Allgemein

[Werbung]Autoren-Advent-Special zum 3. Advent

***Werbung***

Autoren-Advents-Special: 3. Advent

Ach wie schön, dass ihr auch heute am 3. Advent wieder reinschaut – oder auch noch neu dazustoßt.
Ich freue mich über jeden, der hier mal sein Näschen reinsteckt … haben wir ja schon 2 tolle Runden des Autoren-Advents-Specials bei mir hier auf dem Blog schon hinter uns.

Wer mag kann sich gerne noch die Interviews und Einblicke mit Cally Stronk & Christian Friedrich sowie das Special mit Jo Berger ansehen – auch wenn die Gewinnspiele dort schon beendet sind – dafür gibt’s ja heute hier wieder ein neues – und hoffentlich für euch interessantes Interview, Einblicke und Gewinnspiel.

In der 3. Runde des Autoren-Advent-Specials freue ich mich besonders mit einer ganz tollen und lieben Autorin hier durchstarten zu dürfen. Erst Anfang des Jahres bin ich auf sie und ihre Buchreihe aufmerksam geworden  – aber dazu gleich mehr.

Also ihr Lieben, dann will ich euch mal nicht länger auf die Folter spannen und freue mich einfach nur …

In den 3. Advent mit Kirsten Storm

Kirsten Storm, begleitet das Thema Schreiben schon mehrere Jahre. Als Lehrerin ist sie bisher tätig und nebenbei hat sie sich immer wieder dem Schreiben gewidmet. Dabei hat sie eine blühende Fantasy und liebt es Geschichten zu schreiben. Seit der Geburt ihrer Tochter wurde aus dem Schreiben mehr als nur ein Hobby … worüber ich sehr froh und glücklich bin. Denn es wäre eine Schande, wenn ihre wundervollen Geschichten nicht an die Öffentlichkeit gekommen wären.

So hat sie es 2018 gewagt und ist mir ihrem Debüt – “Die Chronik der Wünsche” als Selfpublisher an den Start gegangen.
Ich hab das erste Band verschlungen – wenn es auch noch nicht ganz perfekt war – aber egal. In Band 2 hat sie sich dann gleich noch gesteigert  und momentan hänge ich am 3. Band dieser Reihe fest.
Es ist so genial in diese Geschichte abzutauchen – da kommt echt Freude auf und ich bin gespannt, wie sie die ganze Story im 4. Band, das Anfang kommenden Jahres erscheinen soll, zu Ende bringt.

alt="Chronik der Wünsche, Kirsten Storm"

 

Da es sich hier um eine Reihe handelt, will ich gar nicht so viel über die einzelnen Bücher hier berichten – wer also mehr erfahren möchte, der kann sich gerne auf der Website von Kirsten Storm umschauen oder in meine Rezensionen zu “Wünsch dir was . Der erste Wächter” oder Band 2 “Wünsch dir was. Misaya” reinschauen. Teil 3 gibts demnächst – sobald ich das Buch fertig gelesen habe (momentan ist mein Lesefluss bei all den Weihnachtsvorbereitungen immer wieder gebremst).

Nur soviel kann ich euch verraten – für Fantasyliebhaber ist diese Reihe einfach nur genial … hier eine kurze Zusammenfassung von Kirsten Storm.

»Wünsch dir was – Der erste Wächter« ist der Auftakt zu einer Fantasy-Reihe, bestehend aus vier Bänden, die als E-Book und Taschenbuch erhältlich sind. Sei mit dabei und erlebe eine fesselnde Geschichte voller Romantik, Abenteuer, Spannung und Humor.

Na neugierig geworden? Dann schaut doch mal auf der Website von Kirsten Storm kann noch viel mehr wie nur Schreiben – sie ist auch mit Bildern fleissig und sehr talentiert …HIER könnt ihr mehr darüber erfahren und sichten.

Die bisher erschienen Bücher gibt es sowohl als Taschenbücher sowie als E-Books.

Chronik der Wünsche 1: Wünsch dir was. Der erste Wächter
Chronik der Wünsche 2: Wünsch dir was. Misaya
Chronik der Wünsche 3: Wünsch dir was. Vergänglichkeit
Chronik der Wünsche 4: erscheint 2019

Jetzt hab ich genug über diese Reihe hier geschwärmt und hoffentlich eure Neugier geweckt… jetzt hab ich noch ein tolles

Weihnachts-Interview mit Kirsten Storm

alt="Kirsten Storm - Autorenfoto"
© Kirsten Storm

Machst du es dir an den Adventssonntagen besonders schön? Gibt’s da Rituale, die du einfach nicht missen möchtest?

An den Adventssonntagen gibt es bei uns ein gemütliches, gemeinsames Frühstück. Am schönsten ist es, zuzusehen wie begeistert meine dreijährige Tochter die Weihnachtsstimmung in sich aufsaugt, wenn die Kerzen angezündet werden und ein kleines Adventslied angestimmt wird.

alt="Kirsten Storm Privat 1"
© Kirsten Storm

 

Hast du selber einen Adventskalender? Oder machst du einen für deine Liebsten?

Sowohl als auch. Meist bekomme ich von meinem Mann einen Kalender voller kleiner Rätsel. Das gestaltet sich oft als kleine Schnitzeljagd, die dann zu einer süßen Überraschung führt. Ich bin ein Bastler und jedes Jahr sieht das Ergebnis ein wenig anders aus. Da gab es zum Beispiel schon kleine Comics, die jeden Tag eine Seite mehr bekamen, gefaltete Figürchen oder Fotomontagen, wie diese hier. Etwas zum Naschen darf natürlich auch nicht fehlen.

alt="Kirsten Storm privat 3"
© Kirsten Storm
Fotomontage von Kirsten Storm

 

Wie stimmst du dich auf Weihnachten ein? Oder kommt das von ganz alleine?

Weihnachten drängt sich ja geradezu auf, man muss sich schon im Oktober beim Einkaufen an Regalen voller Lebkuchen vorbeidrücken. Aber die richtige Stimmung kommt finde ich erst, wenn abends die vielen Bäumchen im Dunkeln leuchten und man mit Mütze und Schal unterwegs ist.

 

Wie sieht es bei dir mit weihnachtlicher Dekoration zu Hause aus? 

Das gehört natürlich mit dazu. Am meisten mag ich, wenn es nach Tannennadeln duftet und die Lichterketten leuchten, während sich draußen der dunkle Dezember gegen die Scheiben drückt.

 

Wird bei euch zur Weihnachtszeit gebacken- und was sind eure Lieblingsplätzchen? 

Backen ist ein ganz großes Thema bei uns, zumal meine Tochter ganz versessen darauf ist, beim Teig rühren und Plätzchen ausstechen zu helfen. Besonders das Löffel-Abschlecken am Ende hat Tradition. Meine Lieblingsplätzchen sind kleine Kalorienbomben. Aber einmal im Jahr muss das einfach sein.

alt="Plätzchen Kirsten Storm privat 4"
© Kirsten Storm

Hier ist das Rezept dazu:

  • 600g Mehl
  • 400g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1 Tropfen Rumaroma (optional)
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 2 Ms. Kardamom
  • 400g Butter oder Margarine
  • 2 Prisen Salz
  • 300g gemahlene Walnüsse

 

Den Teig zu runden Plätzchen ausstechen und bei 160° ca. 8 min backen.
Nach dem Abkühlen je zwei Plätzchen mit Füllung versehen:

Für die Füllung benötigt man:
400g Marzipan
Johannisbeer-Gelee

Das Marzipan dünn ausrollen und ausstechen und auf ein Plätzchen legen, mit Gelee bestreichen und den Deckel vorsichtig darauf drücken.

Glasur:
400g Zartbitter
200g halbe Walnüsse

Die Plätzchen mit Glasur bestreichen und mit einer halben Walnuss verzieren.

 

Wie dürfen wir uns Weihnachten bei dir zu Hause vorstellen? Wie läuft das bei dir ab?

Weihnachten verbringen wir immer bei den Großeltern. Wir essen gemeinsam, verbringen einen schönen Abend, meine Schwiegermutter und ich nötigen alle zum Singen (auch wenn es oft ein wenig schräg ausfällt) und dann gibt es Bescherung.

 

Hast du einen Lieblingsweihnachtsfilm und / oder einen  Weihnachtssong – der in dieser Zeit nicht fehlen darf?

Sobald ich die Musik von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel höre, kommt bei mir Weihnachtsstimmung auf. Es ist einfach so schön.

 

Wie sieht es mit Weihnachtsgeschenken aus? Bastelst du da auch selber was oder kaufst du lieber das passende Geschenk?

Oftmals wird gekauft, aber gerne bastle ich auch. Letztes Jahr habe ich meiner Tochter ein Puppenhaus gezimmert. Da ich früher auch Werklehrerin war, nehme ich gerne mal Hammer und Säge zur Hand. Für die Verwandtschaft gab es mit Seidenpapier bekleisterte Lichterflaschen.

 

Gibt’s bei euch einen echten Weihnachtsbaum? Und wenn ja, wie wird er dieses Jahr aussehen? Oder wie sah er letztes Jahr aus ? 

Unser Weihnachtsbaum wird jedes Jahr mit Kugeln und alten Holzfiguren behängt. Alt, im Sinne von: die hingen schon am Baum, als ich noch klein war. Eigentlich fallen sie fast schon auseinander. Mein Mann macht sich zwar gerne ein wenig darüber lustig, aber ein paar bekommen wir immer zwischen die Äste geschmuggelt und wir freuen uns daran.

alt="Kirsten Storm Privat 2"
© Kirsten Storm

 

Welches Buch einer deiner Kollegen würdest du für ein Weihnachtsgeschenk unbedingt empfehlen?

Da würde mir spontan „Das letzte Einhorn“ von Peter S. Beagle einfallen. Es ist eine so wunderbare Geschichte, die einen verzaubert. Wer den Film mag, sollte das Buch unbedingt einmal gelesen haben.

Was wünschst du deinen Lesern zu Weihnachten, was möchtest du ihnen ans Herz legen?

Ich wünsche meinen Lesern natürlich ein wunderschönes Fest und besinnliche Tage. Man sollte diese Zeit einfach mit seinen Lieben genießen.

Auch dir vielen herzlichen Dank für das Interview, liebe Bianca und eine wunderbare Weihnachtszeit.

 

Auch von mir ein liebes DANKE SCHÖN an dieser Stelle an Kirsten Storm – es ist klasse,
dass du hier bei dieser Aktion uns so schön an deinem privaten Weihnachten teilhaben lässt.

Doch das ist natürlich noch lange nicht alles – die liebe Kirsten Storm hat natürlich für euch auch was dagelassen – DANKE dafür !!!

Und deshalb seid nun ihr dran 😉

 

Gewinnspiel

Um hier beim Gewinnspiel mitzumachen,
beantwortet mir einfach folgende Gewinnspielfrage
und schon seid ihr mit dabei euch eine Chance auf folgenden Gewinn zu sichern!

Gewinnspielfrage

Wie sieht es bei euch aus mit Weihnachtsgeschenken?
Bastelt ihr selber was oder verschenkt ihr nur gekauftes?
Vielleicht habt ihr ja auch noch einen letzten DIY Tipp parat?

 

alt="Autoren Advent Special Kirsten Storm"

zu gewinnen gibt es 

1 x die Printausgabe 
“Wünsch dir was. Der erste Wächter”
von Kirsten Storm & Goodies

 

Desweiteren werden noch
3 x je ein Lesezeichen & Blume
verlost.

  • Das Gewinnspiel läuft vom 16. – 22.12.2018 um 23:59 Uhr
  • Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 24.12.2018 im Laufe des Tages hier auf dem Blog und der Gewinner hat 1 Woche Zeit sich bei mir zu melden unter bibilotta@bibilotta.de !
  • Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedinungen!

Und nun wünsch ich euch ganz viel Glück und
einen erholsamen und entspannten 3. Advent!!!

Eure Bibilotta

22 Kommentare

  • Katja

    Hallo und herzlichen Dank für die tolle Verlosung! Ich verschenke überwiegend gekaufte Weihnachtsgeschenke, aber auch ein paar selbstgemachte. Zum Beispiel habe ich eine Dachziegel weihnachtlich bemalt und werde sie verschenken.

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Katja

  • Angela K.

    Hallöchen,
    wünsche erstmal einen schönen 3.Advent .
    Ich kaufe die paar Geschenke die ich brauche.
    Größen teil schenken wir uns nichts, sondern kaufen zusammen was
    wir wirklich brauchen.
    VLG Angela K.

    • Bibilotta

      Das ist ja auch voll ok …. wir machen auch nichts groß – Hauptsache die Kinder können sich freuen 😉
      Wobei mein Mann und ich uns auch immer eine Kleinigkeit schenken – freut sich doch jeder drüber 😉

    • Bibilotta

      Kann ich verstehen – muss einem auch liegen.
      Letztes Jahr hab ich auch noch gebastelt – dieses Jahr fehlts mir an Motivation dazu 😉

  • Amelie S.

    Hallo Bianca und allen hier einen schönen 3.Advent 🙂 ,

    ich habe leider nicht so viele tolle Ideen zum selbst basteln bzw. auch nicht die Zeit. Deshalb versuche ich die Wünsche über den Kaufweg zu erfüllen. 🙂
    Ein schöner Beitrag wieder und auch wieder ein tolles Rezept. 🙂

    Liebe Grüße
    Amelie S.

  • SaBine K.

    Hallo,

    ich verschenke gekauftes, da meine Kreativität nicht für mehr reicht. 😉 Aber gern packe ich zu den Geschenken noch selbstgemachte Kekse dazu.

    LG
    SaBine

    • Bibilotta

      Das ist doch auch was – liegt ja auch nicht jedem.
      Ich muss da auch immer sehr viel Lust dazu haben – und das fehlte dieses Jahr irgendwie *Lach*

  • Little Cat

    Hallo,

    also ich verschenke gern etwas selbstgemachtes. Auch immer etwas gekauftes, aber meist ist von beidem was dabei- jenachdem was sich anbietet. Dieses Jahr verschenke ich einen selbstgenähten winterlichen Loopschal und ein Stirnband. Beides selbst genäht:)

    Liebe grüße

    Little Cat

    • Bibilotta

      WOW… was selbstgenähtes??? Das find ich ja klasse – da beneid ich ja jeden, der da ein Händchen für hat … ich leider nicht *heul*
      Aber wie auch immer – da wird sich hoffentlich jemand ganz dolle freuen 😉

  • Tanjas Buchgarten

    Morgen,

    ich verschenke gekauftes … nach den Wunschzetteln der Kinder.

    Für die Erwachsenen (Eltern, Geschwister) gibt’s teilweise gekauftes, in manchen Jahren selbstgebasteltes.

    Dieses Jahr wird’s ein Schuhkarton, als Geschenk verpackt. Gefüllt mit
    – “Nimm dir was du brauchst Merci” ,
    – einer Schneekugel gefüllt mit Kakao, Streusel und Marshmellows,
    – einem gebastelten Tannenbaum sowie einem
    – Glücksglas – in welches man schöne/glückliche Momente füllt um diese bei Bedarf herauszuholen und sich an glückliche Momente zu erinnern oder am Jahresende einen Rückblick zu machen
    – einer Weihnachtsgurke – mit Anleitung

    vielleicht passt noch was rein, mal schauen….

    Liebe Grüße

    Tanjas Buchgarten

  • Cornelia

    Hallöchen 🙂
    Bei mir gibt’s eine bunte Mischung. Selbst gemachtes und gekauftes 🙂
    Ich häkle und bastle sehr gerne, da findet sich immer was, sofern man früh genug damit anfängt und genug Zeit hat 😀

    Liebe Grüße Cornelia

  • Stefanie

    Hallo
    Wir verschenken zu Weihnachten meistens was gekauftes , es wird auch hier und da was bestellt und selbst gebastelt wird auch ab und an . Ich selber finde selbst gemachte Sachen toll da sie mit viel Liebe und Herz gemacht werden . Wir backen jedes Jahr leckere Plätzchen und schmücken den Baum gemeinsam was mittlerweile zum Ritual geworden ist ?. An den Adventssonntage machen wir es wie ihr ein gemütliches frühstücken gemeinsam den Kranz mitten auf den Tisch und kerze/n anzünden ?.
    Dein Bericht ist toll ? vielen dank dafür und auch für deine tolle Verlosung wo ich gerne mein Glück versuche ???
    Ich würde mich sehr freuen zu gewinnen wie jeder andere auch darum drück ich mir nun ganz fest die Daumen und wünsche allen viel Glück LG

    • Bibilotta

      Das klingt doch alles klasse…. und danke dir für die lieben Worte.
      Drücke natürlich ganz feste die Daumen — für alle hier 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *