alt="AAS3"
Allgemein

Autoren-Advent-Special 2019: 3. Advent mit Jessica Winter

***Werbung / Gewinnspiel***

Wie die Zeit dahinfliegt – schon haben wir den 3. Advent – die Ferien rücken immer näher und Weihnachten ist auch nicht mehr weit.
Auf der Arbeit hatten wir diese Woche schon unsere Weihnachtsfeier und meine Tochter hat im Verein auch schon fleissig gefeiert.
Nun ist Endspurt angesagt – die letzten stressigen Tage – und dann kann der Entspannungsmodus einsetzen oder nicht?
Ich freu mich drauf – und ab dem 4. Advent bin ich soooowas von gechillt, dass die Freude auf Weihnachten umso größer wird.

Ich hoffe, ihr seid auch in den letzten Zügen und müsst nicht mehr allzu viel vorbereiten. So dass auch ihr so langsam anfangen könnt zu genießen.
Heute will ich nun die 3. Runde des

Autoren-Advent-Special 2019

einläuten und freue mich auf eine ganz tolle und liebevolle Autorin, die ich seit ihrem ersten Buch die letzten Jahre immer begleitet habe. Ich liebe ALLE ihre Bücher und Geschichten und freu mich schon auf all das was noch kommen mag. Von wem ich spreche ? Von jemandem mit sehr viel Gefühl, mit einem großen Herzen, und mit einem Hang zu wunderschönen emotionalen und zutiefst berührenden Geschichten.
Na dann will ich euch nun verraten, wen ich meine ….. denn wir starten in den …

3. Advent mit Jessica Winter

alt="Jessica Winter und ich - FBM 2019"

Jessica Winter habe ich zwischenzeitlich schon 2 x auf der Frankfurter Buchmesse getroffen – und jedes mal ist die Freude groß 😉 Doch wer ist Jessica Winter genau? Das will ich euch mal verraten und dazu hab ich mir ihre Info über Jessica Winter von der Website geschnappt 😉

Schon seit frühester Kindheit war ich begeistert von romantischen Liebesgeschichten, die Tiefgang bewiesen. Stundenlang erträumte ich mir selbst unterschiedlichste Geschichten und schrieb diese immer wieder gerne auf. Mit zwölf Jahren wusste ich, ich würde eines Tages selbst Bücher schreiben und diesen Traum vergaß ich auch über die Höhen und Tiefen der Jahre nicht. Heute lebe ich mit meinem Mann und unseren Zwillingen im Großraum Linz, liebe nach wie vor meinen Beruf als Sonderpädagogin und genieße es abends und nachts, meine endlosen Ideen auf Papier zu bringen und meinen Figuren mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensumständen Stimmen zu verleihen.
“Bis du wieder atmen kannst” ist mein Debütroman.

Quelle: Website von Jessica Winter

Wenn ihr noch mehr über Jessica Winter und ihre Werke erfahren wollt, dann schaut unbedingt auf ihrer Autoren-Website vorbei – es lohnt sich.
Aber nichtsdestotrotz möchte ich euch ihre gesammelten Werke hier auch nochmals kurz vorstellen.

Jessica Winter und ihre Bücher

Ihr erstes Buch war der Titel “Bis du wieder atmen kannst – Julia und Jeremy 1” … ich war damals überrascht, welch dramatische und wahnsinnig gefühlvolle Geschichte sich hier hinter einem Selfpublisher-Autor versteckte … und somit hatte sie mich gleich hier schon gefangen genommen.
Ich konnte es nicht abwarten bis “Solange du bleibst – Julia und Jeremy 2” und dann auch Dort, wo du bist – Julia und Jeremy 3″.
Während Band 1 und 2 zusammengehören und auch nacheinander gelesen werden sollten – so ist der 3. Band der Julia und Jeremy Reihe in sich abgeschlossen und eigenständig lesbar … aber in der richtigen Reihenfolge macht er gleich noch viel mehr Spaß. Und wer meint, dass es damit in dieser Reihe getan ist – den darf ich enttäuschen. Es gab noch einen Spin Off der Julia und Jeremy Reihe – der Roman “Mitten im Sturm” schließt diese Reihe mit einem 4. Band ab – der ebenfalls in sich abgeschlossen ist.

Mehr Infos zum Buch “Bis du wieder atmen kannst”

Mehr Infos zum Buch “Solange du bleibst”

Mehr Infos zum Buch “Dort, wo du bist”

Mehr Infos zum Buch “Mitten im Sturm”

Doch das ist noch lange nicht alles … zwischen all den Bänden der “Julia und Jeremy Reihe” gab es noch ein weiteres Buch aus der Feder von Jessica Winter. Mit “Wenn du mich sehen könntest” hat Jessica Winter einen starken, faszinierenden und ja – sehr mitreißenden Roman – der mich ebenfalls umgehauen hat. Wenn man meint es geht nicht mehr … Jessica Winter schafft es jedes mal mich erneut wahnsinnig zu berühren und mitzureißen.

Mehr Infos zum Buch “Wenn du mich sehen könntest”

Erst dieses Jahr gab es dann noch die zwei neuesten Bücher von Jessica Winter. Eine Dilogie – die “Ready to be found” Reihe – die im Abstand von nicht ganz einem halben Jahr, erschienen ist.
Mit “Wind in deinen Segeln – Ready to be found 1” ist es Jessica Winter erneut gelungen, einen gefühlvollen, dramatischen und sehr tiefgründigen Reihenauftakt zu erschaffen – ich war froh, dass man auf den 2. Teil “Wo mein Herz liegt – Ready to be found 2 nicht allzu lange warten musste. Der kam nämlich vor kurzem erst raus – und jaaaaaa…. spannend und mit einigen weiteren harten Schicksalsschlägen und gaaaaaanz viel Gefühl geht es auch hier weiter.

Mehr Infos zum Buch “Wind in deinen Segeln

Mehr Infos zum Buch “Wo mein Herz liegt”


Ich kann gar nicht sagen, welches der ganzen Bücher ich am liebsten mag – ich mag sie einfach alle auf ihre Art und Weise.
Ich kann und will von all diesen tollen Geschichten einfach nicht genug bekommen – und darum bin ich auch schon sehr gespannt, was als nächstes von Jessica Winter erschienen wird – wir dürfen also gespannt sein.

Doch nun hab ich euch so viel vorgeschwärmt und vorgestellt … jetzt geht’s weiter zum weihnachtlichen Teil – denn ich hab Jessica Winter ein paar Einblicke rund um Weihnachten entlocken können. Also … viel Spaß dabei!!!

alt="Schneeflocke"

Weihnachtliches Interview mit Jessica Winter

Hallo liebe Jessica, ich freue mich, dass ich dich und deine tollen Bücher hier bei meinem Autoren-Advent-Special mit dabei habe.
Ich liebe all deine Geschichten, die mit so viel Gefühl und Liebe von dir geschrieben sind und allesamt ans Herz gehen. Ich hoffe, dass das ein oder andere deiner Bücher zum Fest der Liebe auch unter dem Weihnachtsbaum liegt.

Danke du Süße!!! <3

Wie ist das bei dir zu Hause in der Weihnachtszeit? Mit Kindern ist das ja immer was Wunderschönes. Ich vermute mal, dass du da genauso viel Liebe reinsteckst, wie auch in deine Geschichten.  

Also, dadurch, dass es unser erstes Weihnachten im Haus ist, bin ich schon mit der Deko durch die Decke gegangen 😀 Ich glaube, ich lebe jetzt das aus, was ich in meiner Kindheit nicht so erlebt habe. Draußen auf der Veranda steht ein Haufen Zeugs, drinnen habe ich sogar in meinen Vorhangschienen Holzschneeflocken und Kugeln aufgehängt. Dieses Jahr bekommen wir einen größeren Baum, weshalb ich generell mehr Lichterketten und Kugeln kaufen „musste“. Diese Woche werden Kekse gebacken. Nächste ist dann besetzt mit Torten für den Geburtstag meiner Kinder.

Und zu den Ritualen. Prinzipiell ist es meinem Mann und mir sehr wichtig, den Kindern klar zu machen, dass Weihnachten nicht nur ein Fest ist, wo sie wieder einmal Geschenke bekommen, sondern dass wir den Geburtstag von Jesus, Gottes Sohn feiern. Und weil wir uns so über den Retter der Welt freuen, gibt es Geschenke. Das ist die Ausgangsbasis. Trotzdem finde ich es voll ok, wenn sie an das Christkind und den Weihnachtsmann glauben. (Christkind kommt am heiligen Abend und der Weihnachtsmann bringt am 25. dann noch mal Geschenke von uns ;))

alt="Jessica Winter 2"
Foto PRIVAT von Jessica Winter

Was bedeutet Weihnachten für dich? Was macht es für dich zu etwas besonderem? (Ich erinner mich noch gut, wie meine Tochter noch klein war – das waren die schönsten Weihnachten – jetzt mit 12 ist leider der Zauber weg *lach*)

Wie schon gesagt, Weihnachten bedeutet für mich von der eigentlichen Bedeutung her jetzt nicht unbedingt mehr als jedem anderen Tag des Jahres, denn der Glaube spielt für mich ja sowieso eine große Rolle im Leben. Aber es macht mich schon glücklich, wenn ich all die Lichter sehe, den Baum, die strahlenden Kinderaugen, die Weihnachtsmärkte usw.

Gibt es ein Ritual, vielleicht aus deiner Kindheit, das du nicht missen möchtest an Weihnachten und vielleicht sogar bei deinen Kindern weiterführst? Oder ein weihnachtliches Erlebnis, an das du dich gerne erinnerst?

Puh, also ich muss ehrlich gestehen, dass Weihnachten in meiner eigenen Kindheit schon toll war, meistens aber mit einem Streit geendet hat, weil man oft den Fehler macht, von anderen Familienmitgliedern mehr zu erwarten als man sollte. An Weihnachten soll es nicht darum gehen, wer das teuerste Geschenk macht, oder wie der andere zu reagieren hat. Man sollte es gerne tun und sich freuen können wie ein Kind. Das ist meine Devise.

Was ich allerdings noch ganz genau weiß, ist, dass meine Mama es einmal geschafft hat (als ich eigentlich gar nicht mehr wirklich an den Weihnachtsmann geglaubt habe), es irgendwie so zu organisieren, dass wir die Wohnung bei leerem Baum gemeinsam verlassen haben und beim Nachhausekommen plötzlich Geschenke drunter waren. Mitunter eines, von dem ich extra vorher nicht gesagt hatte, dass ich es mir wünsche. Das hat den Glauben dann wieder einige Zeit belebt =)

Wenn du Weihnachten mit Em und Gabe verbringen würdest, die Protagonisten deiner aktuellen Dilogie, wo würdet ihr feiern und wie würde das aussehen?
(Wenn es nicht zu viel Aufwand für dich ist – vielleicht hättest du ja Lust eine kleine Szene zu verfassen, wie du mit den beiden Weihnachten verbringst? -Fände ich eine tolle Sache .. und muss auch nicht lange sein – ist auch nur so ein Vorschlag!)

Du hast Recht, das wäre eine tolle Idee. Aber ich kann es nicht. Also das mit der Szene. Denn ich sehe mich nicht als Teil ihrer Geschichte. Komisch, oder?

Jedenfalls, WENN ich mit ihnen feiern würde, dann vermutlich bei Hank. Je mehr Action für den alten Mann umso besser =)

Thema Geschenke: Macht ihr auch Geschenke an andere liebe Menschen? Oder eher nur  bei euren Kindern? Und wenn ja – machst du da selbst etwas oder kaufst du eher ein liebevolles Geschenk?

Also dieses Jahr habe ich mir für meinen Mann etwas Besonderes überlegt. Da bekommt er ein Adventtütchen pro Tag, wo dann eben größere und kleinere Sachen drin sind, die er liebt. Das gefällt mir, weil er nicht damit rechnet, sondern genau zu wissen glaubt, was er dieses Jahr bekommt 😀 und die Kinder natürlich ja, aber auch in Maßen. Großeltern bekommen meistens eine nette Kleinigkeit wie ein Fotogeschenk.

alt="Jessica Winter 1"
Foto PRIVAT von Jessica Winter

Welches Plätzchenrezept kannst du uns verraten, das bei euch zur Weihnachtszeit gebacken wird und nicht fehlen darf in der Plätzchendose?

Mandelmakronen von meiner Tante. Das sind die BESTEN auf dem Planeten und im Grunde braucht man nichts anderes als Mandelstifte, Staubzucker, etwas Zimt, Eiweiß und Oblatten 😀

Wie verbringt ihr Weihnachten? Gewährst du uns da einen kleinen Einblick?

Also am 24. Werden wir den Vormittag langsam angehen. Am Nachmittag gibt es das alljährliche Weihnachtsmusical in unserer Christengemeinde. Danach werden einige Familienmitglieder zur Bescherung zu uns kommen. Die Kleinen können dann spielen und die Großen machen Raclette.

Was wünschst du deinen Lesern zu Weihnachten, was möchtest du ihnen ans Herz legen?

Ich wünsche euch, dass ihr dieses Fest in Frieden feiern könnt. Mit dem Blick auf das eigentliche Ereignis, die eigentliche Freude, sodass kein hektischer Strudel daraus wird, sondern eine Zeit, die ihr genießen könnt, in der ihr auftanken könnt.

Danke dir liebe Jessica, für den weihnachtlichen, privaten Einblick. Auch wir wünschen dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest mit viel gemeinsamer Zeit unter deinen Liebsten!!!!

alt="Schneeflocke"

Die liebe Jessica hat mir für euch noch was tolles hiergelassen – so dass auch diese Woche ein tolles Gewinnspiel für euch am Start ist.

GEWINNSPIEL

Um hier beim Gewinnspiel mitzumachen,
beantwortet mir einfach folgende Gewinnspielfrage
und schon seid ihr mit dabei euch eine Chance auf folgenden Gewinn zu sichern!

alt="Autoren Advent Special Jessica Winter"

Gewinne 3 x je 1 E-Book
“Wind in deinen Segeln”
von Jessica Winter

alt="Schneeflocke"

Gewinnspielfrage

Kennt ihr das ein oder andere Buch von Jessica Winter schon?
Welches habt ihr schon gelesen
oder welches macht euch besonders neugierig?

Ich bin auf eure Antworten sehr gespannt!!!

alt="Schneeflocke"

Das Gewinnspiel läuft vom 15. – 21.12.2019 um 23:59 Uhr

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 22.12.2019 im Laufe des Tages HIER unter dem Beitrag .
Die Gewinner werden außerdem per Mail informiert.

Es gelten ansonsten folgende Teilnahmebedinungen!

alt="Schneeflocke"

Und nun wünsche ich euch allen viel Glück
und einen schönen 3. Advent
Genießt den Tag und lasst es euch gut gehen!!!

alt="Schneeflocke"

EDIT: 22.12.2019 20:18 Uhr

Ein bisschen später als gedacht – aber ich habs nun geschafft – die Gewinner sind ausgelost und werde ich hier gleich mal verkünden 😉

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN …..

Bianca Leonhardt
Katja
Eugenia Hense

Die Gewinnermails gehen gleich noch an euch raus ,)
Allen anderen – schaut doch beim Autoren-Advent-Special zum 4. Advent noch vorbei … die letzte Runde ist schon am Start – und auch dort warten tolle Gewinne auf euch 😉


22 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *