Bibilottas Waldspaziergang: Fan-Fiction (3) zu Pfad des Schicksals

alt="Pfad des Schicksals"

Schön, dass ihr auch zum 3. Teil meiner Fan-Fiction nochmals hier reinschaut. Das freut mich – und zeigt mir nur, dass eure Neugier doch geweckt wurde. Mit “Bibilotta auf Kräutertour” fing es an und weiter ging es mit “Das große Treffen”.

Na dann will ich euch nicht länger auf die Folter spannen und hab euch hier den 2. Teil.

Bibilotta´s Waldspaziergang

Fan-Fiction zu Pfad des Schicksals – Teil 3

Entspannung schwer möglich

Nachdem ich nun von Tzara so einiges schon über Kräuter erfahren habe, und Susanne mich hier allein gelassen hat, muss ich mich selber erstmal ausruhen. Mal sehen ob ich bei Tzara schlafen kann, oder ob es mir wie Susanne geht – die ja von Tzara´s Schnarchen die Flucht ergriffen hat. Erst Erst einmal ausruhen – so war der Plan – und somit bette ich mich in die Räumlichkeiten in einer gemütliche Ecke, die mir Tzara vorbereitet hat.

Was ist das doch alles aufregend – immer wieder diese Abenteuer auf die ich geschickt werde – und diese Unwissenheit, was so alles auf mich zukommt. Aber letztendlich hab ich ja auch meinen Spaß dabei – im nachhinein sind solche Abenteuer ja auch immer was besonderes.

Alles mögliche schwirrt mir so durch den Kopf und von einschlafen keine Spur. Ich bekomme kein Auge zu und überlege mir schon, wie ich Susanne rupfe. Mal ehrlich wie soll man sich bei dem lauten Geschnarche zum Schlafen bringen. Das ist ja mal der Oberhammer. Klar – ich schnarche auch – aber soooo ? Tzara scheint hier die ganzen Bäume des Dorfes abzusägen.
Da kann ja morgen keines der Baumhäuser mehr stehen, denke ich mir so.

Unruhig wälze ich mich von links nach rechts – immer in der Hoffnung doch noch Schlaf zu finden … aber nichts da. Es will einfach nicht klappen. Hätte ich doch mal ein paar Ohrschützer eingepackt. Ich beschließe kurz an die frische Luft zu gehen,oder sogar wach zu bleiben und schleiche leise aus der Hütte – so ein kleiner Walspaziergang kann doch nicht verkehrt sein … oder doch?

Bibilotta´s Waldspaziergang – war das eine gute Idee?

Ich liebe den Anblick des Mondes, der auf die Waldsiedlung herabscheint und strecke mich gähnend. So ein Waldspaziergang bei Mondschein – schon was schönes. Kurz erwäge ich den Gedanken an der frischen Luft zu nächtigen, verwerfe den Gedanken aber gleich wieder, da ich mir immer noch unsicher bin was hier alles rumläuft auch wenn es den Anschein macht als wenn alles friedlich ist. Dann lieber doch keinen Schlaf oder irgendwann hundemüde auch bei Tzaras Schnarchen, den Schlaf zu finden… aber erstmal noch die frische Waldluft genießen und ein paar Schritte gehen.

Dabei überkommt mich eine Gänsehaut bei meiner Wanderung. Ich sehe mich um, kann aber nichts entdecken. Die Gänsehaut im Nacken bleibt und das ungute Gefühl beobachtet zu werden.

Was tun? Na am besten laut mit mir selbst reden. Soll das nicht helfen? Ist es ein Tier, hat es vielleicht Angst und ein Angreifer denkt ich wäre verrückt – und tritt dann vielleicht auch den Rückzug an.

Also was solls, deshalb fange ich lautstark an zu erzählen:

„Jaaa jaaa Grimm, ich sag dir, ich fass es nicht wie still es hier ist, aber selbst wenn jemand da wäre, würden wir ihn doch gerne verjagen.“

Ich komme mir zwar etwas dämlich vor, aber lieber so als anders.

„Nun denn, wer auch immer da ist, mein Freund und ich haben dir schon eine Falle gestellt.
Komm raus, komm raus, wo immer du bist.“

Okay, dieser Satz war glaube ich aus einem Film,, aber vielleicht hilft es ja.

Auf einmal schleicht sich wirklich etwas aus dem Dunkeln auf mich zu und ich bin schockiert, den es ist einer der ….

ENDE TEIL 3

alt="Wald bei Nacht
© pixabay.com

NAAAA???? Neugierig??? *kicher* – tja – dann muss ich euch erstmal noch vertrösten – wie es weitergeht – das erfahrt ihr die Tage !!! Ich hoffe euch hat Bibilotta´s Waldspaziergang trotzdem gefallen.
Inzwischen dürft ihr einfach mal rätseln, was da wohl auf mich zu schleicht … ich bin gespannt, was ihr für Ideen habt.

Blogtour “Pfad des Schicksals”

Diese Fan-Fiction steht im Zusammenhang der anstehenden Blogtour zu Pfad des Schicksals von Brienne Brahm. Diese startet am 20. Juni 2019.
Ich hoffe ihr seid mit dabei !!! – am 20. Juni 2019 startet die Blogtour zu Pfad des Schicksals von Brienne Brahm (doch dazu die Tage mehr).


Wer sich noch mehr Einblicke vorab erhaschen will – der sollte entweder in meine Rezension zu “Pfad des Schicksals. Wille des Orakels” reinschauen – oder bei unserer FB-Veranstaltung vorbeikommen – dort warten noch mehr Fan-Fictions vorab auf euch!!!

Kommentare 2

  • Hallo liebe Bianca,

    das mit dem Schnarchen kann echt nerven, grins kenne ich auch….

    Vielleicht bist Du bei Deinem Spaziergang einem der tierischen Gefährten, der Protagonist begegnet….z.B. ein Vogel will ja auch mal fliegen einfach nur so oder sich einen Wurm besorgen ….

    Oder Susanne kann auch nicht schlafen und versucht Dich irgendwie zu erschrecken ….

    Könnte beides sein oder?

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *