise nach Polen. Nach einer Autopanne nimmt sie der Landarzt Marcin bei sich auf, der ganz in der Nähe des alten Gutshofes wohnt, den Nicola für ihre Firma besichtigen soll. Marcin weckt in ihr völlig ungeahnte Gefühle, und auch das alte Haus lässt sie schon bald nicht mehr los. Sie taucht ein in die Geschichte seiner früheren Bewohner.

Quelle: Ullstein

Mehr Infos zum Buch

Zwei Zeiten – Zwei Geschichten = ein genialer Roman

Izabelle Jardin entführt den Leser in diesem Roman auf eine abenteuerliche Reise. Zwei Zeiten werden dem Leser hier offenbart. Dabei spielt die Geschichte um Nicola im Jahr 2005 – ein Leben im Hier und Jetzt.
Doch auf ihrer Reise nach Polen taucht sie ein in eine Geschichte im Jahre 1945.
Diese beiden Erzählstränge – diese zwei Geschichten, die man hier miterlebt – bilden letztendlich einen wahnsinnig gefühlvollen, herzergreifenden Roman, der mich total umgehauen, begeistert und fasziniert hat.

Bildgewaltig und bewegend …

Izabelle Jardin hat es bisher ausnahmslos geschafft, mich mit ihren Geschichten zutiefst zu berühren. So auch hier in dem Roman “Bernsteintränen”. Es ist so spannend und abenteuerlich, sich hier auf eine Zeitreise zu begeben und einen wahnsinnig schönen, aber auch schmerzvollen Roman hier zu lesen. Ich bin bisher was ihre Bücher angeht, immer sehr begeistert gewesen und dachte, dass sich das nicht unbedingt noch toppen lässt… aber da wurde ich eines besseren belehrt. JEDES ihrer Bücher überrascht mich immer wieder aufs Neue.

Sie schafft es immer wieder mich an wunderschöne Schauplätze zu entführen und erzählt mir wahnsinnig bewegende Geschichten, die sich im Hier und Jetzt und zu früheren Zeiten abspielen. Der Mix – die Zusammenhänge, alles ist so wahnsinnig toll recherchiert und führt zu einem wahnsinnig emotionalen Ende.

Gefühle, die mich beim Lesen zutiefst berühren

Bernsteintränen gehört zu einem meiner absoluten Lieblingsromane – und wer das Buch kennt, oder sich hier in die Geschichte hinbegibt, der kann mich verstehen. So gefühlvoll, herzergreifend, erwärmend aber auch spannend, traurig und schmerzvoll ist diese Geschichte. Ich habe gelitten, geliebt und vor allem mit gefiebert. Izabelle Jardin hat so einen tollen, eindrucksstarken Schreibstil, der mich total mitnimmt und auch nicht mehr loslässt. Von den Gefühlen mag ich ja gar nicht anfangen, die mich hier packen und ja – im einen Moment zum Weinen bringen und mich im nächsten Moment die tiefe wahre Liebe spüren lassen. Es ist immer wieder eine wahnsinnige Gefühlsachterbahn auf hohem Level.

Was ein Lesefeeling…

Die Sprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit sind wundervoll in die Geschichte eingearbeitet und ich habe mich regelrecht hineingezogen gefühlt, in den Strudel der Gefühle.  Die Protagonisten sind mir so ans Herz gewachsen und ich habe fieberhaft ihre Veränderungen, ihre neuen Erkenntnisse und ihre Wege begleitet. Die Reise, die Nicola durchlebt hat, auch im Bezug auf ihre Einstellung, ihre Ansichten, die hat mich wahnsinnig mitgerissen …. Es war so schön mit zu verfolgen, wie alles um sie herum auf einmal eine andere, wichtigere und vor allem schönere Bedeutung bekam. Ein steiniger, mühsam erkämpfter aber wundervoll gemeisterter Weg … WAHNSINN. Es war mir, als würde ich eine Freundin bei einer Reise in die Vergangenheit begleiten und gemeinsam mit ihr die Welt, das Leben auf einmal mit anderen Augen sehen.

Ein Schreibstil auf hohem Level, der begeistert

Bildhaft wurde mir als Leser während der Geschichte, die Landschaft, die Begebenheiten vor Ort, der Blick auf das Land des Bernsteins übermittelt und ich habe mich regelrecht danach gesehnt, genau diesen Ort mal persönlich zu sehen und in mich aufzunehmen. So realistisch und bildhaft wurden hier die Worte übermittelt. Izabelle Jardin hat aber auch eine wunderschöne, sinnliche, bildhafte und gefühlvolle Art Worte zu einer Geschichte zusammenzufügen, dass es einen mitten ins Herz trifft, als Leser. Ich bewundere diese Art und Weise und kann es gar nicht wirklich selber in Worte ausdrücken, was es in mir bewegt hat. (Taschentücher waren somit ein wichtiger Bestandteil für mich, während des Lesens).

Geschichtliche Einblicke

Geschichtlich wurde ich wachgerüttelt und bekam einen traurigen, herzergreifenden aber tiefgründigen Einblick in die Zeit des Krieges. Das Leben der Menschen damals in ihren verängstigten, ärmlichen und harten Zeiten … das wurde mir ebenfalls sehr nah  ran getragen und ich erinnerte mich an die Zeit, als mir meine Großeltern noch die ein oder andere Geschichte aus den Kriegszeiten erzählten.

Bernsteintränen – ein Roman, den man tief ins Herz einziehen lässt

Herzergreifend, Gefühlvoll, Spannend, Romantisch, Abenteuerlich und sehr Einfühlsam hat Izabelle Jardin hier eine Geschichte geschaffen, die mich mehr als einmal sehr tief berührt hat. Taschentuchalarm war hier gegeben und ich musste das ein oder andere mal richtig tief Luft holen. Sehr realistisch, sehr nah (die Protagonisten kamen mir mehr als vertraut und bekannt vor) hat sie mich gepackt. Bildhaft und ausdrucksstark sind ihre Formulierungen und Beschreibungen … zum Greifen nah.

Ich kann und möchte euch “Bernsteintränen” wärmstens ans Herz legen. Lasst euch auf eine Reise ein, die nicht nur in das Land des Bernsteins führt, sondern tief in eure Herzen

Weitere gefühlvolle Romane von Izabelle Jardin:

2 Kommentare

  • karin

    Hallo und guten Tag Bianca,

    ja, diese Buchvorstellung erfreut mein Herz, denn historische Romane mag ich ja auch sehr und es muss auch nicht immer nur das Mittelalter sein….augenzwickern.

    Deshalb Danke für das Vorstellen..LG..Karin..

    • Bibilotta

      Da hast du wohl recht Karin – es gibt noch viel mehr interessante Epochen, in denen sich tolle und spannende Geschichten abspielen können 😉
      Freut mich, dass dir das gefällt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *